Inklusives Freizeitprogramm in Nord

Martinsclub organisiert vielfältige Angebote

Es kann gekickert werden. Foto: Frank Pusch

Artikel vom: 14.01.2022

Vegesack – (FR) Menschen treffen, gemeinsam Aktivitäten nachgehen und dabei schöne Momente verleben – die Freizeit ist für viele Menschen ein hohes Gut. Zu Recht, findet Marco Bianchi, Teilhabe-Koordinator beim Behindertenhilfeträger Martinsclub Bremen e. V. in Vegesack: „Wir sind der Meinung, dass jeder Mensch ein Recht auf Freizeit, Hobbys und Erholung hat. Und zwar unabhängig von einer körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung. Für die gesellschaftliche Inklusion und ein selbstbestimmtes Leben ist das enorm wichtig.“ Daher hat der Martinsclub für das Jahr 2022 ein abwechslungsreiches Mitmachprogramm entworfen, das verschiedene Freizeitaktivitäten in Bremen-Nord für unterschiedliche Interessensgebiete und Altersstufen bereithält.
Kindern und Jugendlichen bietet der Martinsclub die Möglichkeit, in Vegesack allerlei Aktivitäten auszuprobieren und dabei neue Leute kennenzulernen. Etwa beim Hood-Training im Calisthenics Park Grohn. Dabei handelt es sich um ein Sport- und Fitnessprogramm mit musikalischen Elementen der Hiphop-Kultur. Zudem will der Martinsclub an der diesjährigen Vegesacker Pappboot-Regatta teilnehmen und die Boote mit Interessierten selber herstellen. Um die Nutzung von Social Media geht es in einem Jugendtreff, der im Jugendfreizeit-Zentrum Alt-Aumund stattfinden soll. Auch in den Schulferien kommt der Spaß nicht zu kurz: Angelehnt an die Hörspielserie „Die drei Fragezeichen“ werden in der ersten April-Woche Detektiv-Hörspiele aufgenommen. In den Herbstferien finden außerdem ein Kunstprojekt im Overbeck-Museum sowie ein Yoga- und Tanzkurs statt.
Erwachsene kommen im Bremer Norden ebenso auf ihre Kosten. So bietet der Martinsclub für sie einen Kochkurs an. Ziel dabei ist es, zu lernen, wie sich leckere und gesunde Mahlzeiten einfach und schnell zubereiten lassen. Zudem freut sich die Tischkicker-Mannschaft immer über neue Mitglieder, um gemeinsam um Tore und Punkte am Tisch zu wetteifern.
Wer es gesellig mag, kann im Angebot „Bunte Zeiten“ neue Kontakte knüpfen, Gesellschaftsspiele spielen oder – so es die Corona-Situation zulässt – hinterher in der Disco das Tanzbein schwingen. Politisch interessierte Menschen haben außerdem die Gelegenheit, etwas über die aktuelle Politik zu lernen und sich mit anderen darüber auszutauschen.
Wer mit dem Martinsclub verreisen möchte, wird ebenso fündig. Im Jahr 2022 stehen Urlaubsreisen in die Lüneburger Heide, an die Nord- und Ostsee sowie Städtetrips nach Hamburg und Duderstadt an. Ferien auf einem Reiterhof und Tagesausflüge in verschiedene Tier- und Freizeitparkt sind ebenfalls geplant. Ein Segeltörn in den Niederlanden sowie Flugreisen nach Mallorca oder Kreta stehen zusätzlich auf der Agenda.
Das Freizeitprogramm des Martinsclub ist inklusiv und steht daher allen Menschen unabhängig von einer Beeinträchtigung offen. Durch die Corona-Pandemie kann es allerdings zu Ausfällen und Verschiebungen kommen. „Wir sind bestrebt, dass die Angebote wie geplant stattfinden können. Dabei werden ausnahmslos für alle Aktivitäten die jeweils geltenden behördlichen Corona-Bestimmungen umgesetzt. Denn die Gesundheit aller Teilnehmenden sowie des pädagogischen Personals steht selbstverständlich an erster Stelle. Wenn einzelne Veranstaltungen bedingt durch Corona nicht stattfinden dürfen oder wir die Sicherheit der Beteiligten nicht garantieren können, werden die entsprechenden Angebote ausfallen“, stellt Martina Kiy, Fachleitung Teilhabe beim Martinsclub, klar.
Erhältlich ist das kostenlose Programmheft beim Martinsclub in Vegesack, Zur Vegesacker Fähre 12. Online unter www.martinsclub.de/leistungen/freizeitangebote.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Alle Kinder fuhren Fähre“

Vegesack – (AS) Nicole Lembke ist Vegesackerin mit Leib und Seele. Um auch Kinder an den Stadtteil heranzuführen, nutzten die Schulleiterin und ihr Team von der Grundschule Alt-Aumund eine ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Weiterer Wechsel bei der Polizei

Bremen-Nord (RDR) – Das Personalkarussell bei der Polizei dreht sich weiter.  Nicolai Roth hatte kürzlich nach einem guten halben Jahr den Chefposten der Abteilung Nord-West ...

Der Bedarf ist da, die Kita noch nicht

Aumund – (RDR) Auf dem Areal der früheren Tennishalle an der Dobbheide 90 soll ein Neubau entstehen. Investor des Projekts ist die Rhein Group. Vorgesehen ist der Einzug einer Kita im ...

EinwohnerGemeinschaft Bremen-Grohn e. V. pflanzte Rosen

Grohn – (AS) Grohn zu verschönern, darum geht es der EinwohnerGemeinschaft Bremen-Grohn e. V.. Und so haben sich kürzlich fünf Freiwillige des Vereins getroffen, um auf einer ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

"Dicke Pötte mit Gefühl" und mehr

Bremen – (RED) Zur Ausstellung „400 Jahre Vegesacker Hafen“, die in Kooperation mit dem Focke-Museum und dem Staatsarchiv Bremen anlässlich des Jubiläums im Heimatmuseum ...

"Der Vegesacker Hafen von 1622"

Vegesack – (AS) Pünktlich zum Havengeburtstag ist das Buch „Der Vegesacker Hafen von 1622 – Vegesacks Hafengeschichte von den Anfängen bis zum Beginn des 19. ...

„Geschichte ist etwas Wunderbares“

Schönebeck – (AS) „Das Schloss ist sehr schön!“, stellte die stellvertretende niederländische Botschafterin Willemijn van Haaften bei ihrem ersten Besuch ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

Mario Lars in der havengalerie

Bremen – (FR) Wenig Striche, lange Nasen, tolle Frauentollen, Brillengestelle die ohne Ohren im nirgendwo enden, knackiger, pointierter Witz, unsportliche Figuren, unten breiter werdend – ...

Ein SB-Markt mit Wohnungen wird entstehen

Schönebeck – (TH) An der Vegesacker Heerstraße wird eine große Wohnanlage mit einem SB-Markt entstehen. Das künftige Projekt trägt die Bezeichnung ...