Buchtipps für die Sommerferien

Zwei Werke für junge Bücherwürmer ab acht Jahre

Aktuelle Jugendbuchempfehlungen für die Sommerferien. Coverfotos:fr

Artikel vom: 03.07.2024

Region (AS) – Die Ferien sind da! Nun wird es Zeit, die richtige Lektüre für den Urlaub zu besorgen.

Für junge Bücherwürmer ab acht Jahre eignet sich zum Beispiel von Maren Graf „Ein Leuchtturmsommer voller Geheimnisse“: Die zehnjährige Lucie ist eine mutige Abenteurerin.

Deshalb möchte sie auf der Hallig Lüchtermoor, wo ihre Oma lebt, den Leuchtturm erkunden. Kurzerhand „mopst“ sie den Schlüssel und überredet ihren neuen Freund Jonne, sie zu begleiten. Bis ganz nach oben klettern sie – bis zum Leuchtfeuer.

Klar müssen sie es ausprobieren. Aber was ist das? Warum fliegt der Lichtstrahl eine Kurve? Und könnte es sein, dass er magisch ist? Ein tolles Abenteuer. Einer der schönsten Sätze in diesem Buch: „Man muss sorgsam mit dem Mut anderer Leute umgehen.“ Herrlich gezeichnet sind die Schafe, die durchs Buch springen und die weiteren liebevoll gestalteten Bilder, erdacht von Annabelle von Sperber. Das dtv-Buch gibt es für 13 Euro.

In die Ferien geht es auch mit dem Buch „Päckchensommer“ von Jasmin Schaudinn, mit hübschen Illustrationen von Stéffie Becker. Der Vater von Kalle und dessen Bruder Frieda kündigt an, dass er von seiner Arbeit als Paketzusteller zwei Wochen freibekommen hat und sie nach Italien fahren. Urlaub haben sie schon nicht mehr gemacht, seitdem ihre Mutter „am Nordpol ist und die Welt rettet“. Klar vermissen die Jungs ihre Mom.

Die drei freuen sich riesig auf ihren Ausflug – bis der Chef anruft und der Vater doch arbeiten kommen soll. Tieftraurig begleiten die Jungen ihn auf seiner Tour und versuchen, tapfer zu sein, was dann doch nicht gelingt. Daraufhin entscheidet der Vater, mit dem Postwagen nach Italien zu fahren – und schon sind sie unterwegs auf ihrem Roadtrip. Dabei treffen sie viele Leute und erleben eine Menge – aber irgendwann müssen sie zurück und ihr Vater zu seinem Chef. Ob das gutgeht? Ein tolles, abenteuerliches, herzliches Buch vom dtv-Verlag, 14 Euro; ab acht Jahre.


Weitere interessante Artikel

Standesamtlich, aber besonders

Bremen-Nord (RDR) – Wer sich das Ja-Wort geben möchte, kann das im Standesamt im Stadthaus am Sedanplatz tun, wo es ein schönes Trauzimmer gibt. Doch es gibt auch historische ...

Bremer Wortkünstlerinnen in Berlin

Bremen (RED) – „Bühne frei“ hieß es für junge Autorinnenstimmen aus der UNESCO „City of Literature“ Bremen kürzlich in der Landesvertretung in ...

Sommerfest im Bremer Tierheim

Findorff – (FR) Am heutigen Sonntag, 11 bis 17 Uhr, lädt der Bremer Tierschutzverein zum diesjährigen großen Sommerfest in das Tierheim an der Hemmstraße 491 ein. Die ...

Gutes tun beim Boßeln

Bremen-Nord (RED) – „Das ist eine Menge Geld!“, freute sich Martina Ulrich, Leiterin der Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St. Theresienhaus. Mit Christoph Pietsch, dem ehemaligen ...

Die Fußball-EM kann kommen

Region (RDR,AS) – Die Fußballeuropameisterschaft (EM) in Deutschland startet am 14. Juni mit dem Eröffnungsspiel des Gastgebers gegen den ersten Gruppengegner Schottland. Die Partie ...

Eine nachhaltige Größe in der Region

Bremen-Nord (TH) – Der Wirtschafts- und Strukturrat Bremen-Nord möchte in der Region spürbar mehr bewirken. Der Vorstand möchte ein allumfassendes integriertes Konzept ...

Für mehr Gesundheit im Quartier

Bremen Nord –  (RED) Am Donnerstag, 6. Juni, 18.30 bis 20.30 Uhr, lädt der Wirtschafts- und Strukturrat (WIR) Bremen-Nord zu einem Netzwerktreffen in der Sparkasse Blumenthal ein. ...

Zweite Auflage von „LUX Freilicht“

BREMEN-NORD – (AS) „Das Kino kommt zu uns“, freute sich Stefan Villena-Kirschner, Abteilungsleiter von Tura Kanusport e. V. in Lesum. Bereits zum zweiten Mal haben die ...

Lange Nacht der Museen am 25. Mai

Bremen-Nord (NIK) – An der „Langen Nacht der Museen“ sind in Bremen-Nord in diesem Jahr sieben verschiedene Museen und Galerien beteiligt. Elvira Krol ist bei der ...