Kritische Versorgungssituation

Kita-Plätze und Fachkräfte fehlen

Gegenwärtig entstehen weitere Einrichtungen für Kinder. SYMBOLFOTO: FR

Artikel vom: 08.10.2022

Vegesack – Die Versorgungslage mit Kita-Plätzen bleibt angespannt. Stefanie Semmerau vom Senator für Bildung musste dem Beirat Vegesack kürzlich ernüchternde Zahlen vorlegen. Trotz großer Anstrengungen fehle es an freien Plätzen in den vorhandenen Kitas. Allein im Ü3-Bereich bestünde eine Nachfrage von 181 Plätzen. Ein großes Problem stelle sich durch die erhebliche Verzögerung beim Kita-Bau in der Dobbheide dar. Hier sind 60 Plätze vorgesehen. Man könne keinen Druck auf den Bauherrn ausüben. Dementsprechend gebe es auch keine Konventionalstrafen, wonach Karl Brönnle (Die Linke) fragte.  In der Alten Hafenstraße sei eine Ausbauplanung geplant, um insgesamt 70 Kinder aufnehmen zu können. Hinzu käme das Kinderhaus Aumund mit 60 Plätzen  und das Kinderhaus Apoldaer Straße (20). Neubauten wären die Kita Fährer Flur und die Kita Hartmannsstift.  Im künftigen Steingutquartier  werden zwei Kitas entstehen. Inzwischen gebe es einen Investor, der eine weitere Einrichtung ins Gespräch gebracht hat. Zusätzlich gebe es einzelne Einstiegsangebote, sogenannte Start up‘s. Allein im Gebäude der Deutschen Bank werden 200 Kinder betreut werden, in der Sagerstraße 30. Für Eyfer Tunc (CDU) steht fest,  dass sich die Zahl der fehlenden Plätze noch erhöhen wird. Denn ständig würde sie weitere Anfragen registrieren. Das bestätigte auch CDU-Fraktionssprecherin Natalie Lorke, die den Mangel an Plätzen als „sehr groß“ bezeichnete. Viele Kinder würden vor dem Schuleintritt keine Kita kennen. Und viele Eltern hätten den Eindruck, dass ihre Kinder nur aufbewahrt würden. Zusätzlich fehle es an nötigen Fachkräften. Viele Eltern würden verzweifelt im Amt für Soziale Dienste nach freien Plätzen nachfragen. Das würde  wiederum die Arbeitssituation im Jugendamt zusätzlich erheblich belasten. Da freie Kita-Plätze im Kita-Portal bremenweit erscheinen, wären für die Kinder lange Anfahrtswege  die Folge. Daher wollte Kirsten Löffelholz (SPD) wissen, ob das überhaupt zumutbar sei.  

Nach wie vor bleibe es unklar, ob Fachkräfte aus der Ukraine für den Kita-Bereich anerkannt würden, so Stefanie Semmerau. Das würde bei den Lehrern besser klappen. 

Das Beispiel an der Dobbheide wäre eine Katastrophe, zumal es an Druckmaßnahmen  gegenüber Investoren fehle. Dennoch bekräftigte  Heike Sprehe (SPD) ihre Hoffnung, dass es in der Dobbheide bald losghehen kann. Christoph Schulte im Rodde (Grüne) freute sich wiederum, dass die Kinderzahlen wieder steigen würden. Er erinnerte an zurückliegende Zeiten, als Einrichtungen schließen mussten und Schulen aufgelöst wurden. Nach seiner Ansicht gebe ein spürbares Vorankommen in den zuständigen Verwaltungen. Torsten Bullmahn (CDU) wollte erwirken, dass der Beirat über die weitere Entwicklung informiert wird. Das treffe auch für den aktuellen Sachstand über die Kita-Einrichtung Dobbheide zu. Es folgte ein einstimmiger Beiratsbeschluss, dass nicht nur regelmäßige Informationen eintreffen, sondern spätestens im Juni 2023 die neuen Zahlen über die Kitas vorliegen müssen. Mit dem Thema Arbeitskräftemangel wird sich der Sozialausschuss beschäftigen. TH


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Gruppe Blendwerk‘01 stellt aus

Vegesack – (FR) Die Gruppe Blendwerk‘01 hat ihre jährliche Ausstellung zeitlich vorgezogen. Eröffnet wird sie im KITO, Alte Hafenstraße 30, am Sonntag, 27. November, um ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Gewerbeentwicklungsplan für Vegesack vorgelegt

Vegesack – (TH) Mit dem Gewerbeentwicklungsplan (GEP) 2030 werden Voraussetzungen geschaffen, Schlüsselbranchen wie Automobilbau, maritime Wirtschaft, Luft- und Raumfahrt, Nahrungs- und ...

„Ich habe den ‚krippalen Infekt‘!“

Schönebeck – (AS) Das Schloss Schönebeck, Im Dorfe 3 – 5, lädt in die Weihnachtszeit ein. Seit kurzem steht die entsprechende Ausstellung. In diesem Jahr präsentiert ...

Bund beteiligt sich an der Sanierung des Segelloggers BV2

Bremen – (FR) „Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM) bewilligt aus dem Denkmalschutz Sonderprogram XI insgesamt 777573 Euro für ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Bewaffnete Täter überfielen Tankstelle in Vegesack

Vegesack - (FR) In Vegesack überfiel ein mit einer Schusswaffe bewaffnetes Räuber-Trio am Donnerstagabend eine Tankstelle. Die bislang noch Unbekannten erbeuteten Bargeld und entkamen. Die ...

70 Jahre Freizi Alt-Aumund

Aumund – (TH) Das Freizi Alt-Aumund feierte den 70. Geburtstag. „Nur wer zuhört, kann verstehen“, ist im Saal auf großen Lettern zu lesen, ein Sinnspruch, der ...

Es sind noch Plätze frei

Vegesack – (RED) Die Volkshochschule – vhs Nord –, Kirchheide 49, hat noch Plätze für interessante Kurse frei. Interessierte können sich unter 0421/361-12345 anmelden ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Ärzte des Klinikums übten mit Schülern

Bremen-Nord – (FR) Plötzlich muss es schnell gehen. Jemand liegt auf dem Boden, mitten im Klassenraum, und atmet nicht mehr. Jetzt kommt es auf jede Sekunde an. Eine Schülerin kniet ...

„Love Letters“ in Vegesack

Region – (RED) Liebesbriefe im GalerieCafe des Vegesacker Geschichtenhauses: Helle Rothe und Martin Mader lesen aus den „Love Letters“ von Albert R. Gurney. Regie führt ...