„Sehen, tasten, schmecken...“

Wieder Sonderveranstaltungen im Burgdammer Mitmachmuseum Köksch un Qualm

Was alles aus Holunderbeeren entstehen kann, darüber wird am 9. September bei „Bremen kocht!“ berichtet. FOTO: PIXABAY

 

Artikel vom: 24.08.2021

Burgdamm – (AS) Neben den szenischen Führungen bietet das Mitmachmuseum Köksch un Qualm nun auch wieder, immer donnerstags, Sonderveranstaltungen an. Die Besucher erwartet neben liebevoll inszenierten Lesungen und informativen Vorträgen Do-it-Yourself- und „Bremen kocht“-Veranstaltungen. „Ganz nach dem Motto: schmecken, riechen, sehen, hören und tasten“, so Leiterin Annika Kelm und ihr Team. Anmeldungen sind für alle Events erforderlich.

Geschichten aus Worpswede erzählt Christine Bongartz als Gesine von Katenkampp am 16. September, 15.30 Uhr. Sie bringt „Kattenhorns Pferd“ von Fritz Overbeck mit.

Am 23. September, ab 15.30 Uhr, wird in „Die unendliche Welt der Düfte“ eingeladen. Die Gäste erhalten Informationen zur Geschichte der Parfümerie und über die Hintergründe der Parfümherstellung. Ein Fachmann vermittelt Möglichkeiten, einen individuellen Duft zu kreieren.

Am 30. September, ab 15 Uhr, werden die Spiele der Großeltern gespielt: „Mikado“, Mensch ärgere dich nicht“, oder „Scharade“.

Näheres zu der Entstehungsgeschichte der Tabakfabrik und der Lebensgeschichte von Herrn Richtering wird am 7. Oktober, ab 15 Uhr, unter dem Titel „Eine kleine Geschichte der Zigarrenfabrik – Martin Wilkens und Nachfolger“ vermittelt.

Bei „Bremen kocht!“ geht es am 14. Oktober, ab 15 Uhr, um die Herstellung von Sauerkraut.

Am 21. Oktober, ab 15.30 Uhr,  werden die Besucher mitgenommen auf eine „Szenische Reise in das Jahr 1898“ und erfahren mehr über die Zeit des gesellschaftlichen Umbruchs sowie über die daraus entstandenen Träume und Visionen des Gesindes.

Über die „Geschichte der Bienenhaltung“ berichtet Hobby-
imker Werner Reinkelürs am 28. Oktober, 15 Uhr. Der Vertreter des Imkervereins Bremen-Blumenthal von 1887 e. V. zeigt auf, wie um 1900 geimkert wurde und wie heute der Honigherstellung nachgegangen wird.

Das Köksch un Qualm, Stader Landstraße 46, kann – mit Voranmeldung – donnerstags von 14 bis 18 Uhr oder jederzeit nach Vereinbarung besucht werden.

Anmeldungen werden montags, dienstags, mittwochs und freitags von 9 bis 14 Uhr oder donnerstags von 12 bis 17 Uhr unter Telefon 0421/636958-66 oder zigarrenfabrik@bras-bremen.de entgegen genommen.

Weitere Informationen gibt es unter www.koeksch-un-qualm.de.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Ideenaustausch in der Schule

Bremen-Nord – (RDR/AS) Der Wirtschafts- und Strukturrat (WIR) Bremen-Nord hat neben dem siebenköpfigen Vorstand auch noch das WIR-Forum mit etwa 20 Mitgliedern. In diesem Beirat werden ...

Ludwig Knoop geehrt

St. Magnus – (AS) In der Scheune Kränholm wurde kürzlich der 200. Geburtstag des Bremer Kaufmanns Baron Ludwig Knoop gefeiert. Dazu hatte der Förderverein Knoops Park e. V. ...

Plakatanzünderin in flagranti erwischt

St. Magnus - (FR) Zivilkräfte der Polizei Bremen nahmen am Mittwochmorgen in St. Magnus eine 33 Jahre alte Frau vorläufig fest. Die Bremerin zündete zuvor ein Wahlplakat der FDP an. ...

„Kunst-Stoff“ und mehr

Burgdamm – (AS) Die Ausstellung „Kunst-Stoff“ des Bundes Bildender Künstler (BBK) Worpswede ist bis zum 26. September in der Galerie Lichthof Kunstfabrik, Stader ...

„Das wird wirklich gut gebraucht“

Lesum – (AS) Über drei Millionen Euro hat der Förderverein Neurologisches Rehabilitationszentrum (NRZ) Friedehorst e. V. bereits für die NRZ gGmbH gesammelt, mit denen unter ...

„Leidenschaft Aquarell“

St. Magnus – (AS) Blumen, Tiere, Landschaften, Stillleben, ein Porträt, Bilder aus Bremen-Nord, Bremen und umzu zeigt die Online-Ausstellung der Hobby-Malerinnen, die sich mit Kursleiterin ...

„Ort der Begegnung“

Lesum –  (FR) Nun ist es offiziell: Der Landeplatz der Stiftung Friedehorst als großer, inklusiver Spielplatz und Treffpunkt, ist eröffnet. Kürzlich wurde im Beisein ...

OPEN AIR AM LESUMHAFEN

Lesum – (AS) Endlich wird der Lesumhafen wieder bespielt! Im vergangenen Jahr musste Dixieland, Jazz & Swing coronabedingt ausfallen. In diesem Jahr hat sich Organisator Lutz ...