Bremen-Nord verbunden

Pilotprojekt des Präventionsrats abgeschlossen / Weitere Zusammenarbeit angekündigt

Sie freuten sich über das bundesweit einmalige Pilotprojekt: Edna Keßenich-Reiß, Peter Nowack und Uwe Schröter vom Präventionsrat Bremen-Nord, Alexander Beilken, Geschäftsführer der Firma Procedes
Chenel Beilken Digital Printing Werbegesellschaft mbh, Andreas Bettray, Geschäftsführer der Fähren
Bremen-Stedingen GmbH sowie Girlsday-Praktikantin Charlotte Poppe von der Oberschule in den
Sandwehen (von rechts). Foto: AS

Artikel vom: 06.05.2022

Region – (AS) Ein „Win-Win-Win“ und bundesweit einmaliges Pilotprojekt hat nun seinen Abschluss gefunden: Der Präventionsrat Bremen-Nord, die Fähren Bremen-Stedingen GmbH und die Firma Procedes Chenel Beilken Digital Printing Werbegesellschaft mbH haben in den vergangenen fünf Jahren mit unterschiedlichen Botschaften das Fährschiff „Vegesack“ bestückt. Das Motto: „Eine Region – ein Ziel: Bremen-Nord verbindet.“ Auftakt machte „Zeig‘ Hass und Rassismus die rote Karte“.
Andreas Bettray, Geschäftsführer der Fähren Bremen-Stedingen GmbH, dankte Alexander Beilken, Geschäftsführer von Procedes Chenel Beilken, für die „super Zusammenarbeit“ und professionelle Folierung. Die letzte Folierungsaktion, „MOIN“, habe über drei Jahre gehalten.
Die Überfahrten der Fähren zwischen Bremen-Nord und Niedersachsen – und die dadurch geschaffene Verbindung – passten ins Gesamtkonzept des Präventionsrats, stellte Uwe Schröter, Vorsitzender des dieses Gremiums fest.
Der Präventionsrat Bremen-Nord wurde gegründet, um Kräfte der Region zu bündeln, die dazu beitragen, die Lebensqualität vor Ort zu sichern und möglichst zu verbessern sowie das „Wir-Gefühl“ zu stärken. Rund 50 Mitglieder habe er.
Die Procedes Chenel Beilken Digital Printing Werbegesellschaft mbH hat ihre Wurzeln in der Segelmacherei Beilken, gegründet 1909 in Lesum, berichtet Geschäftsführer Alexander Beilken. Tätig sei sie im Messe- und Ausstellungsbereich in Europa und stelle großformatige Digitaldrucke her. Beim Familienunternehmen seien 240 Menschen beschäftigt. „Wir sind Bremen-Nord sehr verbunden“, erklärte er. Für ihn und die Mitarbeiter sei ihre Arbeit an der schwimmenden Verbindung ein Herzensprojekt gewesen.
Die Fähren Bremen-Stedingen GmbH, gegründet 1993, beförderte im Tagesdurchschnitt vom 1. Januar bis 31. März 2022 an allen drei Fährstellen 11511 Fahrgäste und 4891 Fahrzeuge, berichtete Geschäftsführer Andreas Bettray. Wegen der Corona-Krise und des Ukraine-Kriegs seien die Zahlen zurückgegangen. Trotzdem hätten viele Fährbenutzer die Aktion wahrgenommen und auch ihn sowie seine Mitarbeiter auf die Botschaften angesprochen.
Künftige Aktionen seien angedacht, und alle Beteiligten sagten erneut ihre Unterstützung zu.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

E-Days und die Zukunft von morgen

Blumenthal - (RDR) E-Days und jede Menge Nachhaltigkeit in Blumenthal sind bis Sonntagabend im Kämmerei-Quartier zu erleben. Alle Informationen und das Programm gibt es unter: www.

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Einbrecher gestellt, Sprengstoff und Drogen gefunden

Blumenthal - (FR) Einsatzkräfte stellten am Samstagabend in Blumenthal einen 38-Jährigen, der zuvor über eine Leiter in eine Wohnung geklettert war. Dort fanden die Polizisten ...

DOKU: Einladung zur Ausstellung

Blumenthal – (FR) Eine neue Ausstellung mit dem Titel „Blickwechsel“ ist im DOKU Blumenthal ab dem 27. Januar bis zum 4. März zu sehen. Der Künstler Martin Koroscha hat ...

„Niemand wird als Mobber geboren“

Bremen-Nord – (RDR) Mobbing an Schulen ist kein seltenes Phänomen. „Viele Menschen sind nicht in der Lage, Konflikte konstruktiv anzugehen“, sagt Ursula Pickener, die als ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Feiern für den guten Zweck

Blumenthal - (RDR) Endlich darf wieder gefeiert werden! Im Kämmerei-Quartier in Blumenthal findet so in Kürze ein Open-Air-Festival statt. Der Förderverein Bürgerstiftung ...

Ehemann sticht Frau in den Rücken

Blumenthal - (FR) Eine 55 Jahre alte Frau wurde am Dienstagmittag in Blumenthal mit einer Stichverletzung in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei nahm ihren 57-jährigen Ehemann fest. Nach ...

Acht Fäuste für ein Halleluja

Blumenthal - (FR) Eine Verkehrssituation geriet am Donnerstagabend in Lüssum-Bockhorn außer Kontrolle. Das führte dazu, dass je zwei männliche Insassen der beteiligten Fahrzeuge ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

Es wird laut, hart und extrem

Blumenthal - (FR) Bremen hat eine vielfältige und lebendige Metal- und Rock-Szene. Mehr als 100 Bands aus dem härteren Bereich üben in den Bremer Proberäumen und treten in den ...

Friedhofsführung

Blumenthal (FR) – Die evangelisch reformierte Gemeinde Blumenthal und die Blumenthaler Bücherstube laden am Samstag, 18. September, zu einer Friedhofsführung ein. Peter Ramsauer, ...