Großkontrolle der Polizei in Ritterhude

Über 100 Fahrzeuge wurden angehalten

Die Polizei stellte zahlreiche Verstöße fest. FOTO: FR

Artikel vom: 21.09.2021

Ritterhude - (FR) Am Montag, in der Zeit zwischen 5.30 Uhr und 13.30 Uhr, richtete die Polizei in der Niederender Straße eine Kontrollstelle ein. Fahrzeugführer, die in Richtung Bremen unterwegs waren, mussten damit rechnen, angehalten und kontrolliert zu werden. Die Zielrichtung der Großkontrolle war der Konsum von
Betäubungsmitteln und Alkohol. Auch getunte Autos wurden in das Visier der Polizei genommen. Mehr als 100 Fahrzeuge mussten einen ungewollten Zwischenstopp einlegen. Dabei stellten die Beamten drei Fahrzeugführer fest, die unter dem Einfluss von Drogen standen. Weiterhin waren vier Autofahrer nicht im  Besitz einer Fahrerlaubnis und drei Fahrzeuge hatten keine Pflichtversicherung. Daneben stellte die Polizei zwei Messer sicher, die ein Autofahrer in seiner Tür lagerte und leitete fünf Verkehrsordnungswidrigkeiten ein, weil die Pkw unerlaubt getunt waren. Auch ein Haftbefehl konnten die Beamten vor Ort vollstrecken. Nach einer Zahlung einer Geldstrafe wurde der 26-jährige aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Rathaus bald unter neuer Führung

Ritterhude – (NAD) Jürgen Kuck (SPD) konnte die Stichwahl um das Amt des Bürgermeis-ters für sich entscheiden. Er setzte sich mit 66,04 Prozent der Stimmen gegen Wolfgang ...

„Energiewende wird funktionieren“

Ritterhude – (NAD) Holger Laudeley ist ein Anhänger von Elon Musk. Der gelernte Elektroins-tallatur aus Ritterhude fährt auch selbst einen Tesla und ist Verfechter der ...

Belange der älteren Bürger umsetzten

Ritterhude  – (NAD) Am 26. September müssen die Ritterhuder nicht nur den Bundestag wählen, die über 60-jährigen Wahlberechtigten können zudem darüber ...

Wo wird das Kreuz gesetzt?

Ritterhuder – (NAD) Die Ritterhuder Bürger müssen bereits zwei Wochen vor der Bundestagswahl ihre Kreuz setzen. Am 12. September findet in der Gemeinde die Kommunalwahl statt. Mit ...

„Kontinuität und Innovation verbinden“

Ritterhude – (NAD) Jürgen Kuck, ist 58 Jahre alt und Vater von drei erwachsenen Kindern. ...

„Ich will noch was bewegen“

Ritterhude – (NAD) Wolfgang Goltsche ist 1957 in Recke geboren, einem kleinen Ort in Nord-rhein-Westfalen. Von dort zog es ihn 1978 weg, als er in Münster mit seinem Physikstudium begann. ...

„Ich möchte für alle da sein“

Ritterhude – (NAD) Timo Koschnick ist 1979 in Bremen geboren und hat an der Bördestraße sein Abitur gemacht. Danach absolvierte er in Münster eine Ausbildung zum Werbekaufmann ...

Über Stärken, Schwächen und Motivation

Ritterhude – (NAD) Es sollte eine lockere Runde werden, in der man die persönliche Seite der Bürgermeisterkandidaten kennenlernen konnte. Das hatte sich die Interessengemeinschaft ...

Hinterm Hamme Forum tut sich was

Ritterhude – (NAD) Mit der Planung rund um das Hamme Forum habe man sich immer beschäftigt, berichtete Bürgermeister Susanne Geils am vergangenen Montag auf einem Pressegespräch. ...

„Ich bin ein Macher“

Ritterhude – (NAD) Marco Begerow ist 47 Jahre alt und lebt bereits seit 16 Jahren in Ritterhude – eine Gemeinde, die er seine Heimat nennt. Seit 15 Jahren ist er liiert und hat vor zwei ...

Mehr Schutz für ältere Menschen

Ritterhude – (HDH) Die Fraktion von Bündnis90/Die Grünen hat während der letzten Ratssitzung das Aufstellen von Seniorenheimhinweis - und Tempo 30 – Schildern zum Schutz ...