„Die DNA der Genossenschaft“

Die Volksbank eG Osterholz Bremervörde stellte ihre Bilanz für 2021 vor

Die Vorstandsmitglieder Jan Mackenberg (links) und Michael Kersting sowie Stefanie Kase,
Leitung Vorstandsstab, berichteten über den Zahlenstand bei der Volksbank. FOTO: FR

Artikel vom: 21.03.2022

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Seit Juni 2021 hat die Volksbank eG Osterholz Bremervörde wieder an allen Standorten geöffnet.  Das OnlineBanking habe in Zeiten der Pandemie zugenommen. In den vergangenen drei Monaten gab es 170 neue Freischaltungen pro Monat. Das seien 20 bis 50 mehr, als es vor der Pandemie der Fall war. Über 50 Prozent der Konten würden bereits online genutzt. Darüber berichtete der Vorstand des Kreditinstituts kürzlich. Trotz aller coronabedingten Einschränkungen sei die Entwicklung der Volksbank gut, sagte Vorstandsmitglied Jan Mackenberg mit Hinblick auf die Bilanz des vergangenen Jahres.
Das Bilanzsummenwachstum stieg um 6,9 Prozent auf 1635 Millionen Euro zum 31. Dezember 2021. Das betreute Kundenwertvolumen wuchs um 7,6 Prozent auf 3494 Millionen Euro. Dies umfasst alle Einlagen und Kredite – auch die betreuten Produkte der Verbundpartner. Vorstandsmitglied Michael Kersting berichtete von Trends bezüglich der Geldanlage. Im vergangenen Jahr habe man 600 Neukunden für die Vermögensanlage bei der Fondsgesellschaft Union Investment gewinnen können. „In Zeiten der dauerhaften Niedrigzinsphase kann diese Anlage und Sparform sehr gut dem inflationsbedingten Werteverzehr entgegenwirken“, sagte er und unterstrich: „Das Thema der nachhaltigen Geldanlage liegt uns sehr am Herzen. Es passt zu keiner anderen Bankengruppe besser als zu uns, den Volks- und Raiffeisenbanken, und spiegelt die DNA als Genossenschaft wider.“ Das Kundenanlagevolumen stieg um 10,4 Prozent auf 1971 Millionen Euro und die bilanziellen Kundeneinlagen um sieben Prozent auf 1235 Millionen Euro.
Auch das Kreditgeschäft hätte sich positiv entwickelt, berichtete Michael Kersting. Das Gesamtkreditvolumen wuchs um 4,1 Prozent und betrug Ende 2021 1523 Millionen Euro. Die bilanzwirksamen Kundenkredite erhöhten sich um 3,1 Prozent auf 1133 Millionen Euro. „Im Bereich der privaten Immobilienfinanzierung konnten wir das Jahr 2021 erneut erfolgreich abschließen“, freut sich Michael Kersting. Die Volksbank verzeichne ein Plus von 6,2 Prozent im privaten Kreditgeschäft. Das neu abgeschlossene Kreditvolumen betrug 2021 189,5 Millionen Euro.
Die VBI – Volksbanken Immobilien GmbH kümmert sich um die Vermittlung von Immobilien. Bis zum 30. November wurde sie von der ProSB Immobilien unterstützt. „Die Preisdynamik am Markt für Wohnimmobilien hält weiter an und der Aufwärtstrend der Immobilienpreise setzt sich ungebremst fort. Damit sind und bleiben Häuser und Eigentumswohnungen für Kapitalanleger noch interessanter, als sie es ohnehin schon sind“, berichtete Stefanie Kase, Leitung Vorstandsstab. Die VBI konnte 82 Objekte vermitteln und im Bereich der Immobilienverwaltung 84 Wohneinheiten unter Vertrag nehmen. Seit 25 Jahren gibt es den Immobilienpartner vor Ort.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Liberale laden zum Kippen-Marathon

Bremen-Nord – (FR) Der diesjährige zweite Bremer Kippen-Marathon der Bremer Stadtreinigung wird im Bremer Norden von der FDP ausgerichtet. noch bis zum Samstag, 2. Juli, treten alle ...

50 Jahre Mazda Deutschland 40 Jahre Mazda-Vertragspartner

Anzeige

Wer heute mit Christine Kowski-Dreischmeierüber das traditionsreiche Autohaus am Moorweg in Bissel spricht, erlebt eine Inhaberin, die sich ihren Weg mehr ...

Herrscher über mehr als 600 Kaffeemühlen

Hagen – (RDR) Als junger Mensch habe er Briefmarken, Münzen und Biergläser gesammelt, berichtet Harald Sawatzki. „Aber ich hatte schon immer die Eigenart, etwas sammeln zu ...

Evakuierung der BBS Osterholz-Scharmbeck während Prüfungsphase

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Am heutigen Montag musste die Hauptstelle der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck evakuiert werden. Hintergrund war eine anonyme Bombendrohung morgens ...

12,2 Millionen Euro aus dem Bremen-Fonds freigegeben

Bremen - (FR) Alle Sachentscheidungen sind getroffen und Aufträge an Dienstleister erteilt: Die "Freikarte" für Kinder und Jugendliche im Land Bremen kommt und wird voraussichtlich mit ...

Immobilien sind Vertrauenssache

Anzeige

"Sie lieben den persönlichen Draht, die Verbundenheit zur Region und leidenschaftlichen Service aus erster Hand? Genau das bringen wir mit, wenn es um ...

„Die Diagnose hat uns als Familie völlig aus der Bahn geworfen“

Region – (NAD) Vor zwei Jahren, kurz vor der Coronakrise, diagnostizierte man bei der neunjährigen Tochter von Jörg Ernecker Diabetes Typ 1. Bei dieser Stoffwechselerkrankung kann der ...

Verfassungsschutz soll Bremer AfD beobachten 

Bremen - (FR) Innensenator Ulrich Mäurer hat der Parlamentarischen Kontrollkommission den Jahresbericht 2021 vorgestellt, der am 1. Juli 2022 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Dabei ...

Tag der Seenotretter 2022 wieder an der Küste

Region – (FR) Ihren beliebten Tag der Seenotretter veranstaltet die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in diesem Jahr erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie ...

Das perfekte Ambiente für jeden Anlass

Anzeige

Sich im Restaurant verwöhnen lassen, bei der Hochzeit das Tanzbein schwingen, die Firmenpräsentation perfekt gestalten oder bei einer Runde Bowling den ...

„Ich habe das Ende falsch gewusst“

Region – (NAD) Heute erscheint der neue Thriller „Kaltherz“ von Henri Faber im dtv Verlag. Die fünfjährige Marie ist verschwunden. Kommissarin Kim Lansky muss ihre ...

Regale waren leer

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Neben „Gemeinsam stark“ lautet das Motto „Geht nicht, gibt‘s nicht“ bei der Osterholzer Tiertafel. Denn das vergangene Jahr stellte ...