DiA, VIA und WiN

Neues aus Marßel: Forum unterstützt Projekte für Kinder / Vorgestellt: Angebot für Alleinerziehende

Auch dieses WiN-Forum fand in der Grundschule Landskronastraße statt, wo kürzlich der Kinderzirkus Aron gastierte, was unter anderem auch mit WiN-Mitteln unterstützt wurde. Foto: AS

Artikel vom: 26.05.2023

Marßel – (AS) Quartierskoordinatorin Katharina Fischer hatte kürzlich zum 14. WiN-Forum eingeladen. Neu war der Veranstaltungsort: die gerade eingeweihte Mensa der Grundschule Landskronastraße. Unter anderem ging es um aktuelle Informationen aus dem Stadtteil. Michael Borau von der Gewoba erklärte, dass sich Interessierte beim Projekt Gemeinschaftsgarten beteiligen können. Informationen gibt es im Nachbarschaftshaus, Helsingborger Straße 36. Werner Müller berichtete von der SG Marßel, dass die Discgolfanlage fertiggestellt sei und am 10. Juni eröffnet werden soll. Das Projekt DiA „Digital im Alter“ – er ist Koordinator dafür – laufe gut.
Andrea Addicks-Friedrich, Schulleiterin der Grundschule Landskronastraße, erzählte über den Kinderzirkus Aron, der in dieser Woche auf dem Schulgelände gastierte. Das Projekt sei mit WiN-Mitteln unterstützt worden.
Susanne Hencken vom VIA-Projektmanagement Nord berichtete über ein Café für Alleinerziehende. Das „Austauschs-, Unterstützungs- und Spaßangebot“ mit kostenlosem Kaffee, Tee und Keksen soll erst vierzehntägig laufen, später jedoch drei Mal in der Woche geöffnet haben. Die Termine sind: 31. Mai, 14. und 28. Juni; jeweils 9 bis 10.30 Uhr im Café des Nachbarschaftshauses, Helsingborger Straße 36. VIA steht für „Vermittlung und Integration von Alleinerziehenden in Arbeit“. „Wir sind nicht das Jobcenter“, so Susanne Hencken. Infos: www.alleinerziehende-in-arbeit.de.
WiN-Gelder in Höhe von insgesamt 6100 Euro wurden beantragt: 1000 Euro für das Kinder-Kunst-Projekt „Enter Kunsthalle“ der QUARTIER gGmbH in Zusammenarbeit mit der Grundschule Landskronastraße. „Ich habe mich gefreut, dass ihr auf uns zugekommen seid“, so Andrea Addicks-Friedrich. 5100 Euro wurden für das Sommerferienprogramm für acht- bis 14-Jährige bewilligt, das in zwei Augustwochen in Marßel stattfinden soll: unter anderem mit dem BUND, den Bremer Philharmonikern und einem Graffiti-Projekt. Es gebe noch komplett unverplante WiN-Gelder, so Katharina Fischer. Anträge können bei ihr gestellt werden. Infos unter: 0176/42 36 29 34. Das nächste Forum ist für den 28. Juni, 16 Uhr, angedacht.


Weitere interessante Artikel

„Die Kamera sagt nein“

Burglesum – Mit kreativem Humor wendet sich der Burglesumer Alessandro Bünnagel gegen Rassismus und Diskriminierung: Unter dem Künstlernamen Alil veröffentlichte er kürzlich ...

Umgestaltung des Helsingborger Platzes

Burglesum (NIK) – Seit 2021 hat sich das Amt für Straßen und Verkehr in mehreren behördeninternen Abstimmungsrunden mit der Neugestaltung des Helsingborger Platzes in ...

Happy Birthday, Weltladen!

Burglesum (AS) – Einen runden Geburtstag feiert in diesen Tagen der Weltladen von St. Martini Lesum. Seit 40 Jahren verkaufen Ehrenamtliche Fair-Trade-Produkte aus der ganzen Welt für den ...

„Einfach mal helfen können“

Grambke (AS) – Ganz unbekannt ist er in Grambke nun schon nicht mehr: der neue Kontaktpolizist Maurice Myschker, der am 1. Dezember vergangenen Jahres den Job von Andreas Dölvers ...

Telemann-Erstaufführung in St. Martini

Burglesum (FR) – Am Sonntag, 3. März, 19 Uhr, ist in der Lesumer St. Martini-Kirche eine Aufführung der Lukas-Passion aus dem Jahr 1748 von Georg Philipp Telemann vorgesehen. Diese ...

Debatte zum Carsharing

Burglesum (Nik) – Als Vertreterin der Senatorin für Bau, Mobilität und Stadtentwicklung stellte Wiebke Weltring, zuständig für strategische Verkehrsplanung, dem Burglesumer ...

Andrea Eldagsen wurde zu Kuttel Daddeldu

GRAMBKE (AS) – „Hast du einen lieben Schatz, grüße ihn mit Ringelnatz...“ – Unter diesem Motto könnten die Aufführungen von Andrea Eldagsen stehen, die ...

„Es ist schade, traurig, ärgerlich!“

Burgdamm (AS) – Das Köksch un Qualm ist Geschichte (wir berichteten). Das bestätigte Betriebsleiter Andreas Plundrich vom Beschäftigungsträger bras e. V. kürzlich. Die ...

Antänzer am Bahnhof Burg

Burg - (FR) Nachdem einem 37-jährigen Mann am Dienstagmorgen in Bremen Burgdamm sein Portemonnaie durch zwei Trickdiebe gestohlen wurde, stellten schnell eingetroffene Einsatzkräfte die ...