Marktmeister Jürgen Mehrtens: „Ein Jahrmarkt für die ganze Familie!“

Neuenkirchener Herbstmarkt mit Laternenumzug und Leckereien

Die Vorfreude auf den diesjährigen Neuenkirchener Herbstmarkt ist groß. MONTAGe: FR

Artikel vom: 13.10.2021

Neuenkirchen – (RDR) Für Jürgen Mehrtens ist der Neuenkirchener Herbstmarkt  „ein Jahrmarkt für die ganze Familie“. Die Traditionsveranstaltung gibt es bereits seit 433 Jahren, weiß der Marktmeister.
Er ist vom familienfreundlichen Konzept überzeugt, auch wenn es in diesem Jahr coronabedingt einige Änderungen und einen neuen Aufbau gibt. Eine Bühne, der Flohmarkt und Ausstellungen im Rathaus wurden dieses Mal gestrichen. Dafür ist der Markt nicht eingezäunt. Es gibt extra breite Gänge, und es gilt lediglich, die bekannten AHA-Regeln zu beachten.
Gefeiert wird vom 15. bis 17. Oktober. Die Eröffnung wird am Samstag ab 14.30 Uhr von der Gruppe Samba La Moor aus Pennigbüttel begleitet. Die offizielle Eröffnung selber erfolgt durch Ortsbürgermeisterin  Angelika Cordes und Jürgen Mehrtens  ab 15 Uhr.  
Die Organisatoren haben für die Neuenkirchener und die Interessierten aus der Region wieder tolle Angebote vorbereitet. Unter anderem findet am Freitag, 18.30 Uhr, der beliebte Laternenumzug statt, der vom TSV Neuenkirchen organisiert wird. Treffpunkt ist die Sporthalle. Am Markplatz vor der Michaelskirche angekommen, beginnt dort der bunte Marktbetrieb. Dort will der TSV Neuenkirchen einige Fahrchips für Kinder spendieren, damit diese kos-tenlos Karussell fahren können.
Insgesamt gibt es drei Fahrgeschäfte. Kulinarisch kommen Groß und Klein ebenfalls auf ihre Kosten. Unter anderem kann man sich an Eis, Berlinern und Mandeln laben. Für die Großen steht außerdem eine Bierbude bereit. Außerdem stellt eine Kunsthandwerkerin unter freiem Himmel ihre Produkte aus.
„Wir sind ein reiner Jahrmarkt für Familien mit Kindern – ein Familienmarkt“, sagt Jürgen Mehrtens. „Man trifft sich und kann miteinander schnacken.“ Besonders dankbar sei er Schwanewedes Bürgermeisterin Chris-tina Jantz-Hermann und Dieter von Bistram, Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales, die eine Umsetzung des Neuenkirchener Herbstmarktes unkomplziert möglich gemacht hätten.
Der Markt wird am Samstag und Sonntag jeweils um 14 Uhr eröffnet. Beerdigt wird die Veranstaltung dann am Sonntag um 20 Uhr.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Zeichen für Demokratie und Klimaschutz

Meyenburg – (FR) Auch in diesem Jahr werden in ganz Nord-Niedersachsen wieder Bäume gepflanzt. Zu der Aktion „Wir pflanzen einen Demokratiebaum!“ rief die Arbeitsgemeinschaft ...

Auf andere Verkehrsteilnehmer achten

Harriersand – (NAD) Wer schon einmal nach besonderen Ausflugstipps in der Region geschaut hat, ist vielleicht auf die Flussinsel Harriersand gestoßen. Dort kann man bei gutem Wetter im ...

Schmiedefest am Sonntag

Beckedorf – (FR) Für den Förderverein Beckedorfer-Schmiedemuseum e.V. gibt es noch in diesem Jahr viel zu feiern: 25. Vereinsjubiläum, Einweihung des Anbaus mit dem neuen ...

Vom Charakter her toll, optisch ein Highlight

Schwanewede – (NAD)  „Ich bin mit Kühen aufgewachsen“, berichtet Melanie Reinecke. „Das sind tolle Tiere.“ Ihre Eltern betrieben Landwirtschaft im Nebenerwerb. ...

„Das vergisst man so schnell nicht“

Schwanewede – (NAD) „Die Fahrt war super“, sagt Landwirt Maik Ritter begeistert. Der Anblick vor Ort allerdings schrecklich – und dabei sei er nur im Randgebiet der ...

„Die Diemos“ siegten

Schwanewede – (FR) Nach einer coronabedingten Pause fand am vergangenen Samstag wieder das Bouleturnier des Seniorenbeirates statt. Wetterbedingt wurde es vom 11. auf den 18. September verlegt. ...

Neue Band mit Bremer Wurzeln

Neuenkirchen – (FR) Es verspricht ein außergewöhnlicher, ein musikalisch spannender, Abend zu werden: am Freitag, 24. September, um 20 Uhr  gastiert das Trans-European-Quintett ...

Reiter zeigten ihr Können

Schwanewede – (NAD) „Wir sind total glücklich“, sagt Katharina Egeling-Oeßel, Vorsitzende des Reitclubs General Rosenberg. Die beiden vergangenen Wochenenden fanden auf ...

Heuballen für Flutopfer

Brundorf – (NAD) 430 Heuballen  hatten Eva und Maik Ritter sowie Oliver Fangmann bereits vor einer Woche zusammenbekommen. Die drei wollen mit vielen weiteren Freiwilligen den Flutopfern ...

Hohes Briefwahlaufkommen

Schwanewede – (NAD) „Wir haben uns auf alles eingestellt“, verkündet Wahlamtsleiter Jens Bunk. Die Kommunalwahl am kommenden Sonntag, 12. September, hätte auch als reine ...

„Es gibt Häuser, die sind komplett weg“

Schwanewede – (NAD) Julia Strahl ist in der Eifel aufgewachsen.  Ihr Beruf zog sie nach Bremen. Die Meeresbiologin arbeitet am Helmholtz-Institut für Funktionelle Marine ...

Für Afghanistan und Flutopfer

Schwanewede – (NAD) Regelmäßig wird in der Gemeinde Schwanewede von den Schülern, Lehrern und ehrenamtlichen Helfern Altpapier in der Gemeinde gesammelt. Der Erlös daraus ...