Ein Riesen-Programm für Zwerge

Spaß für die ganze Familie am ersten Novemberwochenende

Märchenwesen zum „Anfassen“: Die Riesen sind nicht nur ein Blickfang, sondern haben auch Span-nendes zu erzählen. FOTO-Quelle: Live on street

Artikel vom: 05.11.2021

Vegesack – (FR) Zum zweiten Mal ist der Monat Mai an Vegesack ohne den Kindertag vorbeigegangen. Auch in diesem Jahr hat Corona der überaus beliebten und schmerzlich vermissten Frühlings-Veranstaltung noch einmal einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. Die Veranstalter des Vegesack Marketing e.V. haben sich davon allerdings nicht beirren lassen und das Fest kurzerhand in eine andere Jahreszeit verlegt: Am Sonntag, 7. November, von 13 bis 18 Uhr, ist der Innenstadtbereich draußen und zum ers-ten Mal auch drinnen wieder fest in Kinderhand.
20 Akteure bringen sich mit verschiedenen Aktiv- und Kreativangeboten ein. „Wir freuen uns sehr, dass wir den Kids und Familien hier im Norden dieses Jahr noch einmal richtig etwas bieten können. Im Mai wäre die Veranstaltung nur mit einer Vielzahl von Einschränkungen möglich gewesen – Bedingungen, die gerade für Kinder nicht wirklich attraktiv sind.
Jetzt aber starten wir durch und haben bei den Planungen in Kooperation mit den Händlern und anderen Akteuren die Tatsache, dass der November auch mal kalt und nass sein kann, berücksichtigt“, erklärt Jörn Gieschen, Geschäftsführer des Vegesack Marketing e.V.

In- und Outdoor-Programm mit Rallye
Die möglichen Wetterszenarien haben dann auch dazu geführt, dass in diesem Jahr nicht nur Outdoor-Aktivitäten angeboten werden. So gibt es zum Beispiel verschiedene Bastelaktionen und Kreativangebote „inhouse“, dabei können unter anderem bewegliche Raupen oder ein Becherspiel hergestellt werden. Genutzt werden in diesem Rahmen auch zurzeit leerstehende Ladenflächen. „Indoor gilt die 3-G-Regelung, auch Mundschutz ist für Eltern und Kinder über sechs Jahre verpflichtend“, machen Lena Köster und Svetlana Holzmann vom Organisations-Team deutlich, dass die Hygieneregeln nach wie vor eine große Bedeutung haben.
So richtig austoben lässt es sich auf zwei großen Hüpfburgen, die auf dem Kleinen Markt und dem Sedanplatz zu Luftsprüngen animieren. Eine Großleinwand lädt zu (Video-)Spiel und Spaß ein und es gibt diverse Geschicklichkeitsspiele. Ihre Kreativität können die Kids bei Herbstbasteileien entdecken und ausleben.
Die verschiedenen Spiel- und Aktions-Stops sind zu einer Rallye zusammengefasst. Wer mag, kann die absolvierten Stationen auf einer Karte eintragen und später abgeben.         

Wie das genau abläuft, kann
der Laufkarte entnommen werden, die an den Spielstationen auf dem Sedanplatz zu bekommen sind. Unter allen eingegangenen Laufkarten werden im Anschluss tolle Gewinne verlost.

Radio, Musik und Walk-Acts
Zum Sehen und Staunen: Auf einen Spaziergang durch Vegesack machen sich drei Riesen, die in fantasievollen Kostümen von der Geschichte eines missglückten Zaubers erzählen, der sie aus den nordischen Wäldern in die Zivilisation katapultiert hat. Dabei haben sie keinerlei Berührungsängste, und es kann passieren, dass man sich, läuft man ihnen in Vegesack über den Weg, spontan in einer netten Umarmung wiederfindet.
Für Musik in der Luft und gute Laune sorgen Billy Burrito, vier professionelle Musiker, die nach eigener Aussage auf Saxophon, Tuba, Schneebesen und Klobürste und echten Percussion-Instrumenten-Quatsch auf höchstem musikalischem Level machen. Auch Radio Teddy, ein bei den Kleinen sehr beliebter Sender, ist vor Ort und bringt einen besonderen Repräsentanten mit. „Das ist ein lebensechter, sehr großer Teddybär, der die Kinder begrüßt“, erklärt Lena Köster.

Kunst für Kinder
Ebenfalls am 7. November veranstaltet das Atelier Kock zum 20. Mal den KUNSTherbst im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus. Von 11 bis 17 Uhr zeigen Künstler aus Deutschland und den Nachbarländern aktuelle Kunst der Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Grafik und Objekte. Im Rahmen des Kindertags bietet die Veranstaltung zwischen 13 und 17 Uhr einen ganz besonderen Kreativ-Stopp, bei dem „in groß“ gemalt werden darf.

