Weihnachtliche Illuminationen

Kein Weihnachtsmarkt, aber andere Attraktionen rund um dem Marktplatz

Sie hatten bis zu Letzt auf einen Weihnachtsmarkt gehofft: Sonja Sancken (links), Bürgermeister Torsten Rohde und Susanne Stelljes. FOTO: NAD

Artikel vom: 02.12.2021

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Die Stadt Osterholz-Scharmbeck sagt den für das zweite Adventswochenende geplanten Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte ab. Darauf haben sich die Verantwortlichen nach intensiven Beratungen verständigt. Auch wenn die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren liefen und ein Corona konformes Konzept vorlag. Das Moonlight-Shopping findet trotzdem statt.
Gründe der Absage sind die aktuelle Corona-Verordnung vom 24. November und das Feststellen der Warnstufe 1 in ganz Niedersachsen, die weniger Spielraum für Veranstaltungen lässt. Darüber hinaus das aktuelle Pandemiegeschehen und auch die Ungewissheit, auf welche Warnstufe man sich künftig noch einstellen muss. Behördliche Auflagen könnten sich bis zum Start des Weihnachtsmarktes noch weiter verschärfen. Zudem schreibt die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung seit 24. November eine Maskenpflicht auf Weihnachtsmärkten vor, die alleine schon an der Gemütlichkeit eines Weihnachtsmarktes zweifeln lassen könnten.
„Wir haben diese Entscheidung schweren Herzens und zum Schutz aller getroffen. Eigentlich wollten wir den Menschen hier wieder ein Stück weit Normalität zurückgeben. Doch das derzeitige Pandemiegeschehen und die aktuelle Corona-Verordnung lassen uns kaum eine andere Wahl“, erklärt Stefan Tietjen als Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus. „Wir stellen uns der Verantwortung als Stadt und hoffen auf das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger sowie aller Beteiligten“, ergänzt Bürgermeister Torsten Rohde.
Für Weihnachtsstimmung in der Stadt ist dennoch gesorgt. Der Innenstadtbereich wurde mit verschiedenen, illuminierten Objekten aufgestockt. Mehrere Tannenbäume wurden an zentralen Stellen in den Bereichen Poststraße, Kirchenstraße, Marktplatz und Bahnhofstraße aufgestellt. Sie sind auch in diesem Jahr geschmückt und mit Lichterketten ausgestattet. Auch vor der St.-Willehadi-Kirche, der Klosterkirche St. Marien und dem Rathaus sorgen große, festlich geschmückte Tannenbäume für Weihnachtsstimmung. „All das ersetzt natürlich keinen Weihnachtsmarkt. Ich hoffe, dass wir den Menschen damit ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern können und vielleicht ein bisschen Normalität Einzug hält“, so Stefan Tietjen.
Weiterhin soll in der Adventszeit wieder eine ganz besondere Attraktion auf der Wiese vor dem Haus am Markt Bürgerinnen und Bürger der Stadt erfreuen: Eine überdimensionale begehbare, beleuchtete Christbaumkugel lädt zum Staunen ein. Sie entpuppte sich bereits letztes Jahr zu ihrer Premiere in der Stadt als Anlaufpunkt für Menschen, die dort weihnachtliche „Selfies“ mit dem Handy machten.
Der beliebte Tannenbaumverkauf konnte ebenfalls wieder realisiert werden. Er findet vom 10. bis 23. Dezember vor dem Schuhgeschäft Steffens an der Poststraße statt. Am Freitag, 3. Dezember, wird es bis 22 Uhr auch das traditionelle Moonlight-Shopping geben. Die Kunden können nach Herzenslust in den Geschäften nach ein paar Weihnachtsgeschenken oder etwas für sich selbst stöbern.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Das Bremer Rathaus“

Bremen – (FR) Das Buch „Das Bremer Rathaus – Welterbe der Menschheit“, herausgegeben von der Pressestelle des Senats, erschien erstmalig 2005. Jetzt liegt es in einer dritten ...

„Liebe und Krieg“

Bremen-Nord – (AS) Dies sei sein Projekt während des Corona-Lockdowns gewesen, berichtet der Nordbremer Egbert Heiß. Er hat über 1500 Feldpostbriefe, 5000 Seiten, seiner Eltern ...

„Das war schon sehr erschütternd“

Region – (NAD) Kirsten Boie entführt ihre Leser immer wieder an spannende und gemütliche Orte – wie Weihnachten in das kleine Örtchen Sommerby am Wasser. Doch sie hat auch ...

Marlene Jaschke und Maybebop werden verlegt

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Es gibt neue Termine für die Auftritte der beliebten Komikerin und der vier smarten Sänger in der Stadthalle OHZ: Marlene Jaschkes Auftritt wurde verlegt ...

Senat beschließt Einführung der Warnstufe 4

Bremen . (FR) Nachdem der Senat der Freien Hansestadt Bremen sich bereits am Anfang der Woche auf eine Ausweitung der 2G-Plus-Regel verständigt hat, wurdenun der Beschluss über die ...

Mit Test ins Restaurant

Bremen - (FR) Der Senat der Freien Hansestadt Bremen hat sich auf eine Ausweitung des 2G-Plus-Konzepts verständigt. Dafür wird eine neue Warnstufe 4 eingefügt, in der das ...

„Das rhythmische Gerüst der Musik“

Bremen – (AS) Es sei das erste Mal, dass ein Schlaginstrument das „Instrument des Jahres“ wird, heißt es seitens des Landesmusikrats Bremen e. V.. Im Jahr 2022 wird nun das ...

Besuch vom „echten“ Weihnachtsmann

Region – (NAD) In diesem Jahr waren die Voraussetzungen für das Weihnachtsfest immer noch nicht so, wie wir sie uns gewünscht hätten. Das bedeutet aber nicht, dass man sich die ...

Corona-Impfungen für Fünf- bis Elfjährige

  Bremen - (FR) In der Stadtgemeinde Bremen ...

Personalwechsel bei der Volksbank

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) In der Niederlassung Osterholz-Scharmbeck der Volksbank eG Osterholz Bremervörde hat es einen Führungswechsel gegeben. Die bisherige ...

Kirche in Osterholz-Scharmbeck zeigt sich offen und attraktiv

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Nicht nur durch Corona sieht sich der evangelisch-lutherische Kirchenkreis Osterholz-Scharmbeck aktiv gefordert, um die Vielfalt seiner Angebote zu sichern. Auch im ...

Neues Notarzteinsatzfahrzeug im Landkreis unterwegs

Landkreis – (FR) Bei einem Unfall oder im Krankheitsfall muss der Rettungsdienst innerhalb kürzester Zeit an Ort und Stelle sein. In einigen Fällen wird zusätzlich zum ...