Informieren – Austauschen – Zukunft erleben

Event am 24. Januar auf der Messe im Bürgerhaus Vegesack von 10 bis 13 Uhr

Die Messe „Qualifizieren für Beschäftigung“ hat das Ziel, Menschen ihre persönlichen Möglichkeiten aufzuzeigen, um ihre Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen oder abzusichern. Foto: FR

Artikel vom: 22.01.2024

Vegesack (FR) – In einer sich schnell entwickelnden Arbeitswelt ist lebenslanges Lernen und berufliche Weiterbildung entscheidend, um berufliche Chancen nutzen zu können und um den Anschluss nicht zu verlieren. 

Sie möchten sich beruflich weiterentwickeln und suchen den optimalen Weg dafür? Oder streben Sie eine Position als Fach- oder Führungskraft an, möchten sich beruflich umorientieren oder aus der Arbeitslosigkeit heraus einen neuen Arbeitsplatz finden? Sie suchen Antworten? Interessierte finden am Mittwoch, 24. Januar, im Gustav-Heinemann-Bürgerhaus Vegesack eine Plattform für umfassende Informationen zu Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie Beschäftigung.

Mit über 20 Anbietern in der Region Bremen-Nord und aus ganz Bremen bieten wir Ihnen die Chance, neue Wege zu beschreiten und sich über die Möglichkeiten der persönlichen Weiterqualifizierung und Beschäftigungsangebote zu informieren. Die Messe im Quartier bietet einen einfachen Zugang für alle Menschen, insbesondere für Arbeitssuchende, Menschen mit Migrationshintergrund oder Schutzsuchende.

Für Arbeitgeber macht Weiterbildung jeden Menschen als Fachkraft unverzichtbar. Sie sind nicht nur fachlich bestens gerüstet, sondern haben sich darüber hinaus bereits mit der Zukunft einer Branche auseinandergesetzt. Der große Sprung nach oben auf der Karriereleiter muss nicht das erste Ziel sein, aber durch stetes Lernen erhöht jeder für sich die Chancen auf einen besseren Arbeitsplatz. Denn nur wer in Sachen Sprachen, technischer Fortschritt, Rhetorik, Persönlichkeit und in vielen anderen Feldern auf dem aktuellen Stand ist, kann sich in der aktuellen Arbeitswelt behaupten. Es ist wichtig, sich immer weiterzuentwickeln. Sonst sind viele „Züge abfahren“, ohne eine Fahrkarte erworben zu haben. Deshalb stellt sich oft die Frage: Wie geht es in Zukunft weiter? Was kann ich für mich tun?

Die Messe „Qualifizieren für Beschäftigung“ hat das Ziel, Menschen ihre persönlichen Möglichkeiten aufzuzeigen, um ihre Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen oder abzusichern. „Unser Weg dezentral in die Quartiere hat sich im letzten halben Jahr bewährt“, so bewertet Peter Härtel, Vorsitzender vom Verbund arbeitsmarktpolitischer Dienstleister in Bremen e.V. (VaDiB) das neue Messekonzept. „Häufig halten vertraute Lebensumstände Menschen in ihren Quartieren fest. Mit dieser Messe kommen wir zu den Menschen, um Angebote vor Ort zu zeigen. Eine Investition in Bildung und Wissen zählt noch immer zu den besten Entscheidungen im Leben. Eine Fort- und Weiterbildung kann einem niemand mehr nehmen. Kommen Sie am 24. Januar ins Bürgerhaus Vegesack. Und wir möchten schon jetzt unsere nächste Messe in Gröpelingen ankündigen: Am 26. April treffen wir uns im Lichthaus im Bremer Westen.“

Die Messe wird durch die Bundesagentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven und das Jobcenter Bremen unterstützt sowie von der Senatorin für Arbeit, Soziales, Jugend und Integration aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) finanziert.


Weitere interessante Artikel

Zu wenig Geld, zu wenig Personal

Vegesack (RDR) – Üblicherweise geht das Gustav-Heinemann-Bürgerhaus jedes Jahr für etwa vier Wochen in die Sommerpause. Vom 24. Juni bis zum 20. Juli war der Zeitraum dieses Mal ...

Löschboot 1 soll saniert werden

Vegesack (RED) – Der Bund fördert die denkmalgerechte Sanierung des Bremer Löschboot 1 mit 254438 Euro, teilte der Haushaltspolitiker und Bremer Bundestagsabgeordnete Uwe Schmidt ...

Menschen, Klänge und Natur

Vegesack (AS) – Das Overbeck-Museum zeigt noch bis zum 4. August die Ausstellung „Tatort Natur“. „Das ist hochaktuelle zeitgenössische Kunst, zum Teil aus diesem ...

Der Vegesacker Junge – eine Legende

Vegesack (RDR) – Die Anfänge des Ortes Vegesack können bis ins Jahr 1470 zurückverfolgt werden. In der Zeit von 1619 bis 1623 entstand hier der erste künstliche Hafen an der ...

Umweltbildungsarbeit seit 1979

Schönebeck (NIK) – Die Ökologiestation am Gütpohl wurde im Jahr 1979 eingerichtet. Das geschah auf Initiative von Senator Herbert Brückner, der eines der ersten ...

Dokumente der Wasserversorgung

Vegesack (RDR) – Die Wasserversorgung Vegesacks in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts wird durch zwei erhaltene Brunnensäulen noch immer dokumentiert.  Einer dieser Brunnen ...

Kantjes-Fass am Vegesacker Hafen angelandet

Vegesack (TH) – Die desjährige Matjessaison hat begonnen. Gegenwärtig stehen in Restaurants, Fischfeingeschäften und an den Frischfischtheken die Matjesspezialitäten hoch im ...

„Bornholm – mehr als nur eine Insel“

Schönebeck (RDR) – „Das Malen macht sehr viel Freude und wirkt sich positiv auf das Leben aus“, sagt der Künstler Dieter Kristionat.   Dinge, die den Menschen ...

Zweifel an Barrierefreiheit

Vegesack (RDR) – Kürzlich wurde unter anderem im BürgerServiceCenter Nord im Stadthaus Vegesack eine Dokumentenausgabebox aufgestellt. Dort können Bürger zu den ...