Weihnachtliche Illuminationen

Kein Weihnachtsmarkt, aber andere Attraktionen rund um dem Marktplatz

Sie hatten bis zu Letzt auf einen Weihnachtsmarkt gehofft: Sonja Sancken (links), Bürgermeister Torsten Rohde und Susanne Stelljes. FOTO: NAD

Artikel vom: 02.12.2021

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Die Stadt Osterholz-Scharmbeck sagt den für das zweite Adventswochenende geplanten Weihnachtsmarkt in der Stadtmitte ab. Darauf haben sich die Verantwortlichen nach intensiven Beratungen verständigt. Auch wenn die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren liefen und ein Corona konformes Konzept vorlag. Das Moonlight-Shopping findet trotzdem statt.
Gründe der Absage sind die aktuelle Corona-Verordnung vom 24. November und das Feststellen der Warnstufe 1 in ganz Niedersachsen, die weniger Spielraum für Veranstaltungen lässt. Darüber hinaus das aktuelle Pandemiegeschehen und auch die Ungewissheit, auf welche Warnstufe man sich künftig noch einstellen muss. Behördliche Auflagen könnten sich bis zum Start des Weihnachtsmarktes noch weiter verschärfen. Zudem schreibt die aktuelle Niedersächsische Corona-Verordnung seit 24. November eine Maskenpflicht auf Weihnachtsmärkten vor, die alleine schon an der Gemütlichkeit eines Weihnachtsmarktes zweifeln lassen könnten.
„Wir haben diese Entscheidung schweren Herzens und zum Schutz aller getroffen. Eigentlich wollten wir den Menschen hier wieder ein Stück weit Normalität zurückgeben. Doch das derzeitige Pandemiegeschehen und die aktuelle Corona-Verordnung lassen uns kaum eine andere Wahl“, erklärt Stefan Tietjen als Leiter des Fachbereichs Wirtschaftsförderung, Kultur und Tourismus. „Wir stellen uns der Verantwortung als Stadt und hoffen auf das Verständnis der Bürgerinnen und Bürger sowie aller Beteiligten“, ergänzt Bürgermeister Torsten Rohde.
Für Weihnachtsstimmung in der Stadt ist dennoch gesorgt. Der Innenstadtbereich wurde mit verschiedenen, illuminierten Objekten aufgestockt. Mehrere Tannenbäume wurden an zentralen Stellen in den Bereichen Poststraße, Kirchenstraße, Marktplatz und Bahnhofstraße aufgestellt. Sie sind auch in diesem Jahr geschmückt und mit Lichterketten ausgestattet. Auch vor der St.-Willehadi-Kirche, der Klosterkirche St. Marien und dem Rathaus sorgen große, festlich geschmückte Tannenbäume für Weihnachtsstimmung. „All das ersetzt natürlich keinen Weihnachtsmarkt. Ich hoffe, dass wir den Menschen damit ein kleines Lächeln ins Gesicht zaubern können und vielleicht ein bisschen Normalität Einzug hält“, so Stefan Tietjen.
Weiterhin soll in der Adventszeit wieder eine ganz besondere Attraktion auf der Wiese vor dem Haus am Markt Bürgerinnen und Bürger der Stadt erfreuen: Eine überdimensionale begehbare, beleuchtete Christbaumkugel lädt zum Staunen ein. Sie entpuppte sich bereits letztes Jahr zu ihrer Premiere in der Stadt als Anlaufpunkt für Menschen, die dort weihnachtliche „Selfies“ mit dem Handy machten.
Der beliebte Tannenbaumverkauf konnte ebenfalls wieder realisiert werden. Er findet vom 10. bis 23. Dezember vor dem Schuhgeschäft Steffens an der Poststraße statt. Am Freitag, 3. Dezember, wird es bis 22 Uhr auch das traditionelle Moonlight-Shopping geben. Die Kunden können nach Herzenslust in den Geschäften nach ein paar Weihnachtsgeschenken oder etwas für sich selbst stöbern.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Bremen besuchen

Bremen – (AS) Bremen ist schön, so dass jedes Jahr tausende Gäste, teils von weither kommen, um sich die Stadt und die Region anzuschauen. Wer in Bremen-Nord wohnt, hat den Vorteil ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

„bike in head“

Bremen – (AS) Bei dem Sängern Max Raabe, Achim Reichel und „Sternhagel“ hieß es „Fahrrad fahr‘n“, bei der Gruppe „Die Prinzen“ „Mein ...

„Auf der Hamme ist viel los“

Region – Letztens saß ich mit der Redakteurin Nadine Döring am Frühstückstisch – sie mit einem Laugencroissant, ich mit einem Fischbrötchen – da fragt sie ...

„Wieder viele Lieder“

Bremen-Nord – (AS) Er hatte „wieder viele Lieder“ – Matthias Monka, der „Piano-Man des Nordens“. Und so seien gleich zwei neue Alben entstanden: ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Zwei Tage Metal und Camping

Freißenbüttel – (FR) Zum zehnten Mal findet in diesem Sommer das Burning Q Festival in Freißenbüttel statt. Vom 29. bis 30. Juli wird die Ruhe auf dem Land wieder in einen ...

Die Liebe zur Live-Musik

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) „Ich glaube, die Menschen sehnen sich wieder nach Veranstaltungen“, sagt Matthias Renken. Diesen Wunsch möchte der Manager der Stadthalle in ...

„Sichtweisen Augenblicke"

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Bis Ende September wird auf den Hauptfluren des Kreiskrankenhauses Osterholz die Ausstellung „Sichtweisen Augenblicke“ gezeigt. Sie stammt von den ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Evakuierung der BBS Osterholz-Scharmbeck während Prüfungsphase

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Am heutigen Montag musste die Hauptstelle der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck evakuiert werden. Hintergrund war eine anonyme Bombendrohung morgens ...

„Die Diagnose hat uns als Familie völlig aus der Bahn geworfen“

Region – (NAD) Vor zwei Jahren, kurz vor der Coronakrise, diagnostizierte man bei der neunjährigen Tochter von Jörg Ernecker Diabetes Typ 1. Bei dieser Stoffwechselerkrankung kann der ...