Aktionen der Kaufleute
Die Vegesacker Händler öffnen an diesem Sonntag nicht nur ihre Geschäfte, sondern haben sich ebenfalls einiges einfallen lassen, um den Tag für Kinder und Eltern rundum schön zu machen. So werden zum Beispiel Kuscheltiere in verschiedenen Schaufenstern versteckt sein. Wer eines findet, darf es mit nach Hause nehmen. Um Kinder dreht sich auch alles in „Annanass“, einem neuen Vegesacker Ladengeschäft, das durch die Aktion LosVegen des Vegesack Marketing e.V. neue Räume in der Reeder-Bischoff-Straße gefunden hat und dort in Zukunft Mode & mehr für „Kurze“ verkaufen wird. Das Geschäft öffnet pünktlich zum Kindertag seine Tür und ist gleich mit einer Steine-Mal-Aktion dabei.
Und weil so viel Trubel hungrig macht, gibt es selbstverständlich auch ein vielseitiges kulinarisches Angebot.

Unterstützung durch Sponsoren und Ehrenamtliche
Alle Mitmach-Angebote sind für die Kinder kostenlos und werden von Vegesacker Akteuren unterstützt – von treuen Sponsoren wie der Volksbank, aber auch Z. Agirmann Immobilien und Leffers Moden sowie der vege.net GmbH. Hinzu kommt das Engagement vieler Kaufleute vor Ort sowie der Eigentümer und Makler wie Robert C. Spies und Purnhagen-Immobilien, die noch leerstehende Ladengeschäfte für Kunstaktionen zur Verfügung stellen. Neben dem Künstlerehepaar Kock bringen sich auch die Nord-Bremer Kreativisten sowie der MTV Nautilus bei den Kreativ-Stops ehrenamtlich mit ein.
„Das zeigt das besondere Miteinander hier in Vegesack und dafür möchten wir uns herzlich bedanken. Nur mit guter Zusammenarbeit und Unterstützung ist es möglich, auch in dieser Zeit ein so tolles Programm für den Kindertag auf die Beine stellen zu können“, macht Jörn Gieschen deutlich.

Alle Informationen unter www. vegesack.de.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Jeden Tag was Tolles drin

Vegesack – (FR) Bei seiner Premiere im vergangenen Jahr hat er im wahrsten Sinne für große Augen gesorgt: Der Vegesacker Adventskalender. Gutscheine, Prozente, Geschenke oder ein ...

„Superabwechslungsreicher Beruf“

Bremen-Nord – (AS) Nicolai Roth ist neuer leitender Kriminaldirektor für den Nord-Westen. Seit dem 1. Oktober ist er offiziell im Amt. Am Montag stellte Polizeipräsident Dirk Fasse ...

Lebensbedingungen werden analysiert

Aumund – (RDR) Über das Landesprogramm „Lebendige Quartiere“ (LLQ) finanziert die Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport finanziert niedrigschwellige ...

„Bärengeschichten sind Menschengeschichten“

Schönebeck – (AS) Sie sind Kuscheltiere, Gefährten, Zuhörer und Seelentröster: Teddys. Und das schon seit einigen Jahrzehnten. Magdaléna Farnesi, Bremerin mit ...

Werner Pohlmann bestätigt

Vegesack – (HDH) „Vegesack hat in den nächsten Jahren sehr gute Chancen sich positiv als Mittelzentrum und als Motor von Bremen Nord weiter zu entwickeln, das Vegesack Marketing wird ...

Die Tradition erhalten

Vegesack – (NAD) Seit 1956 gibt es den Vegesacker Jungen, der den Stadtteil bei offiziellen Anlässen vertritt. Ab 1991 wurde diese Position dann von zwei Vertretern besetzt und ab diesem ...

Brennende Autos in Vegesack

Vegesack - (FR) In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurden in Bremen Vegesack nacheinander zwei Autos durch Feuer beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. Kurz vor Mitternacht hörte ein ...

Impf-Skeptiker auf Bremen-Tour

Bremen-Nord – (RDR) Hubert Aiwanger war zu Besuch in Bremen. Der Chef der Freien Wähler machte dabei unter anderem Station in Vegesack, wo er sich das Schulschiff Deutschland zeigen ...

Gärtnern an der Stadtbibliothek Vegesack

Vegesack – (AS) Als Kursprojekt mit der Bremer Volkshochschule bietet die Stadtbibliothek Vegesack, Aumunder Heerweg 87, Familien an, hinter ihrem Gebäude zu gärtnern. Eltern und ...

„Jeder kann Verantwortung zeigen“

Schönebeck – (RDR) Kürzlich haben wir über verendete Rehkitze auf den Schönebecker Auewiesen berichtet. Anwohnerin Gabriele Rogers hatte den Verdacht geäußert, ...

„Highlight-Beförderung“

Vegesack/Region – (RDR) Am 20. und 21. August findet die zwölfte OCC-Küstentrophy durch das Oldenburger Land und das Elbe-Weser-Dreieck statt. 100 Teams gehen dabei an den Start in ...

Baggerarbeiten für eine Million Euro

Vegesack – Hans van Assen wurde 1946 in den Niederlanden geboren, lebt aber seit 1968 in Bremen. Seit 1971 hat der Wasserbauingenieur an zahlreichen Projekten in Bremen mitgewirkt; unter ...