Noch WiN-Gelder zu vergeben

Quartiersforum Marßel tagte: Muay Thai-Kampfkunst-Projekt wird unterstützt

Die Grundschule Landskronastraße, kürzlich wieder Treffpunkt des Quartierforums Marßel, verfügt seit
einiger Zeit über ein Baumhaus. Foto: AS

Artikel vom: 25.09.2022

Marßel – (AS) Kürzlich trafen sich Vertreter aus Vereinen, Einrichtungen, Politik und Bildungseinrichtungen beim neunten Quartiersforum in Marßel. Dort stellten Vertreter vom Caritasverband Bremen-Nord „Plan B – Freizeitpädagogisches Sportprojekt zur Förderung für Jugendliche von Jugendlichen“ vor und beantragten 8858 Euro an WiN-Mitteln, die dem Ortsteil zur Verfügung stehen. Gelehrt werden soll, auch für junge Frauen, die Kampfkunst Muay Thai. Involviert sei dabei ein Assistenztrainer der deutschen Nationalmannschaft. Geplant sei, auch zu Wettkämpfen zu fahren. Das Projekt überzeugte, die Anwesenden stimmten zu, dass es vollumfänglich aus WiN-Mitteln finanziert werde. Laufen soll es von Mitte November bis Mitte November nächsten Jahres.
Es seien noch Gelder für 2022 da, konnte Quartiersmanagerin Katharina Fischer mitteilen. An WiN-Mitteln seien noch ein bisschen zirka 39000 Euro im Pott. Über 30000 Euro würden für den Ups-Spielplatz eingeplant. Vom 3000 Euro umfassenden Bewohnerfond wurden 750 Euro für das interkulturelle Gartenprojekt ausgegeben. „Ich nehme gern Aufträge entgegen und ich entwickel sie auch gern mit“, betonte die Quartiersmanagerin. Interessierte können sich bei ihr unter Telefon 0176/42362934 oder katharina.fischer@afsd.bremen.de melden.
Maike Treptow-Funda, Leiterin der Kita Helsinkistraße von Kita Bremen, stellte sich vor, ebenso wie Martina Wendeling, Leiterin der neu errichteten Kita Upsala von der pme Familienservice Bremen gGmbH. Dort sollen am 1. Oktober die ersten Kinder einziehen können. 90 Kitaplätze existierten, gestartet werde mit 20 Kids, da Personal fehle.
Katharina Fischer schlug einen gemeinsamen Spaziergang durch das Quartier mit Besuch der Einrichtungen vor.
Michael Borau von der Gewoba stellte einen Flyer mit Energiespartipps vor, dass das Unternehmen eigens für seine Mieter entwickelt hat. Außerdem arbeite es mit dem Bremer Energiekonsens zusammen, biete Energiechecks und weitere Tipps bei Youtube an. Auch die Brebau habe vor, kostenlose Stromsparchecks für ihre Marßeler Mieter einzuführen. Katharina Fischer riet, dass die Menschen, bei denen das Geld für Energie knapp werde, sich an ihre Vermieter wenden sollten.
Das nächste Quartiersforum ist für den 12. Oktober, 15.30 Uhr, gemeinsam mit einem Planungsworkshop angedacht. Das letzte Forum des Jahres soll am 23. November stattfinden. Mitgeteilt wurde zudem, dass am 23. September, 18.30 Uhr, ab Gerätehaus der Laternenumzug der Freiwilligen Feuerwehr Burgdamm stattfindet.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Spielplatz Sanders Hagen wurde eröffnet

Burgdamm – (RED) Der neugestaltete Spielplatz Sanders Hagen in Burglesum ist fertiggestellt und wurde kürzlich feierlich eröffnet. Der Umsetzung mit vielfältigen Spiel- und ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Weltladen spendete für Freizeittreff

Burglesum – (AS) Ein Potpourrie aus Farben erwartet die Besucher des Weltladens der Gemeinde St. Martini Lesum in der Hindenburgstraße 30. „Ideeller Lohn“ Hier gibt es fair ...

Besuch der Partnerstadt Ilsenburg

Burglesum – (FR) Nach dreijähriger Pause, bedingt durch die Corona-Pandemie, besuchte nun wieder eine Reisegruppe aus Burglesum die Partnerstadt Ilsenburg. Wie in den Jahren zuvor wurde ...

„Die Tafel braucht Hilfe“

Bremen-Nord – (AS) Ein Hilferuf von der Tafel in Burg: „Wir brauchen dringend ehrenamtliche Mitarbeiter“, so Leiterin Hannelore Vogel. „Der Bedarf ist ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Aufführung „Bilder einer Ausstellung“

Marßel – (AS) Tüchtigen Applaus gab es kürzlich in der Turnhalle der Grundschule an der Lands-kronastraße.Schülerinnen und Schüler hatten gemeinsam mit ihren ...

Betreuung: Beirat fordert Analyse

Burglesum – (AS) Im Burglesumer Beirat wurde kürzlich ein Bericht über die Entwicklung der Kindertagesbetreuung im Stadtteil vorgestellt.Das Gremium kritisierte, dass es weiterhin 137 ...

„Nicht auf Kosten der Gaube“

St. Magnus – (AS) Ortstermin im Waldwinkel: Siegfried Hafke von der Senatorin für Klimaschutz, Umwelt, Mobilität, Stadtentwicklung und Wohnungsbau hatte die Anwohner der Straße ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Ausstellung „Die schönsten deutschen Bücher 2022“

Lesum – (FR) Der KunstRaumLesum und die Lesumer Lesezeit laden ein: Noch bis zum 28. Oktober gastiert die Wanderausstellung der Stiftung Buchkunst mit den „Schönsten deutschen ...

„Bremer Kunstinteressierte schockt kein Wetter!“

Bremen-Nord – (FR) Die diesjährige Kunst:Route im Bremer Norden und umzu ist Geschichte. Organisatorin Claudia Wimmer von der Atelierkate Lesum hat ein Fazit gezogen: „Bremer ...