„Happy Birthday an Friedehorst“

Senatsempfang zum 75. Jubiläum von Friedehorst / Sozialsenatorin gratulierte

„75 Jahre Friedehorst“ wurden kürzlich im Rathaus gefeiert. Sie waren dabei: Pastor Manfred Meyer (Vorsteher), Senatorin Anja Stahmann, André Grobien (Kuratoriumsvorsitzender), Bettina Wegner (Vorständin) und der ehemalige Staatsrat Henning Lühr, der den Festvortrag hielt. Foto: FR

Artikel vom: 03.10.2022

Bremen – (FR) Friedehorst feiert sein 75-jähriges Bestehen – ein guter Grund zum Feiern: Anlässlich des Jubiläums lud Anja Stahmann, Senatorin für Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, zum Senatsempfang ein.

Würdigung der Einrichtung

Rund 100 Gäste aus Politik, dem Gesundheitswesen, von Kostenträgern sowie Freunde und Förderer folgten der Einladung in die obere Rathaushalle des Bremer Rathauses und würdigten im Rahmen des Festaktes die Arbeit der Lesumer Einrichtung.
Anja Stahmann sagte in ihrer Gratulationsrede: „Friedehorst ist ein verlässlicher Partner für uns, es ist eine Einrichtung, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt, und das finde ich als Sozialsenatorin besonders wichtig. Happy Birthday an Friedehorst, und ganz besonders an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, denn ohne sie geht es nicht.“
In seinem Grußwort betonte André Grobien, Kuratoriumsvorsitzender der Stiftung Friedehorst: „Die Geschichte zu kennen heißt die Gegenwart zu verstehen und die Zukunft gestalten zu können. Und Friedehorst kennt seine Geschichte. Im Laufe von 75 Jahren hat Friedehorst sich zu einem modernen Spezialunternehmen entwickelt, das Teilhabe ermöglicht und Pflege auf höchstem Niveau bietet.“ In seiner Rede zitierte Grobien aus einem Brief einer Mutter, deren 16-jähriger Sohn sich nach seinem Kriegseinsatz in Friedehorst von seiner Tuberkulose-Erkrankung erholt. Nach vier Jahren wird der junge Mann entlassen und kann seinen Traum, als Kaufmann die Welt zu bereisen, erfüllen. „Friedehorst hat damals schon einen guten Job gemacht,“ ergänzte Grobien. Bei dem Mann handelte es sich übrigens um seinen Vater.
Pastor Manfred Meyer sprach im Namen des Friedehorst-Vorstandes allen Mitarbeitenden seinen Dank aus: „Wir sind zu tiefst dankbar für das, was unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten. Es braucht engagierte Mitarbeitende, um in diesen schwierigen Zeit zu bestehen. Insbesondere während der Corona-Pandemie haben sie kaum Vorstellbares geleistet.“ Er betonte in seiner Ansprache, dass Mitarbeitende, um gute Arbeit leisten zu können, gute Rahmenbedienung vorfinden müssen: „Wenn Menschen mit Menschen Leben gestalten, dann brauchen sie gute Arbeitsbedingungen und selbstverständlich eine gute Bezahlung– Punkt.“
Den Festvortrag hielt der ehemalige Staatsrat Henning Lühr, der mittlerweile als Honorarprofessur an der Hochschule Bremen tätig ist und hier zur Leitung des Instituts für digitale Teilhabe gehört. In seinem Vortrag beleuchtete er das Thema digitalen Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigung.
Für die musikalische Untermalung des Festaktes sorgte das Bremer Kaffeehausorchester.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Spielplatz Sanders Hagen wurde eröffnet

Burgdamm – (RED) Der neugestaltete Spielplatz Sanders Hagen in Burglesum ist fertiggestellt und wurde kürzlich feierlich eröffnet. Der Umsetzung mit vielfältigen Spiel- und ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Weltladen spendete für Freizeittreff

Burglesum – (AS) Ein Potpourrie aus Farben erwartet die Besucher des Weltladens der Gemeinde St. Martini Lesum in der Hindenburgstraße 30. „Ideeller Lohn“ Hier gibt es fair ...

Besuch der Partnerstadt Ilsenburg

Burglesum – (FR) Nach dreijähriger Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie, besuchte nun wieder eine Reisegruppe aus Burglesum die Partnerstadt Ilsenburg. Wie in den Jahren zuvor wurde ...

„Die Tafel braucht Hilfe“

Bremen-Nord – (AS) Ein Hilferuf von der Tafel in Burg: „Wir brauchen dringend ehrenamtliche Mitarbeiter“, so Leiterin Hannelore Vogel. „Der Bedarf ist ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Aufführung „Bilder einer Ausstellung“

Marßel – (AS) Tüchtigen Applaus gab es kürzlich in der Turnhalle der Grundschule an der Lands-kronastraße.Schülerinnen und Schüler hatten gemeinsam mit ihren ...

Betreuung: Beirat fordert Analyse

Burglesum – (AS) Im Burglesumer Beirat wurde kürzlich ein Bericht über die Entwicklung der Kindertagesbetreuung im Stadtteil vorgestellt.Das Gremium kritisierte, dass es weiterhin 137 ...

„Nicht auf Kosten der Gaube“

St. Magnus – (AS) Ortstermin im Waldwinkel: Siegfried Hafke von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau hatte die Anwohner der Straße ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Ausstellung „Die schönsten deutschen Bücher 2022“

Lesum – (FR) Der KunstRaumLesum und die Lesumer Lesezeit laden ein: Noch bis zum 28. Oktober gastiert die Wanderausstellung der Stiftung Buchkunst mit den „Schönsten deutschen ...

„Bremer Kunstinteressierte schockt kein Wetter!“

Bremen-Nord – (FR) Die diesjährige Kunst:Route im Bremer Norden und umzu ist Geschichte. Organisatorin Claudia Wimmer von der Atelierkate Lesum hat ein Fazit gezogen: „Bremer ...