Kinderbuch hilft Wildkatzen

Ex-Staatsrat Henning Lühr hat über Mizi & Miguel geschrieben

Das Buch von Henning Lühr.Foto: FR

Artikel vom: 08.11.2023

Bremen – (BL) Henning Lühr, bis Mitte 2020 langjähriger Staatsrat beim Senator für Finanzen in Bremen, hat privat viele Leidenschaften: seine Familie, Katzen, Kochen und Bücher.

Seit 2021 ist Lühr Honorarprofessor für Verwaltungswissenschaften an der Hochschule Bremen und arbeitet darüber hinaus als Rechtsanwalt; in seiner Freizeit schreibt der 73-jährige Bremer mit Leidenschaft, Witz und Akribie Bücher. Neben Titeln zur Bürokratie-Satire und Kochbüchern hat er in diesem Jahr ein Bilderbuch für Kinder und Erwachsene herausgebracht. Und nun kommt seine Liebe für Katzen ins Spiel.

In dem Buch „Mizi & Miguel“ kämpfen zwei Katzen für die Rechte der Wildkatzen. Bei Mizi handelt es sich um Lührs eigene Katze, Miguel ist dagegen eine fiktive Figur. „Während eines Mallorca-Urlaubes erfuhr ich, dass Wildkatzen in Spanien nicht gut behandelt werden“, berichtet Lühr. Sie würden in Einrichtungen, Gefängnissen ähnlich, auf engstem Raum und unter erbärmlichen Zuständen vegetieren. „Davon erzählte ich Katze Mizi zuhause und malte aus Spaß Zeichnungen. Meine Familie überzeugte mich, daraus ein Buch zu machen“, erinnert sich Lühr.

Alle Honorare spendet er für Wildkatzen, einerseits für die Unterstützung des Futterplatzes für wilde Katzen beim Speicher XI in Bremen-Walle, darüber hinaus für den Verein „Wild und frei“ Katzenhilfe Bremerhaven, der sich um die wilden Katzen im Fischereihafen kümmert. Zum Inhalt: Kater Miguel lebt in den Bergen von Mallorca in einem Baumhaus. Der Straßenkater ist in Barcelona aufgewachsen, spricht acht verschiedene Katzensprachen fließend und ist Präsident der „International Wildcat Union“. In dieser Funktion erfährt er von einem Gefängnis für Katzen, die kein Zuhause haben. Sie werden im „Prison de Gato“ festgehalten und sollen in ihre Heimatländer abgeschoben werden. Gemeinsam mit Comandante Luisa tüftelt Miguel einen Plan aus, um die Katzen zu befreien. Den Fluchttunnel graben befreundete Maulwürfe.

„Miguel ist ein sehr selbstbewusster und kämpferischer Kater“, sagt Lühr über seine Buchfigur. „Wenn er in den Spiegel schaut, dann denkt er, er sei ein Löwe.“ Diese Selbstüberschätzung wird ihm zum Verhängnis: Miguel wird verhaftet. Der Fall kommt vor den Internationalen Katzengerichtshof in Straßburg, sogar die „Cat World Press“ berichtet in einer Sonderausgabe darüber. So erfährt Mizi im fernen Bremen davon.  „Sie ist eine erfahrene Fachanwältin für internationales Wild- und Haustierrecht“, sagt der Buchautor schmunzelnd.

Auf 48 Seiten mit humorvollen Texten und fantasievollen Zeichnungen ist nachzulesen, wie es Mizi gelingt, Miguel freizubekommen. Das Hardcover-Buch ist im Kellner Verlag erschienen und kostet 18 Euro. 


Weitere interessante Artikel

Lange Nacht der Museen am 25. Mai

Bremen-Nord (NIK) – An der „Langen Nacht der Museen“ sind in Bremen-Nord in diesem Jahr sieben verschiedene Museen und Galerien beteiligt. Elvira Krol ist bei der ...

ADFC ist stolz auf erfolgreiche Premiere

Vegesack (FR) – „Der Himmel meinte es richtig gut“, dankte Jürgen Möller bei sonnigem Wetter mit einem Blick nach oben. „Ein halbes Jahr hat unser ...

Bauarbeiten dauern länger an

Bremen-Nord (RDR) – Wer derzeit auf der A270 unterwegs ist, muss oftmals wegen Baustellen und Sanierung viel Geduld haben. Überholverbote und eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf 60 ...

Neues aus dem Tierschutzshop

Findorff (AS) – Eine Fundgrube mit Deko, Haushaltswaren und Elektrokleingeräten ist der Tierschutzshop in der Münchener Straße 117. Aufgereiht in Regalen stehen Gläser, ...

Transformation des Stahlwerks

Oslebshausen (NIK) – Der neue Regionalausschuss „Bremer Industrie-Park“ der Beiräte Burglesum und Gröpelingen hat sich in der vergangenen Woche konstituiert. Unter dem ...

Gut besuchte Premiere in der Stadtbibliothek

Vegesack (TH) – „Es gibt Menschen, die nicht nur kreativ sind, sondern Lust haben, ihre Geschichten zu erzählen“. Martin Renz, Leiter der Vegesacker Stadtteilbibliothek, ...

Synergien in der Gesundheitsversorgung

Vegesack (NIK) – Vielen Frauen ist nicht bewusst, dass sie während der Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit seitens ihrer Krankenkassen einen Anspruch auf Hebammenbetreuung ...

„Ich gehe mit einem guten Gefühl“

Bremen-Nord – Im Gespräch mit GEWOSIE-Vorständin Gabriele Hoppen, die sich zum April in den Ruhestand verabschiedet. Frau Hoppen, im Oktober 2011 sind Sie als erste Frau in den ...

„Die Seelenmuskeln stärken“

Bremen (NIK) – Gesundheit ist erlernbar, ist Özden Ohlsen überzeugt. Sie weiß wovon sie spricht, denn ihr wurde das nicht leicht gemacht. Bei einer Lesung in der ...