„Auf der Hamme ist viel los“

Das BLV-Maskottchen Fiete hat ein paar Ausflugstipps gesammelt

Diese Vögel haben sehr lange Beine. Ich habe sie im Tiergarten Ludwigslust entdeckt. Foto: MS

Artikel vom: 11.08.2022

Region – Letztens saß ich mit der Redakteurin Nadine Döring am Frühstückstisch – sie mit einem Laugencroissant, ich mit einem Fischbrötchen – da fragt sie mich, was ich denn so im Sommer vorhabe. Ich hatte mir eigentlich vorgenommen, alle Eisdielen in der Region zu erkunden, um die leckerste Sorte  zu finden. Sie schlug mir vor, die Gegend zu erforschen und ein paar Ausflugstipps für die Leser zu finden. Das habe ich dann gemacht – Eis gab es natürlich trotzdem.

Das Teufelsmoor

Während wir über Ecken in der Region gesprochen haben, hat Nadine plötzlich was vom „Teufelsmoor“ erzählt und, dass es dort schön sein soll. Ich war schockiert, dass die böse Kreatur aus der Hölle in unmittelbarer Umgebung zu mir lebt. Aber dem war nicht so. Das Wort stamme vom Niederdeutschen „duven“, wie sie mir erzählte und das bedeute taub oder unfruchtbar. Deshalb flog ich doch mal hin. Es gibt dort Museen, Kirchen und Mühlen, die man sich ansehen kann.

An der Hamme entspannen

An heißen Tagen ist eine Erfrischung lebensnotwendig. Deshalb ist Eis auch so wichtig. Aber genauso gut kann man den ganzen Körper von außen erfrischen. Ich zumindest bin in die Hamme gehüpft und ließ mich einige Minuten auf dem Rücken treiben. Der Fluss wird aber nicht nur von mir gerne genutzt, sondern auch von vielen Bootsfahrern, Paddlern und Torfkahnfahrern. Die sind mir nämlich alle begegnet und haben mir begeistert davon berichtet, wie toll so ein Ausflug sei.

Komische Vögel kennenlernen

Auf meinen Touren habe ich aber auch viele Tiere entdeckt. Ich habe beim Tiergarten Ludwigslust vorbeigeschaut. Ich dachte, dass man da bestimmt gut mit anderen Lebewesen ins Gespräch kommen kann. Ich muss aber sagen, dass es für einen Garten, der für Tiere sein soll, nur so vor Menschen gewimmelt hat. Den Namen sollte man noch mal überdenken. Tiere gibt es dort allerdings auch viele. Aber keins wollte so richtig mit mir schnacken. Die einen wollten mir mein Essen klauen, andere haben mich angefaucht, einige haben mich auch ignoriert. Es gab auch viele Vogelarten dort, aber die waren teilweise einfach zu vornehm, um mit mir ins Gespräch zu kommen. Die hatten teilweise sehr beeindruckende Kleidung an. Da kam ich mir ganz underdressed vor.
In der Gemeinde Schwanewede habe ich auch Rehe entdeckt! Von meinem Aussichtspunkt zwischen den Bäumen hatte ich einen guten Blick auf sie. Allerdings sind sie auf dem Foto viel zu klein geraten. Aber ihr müsst mir glauben! Schaut einfach selbst bei euren Spaziergängen nach den hübschen Wildtieren. Vielleicht habt ihr ja mehr Glück mit dem Foto.

Eine Stunde raus

Bewegung tut bekanntlich gut. Deshalb begebe ich mich regelmäßig in die Luft. Spazierengehen dauert mir zu lange, beim Fliegen bin ich schneller. Außerdem sind meine Flügel trainierter als meine Beine. Aber Menschen können  von selbst nicht fliegen, deshalb habe ich noch ein paar kurze Spaziergänge durch den Landkreis Osterholz für euch gefunden. Die Routen gibt es online unter www.kulturland-teufelsmoor.de unter „Erlebniswelten“, „Wandern“ und „Eine Stunde raus“ zum Herunterladen. Wenn man ihnen folgt, kann man Worpswede erkunden, in Grasberg längs der Wörpe wandern, die Marschlandschaften von Seebergen anschauen, Wald und Feld bei Stendorf erkunden, Bredbeck, das Niedersandhausener Moor sowie Hambergen entdecken und den Ort Meyenburg besuchen.
Viel Spaß beim Entdecken, wünscht euer Fiete!


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Welttierschutztag am 4. Oktober

Bremen – (FR) Er ist der Personalausweis unter dem Fell: der Mikrochip. Jedes Haustier sollte damit ausgestattet sein.Das Bremer Tierheim bietet daher zum Welttierschutztag am Dienstag, 4. ...

Liebe Oma, ich habe Angst.

Anzeige

Es ist eine Welt der Konflikte, in die ich hineingeboren wurde. Eine Welt des Krieges, der Ressourcen-Knappheit und der Pandemien.Ich habe mir nicht ausgesucht, ...

16-Jähriger mit Messer verletzt

Gröpelingen - (FR) Am Dienstagabend verletzten Unbekannte bei einer Auseinandersetzung in Gröpelingen einen 16-Jährigen mit einem Messer. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 20.50 Uhr ...

Seniorenbeirat sucht neue Mitglieder

Hagen im Bremischen – (FR) Der Hagener Seniorenbeirat kann auf 24 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken, heißt es von Seiten des Bürgermeisters Andreas Wittenberg. Er vertrete ...

„Es gibt dramatische Veränderungen“

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Ob es regnet, die Sonne scheint, Wind weht und noch vieles mehr spielen für die Biologische Station Osterholz (BioS) eine wichtige Rolle. Denn für die ...

50 Jahre für Sicherheit im Straßenverkehr unterwegs

Anzeige

In diesem Monat besteht die Fahrschule Maibaum seit 50 Jahren und ist damit die Älteste in Emden. Am 6. Oktober 1972 hatte Werner Maibaum zusammen mit ...

„Der Song ist für uns eine Art Mutmacher“

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Silbermond – das sind sympathische Musiker, die ihr Handwerk verstehen, die Spaß an dem haben, was sie tun und das Publikum begeistern. Am kommenden ...

Es gibt noch Karten

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) In   der Region sollen Gerüchte kursieren, dass das Open Air von Silbermond am 3. September in der Kreisstadt bereits ausverkauft ist. Da kann ...

„klangfrisch 2022“ in Bremen-Nord

Bremen – (AS) „Klangfrisch“ geht es in diesem Jahr in Bremen zu. Die Hansestadt widmet ihre Aufmerksamkeit der Musik, und die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, das ...

5 Jahre Salon "Hair-Cooles"

Anzeige

Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Salons "Hair-Cooles" hat Inhaber Jiyan Akin dem großen Raum nicht nur eine komplett neue Ausstattung umgestalten ...

Abschied von einer Legende

Bremen-Nord – (RDR) Der Kampfsport war sein Leben. Nun ist Großmeister Norbert Fritz nach schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren verstorben.  Norbert Fritz war im Jahr 1977 ...

„Eine andere Welt“

Bremen-Nord – (NAD) Die Autorin Brigitte Dürr lebt mit ihrem Mann eigentlich in Lesum, die beiden verbringen aber viel Zeit in ihrer Gartenparzelle in Walle. „Hier geht die Seele ...