„Leidenschaft Aquarell“

Online-Ausstellung der Malkursteilnehmerinnen von St. Magni

Die Schulschiff Deutschland wurde von Marianne Hanke festgehalten. FOTO: FR

Artikel vom: 16.08.2021

St. Magnus – (AS) Blumen, Tiere, Landschaften, Stillleben, ein Porträt, Bilder aus Bremen-Nord, Bremen und umzu zeigt die Online-Ausstellung der Hobby-Malerinnen, die sich mit Kursleiterin Antje Lachmann normalerweise in der evangelisch-lutherischen Begegnungsstätte St. Magni treffen. Auch wenn durch Corona diese Zusammenkünfte nicht wie sonst regelmäßig stattfinden konnten, haben die Teilnehmerinnen weitergemalt. Ihre Werke können, auf unbestimmte Zeit, wie Antje Büsing, Leiterin der Begegnungsstätte berichtet, online besichtigt werden. Die Ausstellung, die den Titel „Leidenschaft Aquarell“ trägt, kann unter dem unten stehendem QR-Code oder unter kirche-bremen.de/st-magni/begegnungsstaette-st-magnus/leidenschaft-aquarell/ angesehen werden.
„Aquarellisten brauchen nicht viel. Ein kleiner Tisch, ein paar Pinsel, ein Blatt Aquarellpapier, Wasser und eine Handvoll Farben genügen. Lasieren, lavieren, Verlauf-Technik, nass in nass und noch mehr beschreibt die Aquarell-Technik in ihrer Vielfalt. Das gewollt unkontrollierte Verlaufen von Farben schafft seinen eigenen Reiz, genauso wie das gezielte Übereinandersetzen von transparenten Schichten.“ So läutet Kursleiterin Antje Lachmann die Besichtigung der Ausstellung ein. Nun könnten die Bilder vom heimischen Sofa aus betrachtet werden. Antje Büsing freut sich darauf, wenn die Ausstellung, der Kurs und weitere Angebote für ältere Menschen wieder vor Ort, in der ev.-luth. Begegnungsstätte St. Magni, Unter den Linden 24, besucht werden können.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Ideenaustausch in der Schule

Bremen-Nord – (RDR/AS) Der Wirtschafts- und Strukturrat (WIR) Bremen-Nord hat neben dem siebenköpfigen Vorstand auch noch das WIR-Forum mit etwa 20 Mitgliedern. In diesem Beirat werden ...

Ludwig Knoop geehrt

St. Magnus – (AS) In der Scheune Kränholm wurde kürzlich der 200. Geburtstag des Bremer Kaufmanns Baron Ludwig Knoop gefeiert. Dazu hatte der Förderverein Knoops Park e. V. ...

Plakatanzünderin in flagranti erwischt

St. Magnus - (FR) Zivilkräfte der Polizei Bremen nahmen am Mittwochmorgen in St. Magnus eine 33 Jahre alte Frau vorläufig fest. Die Bremerin zündete zuvor ein Wahlplakat der FDP an. ...

„Kunst-Stoff“ und mehr

Burgdamm – (AS) Die Ausstellung „Kunst-Stoff“ des Bundes Bildender Künstler (BBK) Worpswede ist bis zum 26. September in der Galerie Lichthof Kunstfabrik, Stader ...

„Sehen, tasten, schmecken...“

Burgdamm – (AS) Neben den szenischen Führungen bietet das Mitmachmuseum Köksch un Qualm nun auch wieder, immer donnerstags, Sonderveranstaltungen an. Die Besucher erwartet neben ...

„Das wird wirklich gut gebraucht“

Lesum – (AS) Über drei Millionen Euro hat der Förderverein Neurologisches Rehabilitationszentrum (NRZ) Friedehorst e. V. bereits für die NRZ gGmbH gesammelt, mit denen unter ...

„Ort der Begegnung“

Lesum –  (FR) Nun ist es offiziell: Der Landeplatz der Stiftung Friedehorst als großer, inklusiver Spielplatz und Treffpunkt, ist eröffnet. Kürzlich wurde im Beisein ...

OPEN AIR AM LESUMHAFEN

Lesum – (AS) Endlich wird der Lesumhafen wieder bespielt! Im vergangenen Jahr musste Dixieland, Jazz & Swing coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr hat sich Organisator Lutz ...