Glücksfeen zogen Kärtchen

Siegerinnen und Sieger des IGEL-Gewinnspiels stehen fest

Christa Dohmeyer, Vorsitzende der Interessengemeinschaft Einzelhandel und Gewerbe für Lesum, Burgdamm, und St. Magnus (IGEL) e. V. (links) und ihre Glücksfee-Kollegin Manuela Schütt. Foto: AS

Artikel vom: 09.01.2024

Burglesum (RED) – Gerade mal eine Viertelstunde hat es gedauert, da waren die 65 Kärtchen des Weihnachtsgewinnspiels gezogen. Die IGEL-Vorsitzende Christa Dohmeyer hatte dabei Unterstützung von Manuela Schütt: „Die Glücksfee zu spielen, macht Spaß“, waren sich die beiden Frauen einig. 

Rund 200 Beteiligungen konnten sie verzeichnen. Das Gewinnspiel sei beliebt, so Christa Dohmeyer, nach den Ausfällen durch den Lockdown habe es immer wieder Nachfragen gegeben. Ihr bereite es auch Freude, die Gewinner anzurufen. 

Den ersten Preis und damit einen Einkaufsgutschein vom BLV im Wert von 250 Euro hat Winfried Rochel gewonnen.

Den zweiten Preis, eine Zehner-Karte für BEMER Behandlungen erhält Renate Rickens, den dritten Preis, zwei Karten für das GOP vom Weser Kurier, Frieda Heimes.

Die vierten und fünften Preise, gesponsert vom Weser Report, je zwei Karten für das Heinz-Erhardt-Projekt, erhalten Familie Rissmeyer und Udo Obiegly.

Die sechsten bis neunten Preise, vier Wochen Fitnesstraining, gehen an Erika Lemke, Edith Ostendorff, Brigitte Renken und Bärbel Schulz.

Eintrittskarten für die Boulder Base bekommen einmal Kolja und Jonathan Fröhlich sowie zum anderen Jutta Vogel. Weinpräsente erhalten Ingeborg Birrel und Helga Lübben-Zywietz. Die 14. bis 65. Preise sind 15-Euro-Gutscheine der teilnehmenden Unternehmen. Diese gehen an Anieta Arens, Liene Assmussen, Familie Bartschat, Annedore Bäßler, Andreas Beckmann,  Reinhard Behr, Karin Bentzen, Klaus Bergmann, Achim Bobker, Bettina Bohlmann, Ursula Brackmann, Cornelia Bröker, Ruth Bubritzki, Angelika Busch-Böttjer, Gisela Cordes, Sigrid Fascher, Ludger Fischer, Marlies Frank, Michael Franke, Waltraud Franke, Gerlinde Geelhaar, Inge Gerdes-Hasselmann, Bärbel Gruß, Birthe Harsdorf, Gudrun Hillmann-Pistor, Familie Kaemena, Andrea Köpcke, Ulrike Kothe, Andrea Kuhlmann, Anja Lemper, Michael Lipinski, Anke Machura, Folker Meyer, Petra Morschheuser, Reinhard Pegel, Irmtraud Pouch-Heimrich, Brigitte Puck, Elke Rathje, Marianne Rössig, Brigitte Scherping, Doris Schirmer, Ingrid Schröder, Imke Seydak, Gudrun Strutz, Martina Sturm, Heike Tiede, Maria Weil-Bacher, Andrea Wienekamp-Stitz, Gabriele Wöbking, Martina Wolbers und Thekla Würfling. Die Gewinne können ab dem 15.1.2023 im Reformhaus Ratjen in der Hindenburgstr. 35 28717 HB gegen Vorlage eines Ausweises abgeholt werden.

Der Gewinner des ersten Preises wird zu einer offiziellen Gewinnübergabe telefonisch eingeladen.


Weitere interessante Artikel

„Die Kamera sagt nein“

Burglesum – Mit kreativem Humor wendet sich der Burglesumer Alessandro Bünnagel gegen Rassismus und Diskriminierung: Unter dem Künstlernamen Alil veröffentlichte er kürzlich ...

Umgestaltung des Helsingborger Platzes

Burglesum (NIK) – Seit 2021 hat sich das Amt für Straßen und Verkehr in mehreren behördeninternen Abstimmungsrunden mit der Neugestaltung des Helsingborger Platzes in ...

Happy Birthday, Weltladen!

Burglesum (AS) – Einen runden Geburtstag feiert in diesen Tagen der Weltladen von St. Martini Lesum. Seit 40 Jahren verkaufen Ehrenamtliche Fair-Trade-Produkte aus der ganzen Welt für den ...

„Einfach mal helfen können“

Grambke (AS) – Ganz unbekannt ist er in Grambke nun schon nicht mehr: der neue Kontaktpolizist Maurice Myschker, der am 1. Dezember vergangenen Jahres den Job von Andreas Dölvers ...

Telemann-Erstaufführung in St. Martini

Burglesum (FR) – Am Sonntag, 3. März, 19 Uhr, ist in der Lesumer St. Martini-Kirche eine Aufführung der Lukas-Passion aus dem Jahr 1748 von Georg Philipp Telemann vorgesehen. Diese ...

Debatte zum Carsharing

Burglesum (Nik) – Als Vertreterin der Senatorin für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung stellte Wiebke Weltring, zuständig für strategische Verkehrsplanung, dem Burglesumer ...

Andrea Eldagsen wurde zu Kuttel Daddeldu

GRAMBKE (AS) – „Hast du einen lieben Schatz, grüße ihn mit Ringelnatz...“ – Unter diesem Motto könnten die Aufführungen von Andrea Eldagsen stehen, die ...

„Es ist schade, traurig, ärgerlich!“

Burgdamm (AS) – Das Köksch un Qualm ist Geschichte (wir berichteten). Das bestätigte Betriebsleiter Andreas Plundrich vom Beschäftigungsträger bras e. V. kürzlich. Die ...

Antänzer am Bahnhof Burg

Burg - (FR) Nachdem einem 37-jährigen Mann am Dienstagmorgen in Bremen Burgdamm sein Portemonnaie durch zwei Trickdiebe gestohlen wurde, stellten schnell eingetroffene Einsatzkräfte die ...