Kreislauf des Lebens

Die Natur und das Wetter genießen

Artikel vom: 11.05.2022

Wie ist das denn so schnell passiert? Bis vor Kurzem hatte ich noch meinen neuen roten Mantel an, brauchte ein Tuch und hin und wieder auch mein Stirnband, nun hängt mein wärmender Begleiter unbenutzt über meinem Stuhl. Tuch und Stirnband habe ich zwar am Sonntag noch genutzt, da es abends auf dem Rad doch mal kalt werden kann, doch ist derzeit meine Jeansjacke mein neuer, treuer Begleiter – wobei es mit der zu manchen Tageszeiten auch sehr warm werden kann. Statt Pullover sind es nun T-Shirts, die ich neben meinen geliebten Kleidern trage. So schnell geht das manchmal mit dem Wetter. Der Baum, den ich von meinem Arbeitsplatz aus sehe, hat sich auch umgezogen. Vor drei Wochen sah man seine Blätter schon leicht kommen, nun strahlt er mir in seinem kräftigem roten Kleid entgegen und winkt mit seinen Ästen im Wind.
Dass die Zeit vergeht, sieht man auch bei den Vögeln, die jetzt teilweise schon ihren ersten Nachwuchs aus dem Nest begleitet haben. Bei meinen Eltern brüten seit Jahren Amseln. Für die fünf Kinder war der Auszug am Wochenende soweit. Die Eltern hatten viel zu tun und liefen immer wieder zwischen ihrem Nachwuchs hin und her. Es macht Spaß, diese Naturschauspiele zu beobachten. Seien es Tiere, die wachsen und sich entwickeln, oder Blumen, deren Knospen sich bilden, und dann erstrahlt die Blüte. Unser Planet ist doch ein Wunderwerk.
Nur schade, dass die Blüten dann auch vergehen und jedes Leben, was auf diese wundervolle Weise beginnt, endet. Umso wichtiger ist es, die schönen Momente zu genießen. Wer diese gerade nicht finden kann, dem wünsche ich viel Kraft!


Redakteurin Nadine Döring

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Alltagssorgen

„Lade deine Freunde zu dir ein und starte eine Kissenschlacht.“ Dieser Vorschlag stand auf dem gestrigen Kalenderblatt meiner Kollegin. Im ersten Moment dachte ich mir, dass das zwar eine ...

50 Jahre Mazda Deutschland 40 Jahre Mazda-Vertragspartner

Anzeige

Wer heute mit Christine Kowski-Dreischmeierüber das traditionsreiche Autohaus am Moorweg in Bissel spricht, erlebt eine Inhaberin, die sich ihren Weg mehr ...

Kulturtage

Gestern war Sommersonnenwende und damit der "längste" Tag des Jahres; genauer gesagt, der, an dem die Sonne am längsten auf die Erdnordhalbkugel scheint. Das Wetter hat dazu eingeladen, ...

Sommer

Der Sommer steht bevor – und in diesem Jahr kann man ihn voraussichtlich mehr genießen, als es in den beiden vergangenen Jahren der Fall war. Open Air Konzerte, Festivals, Partys, ...

Bunt darf es werden

Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, in denen man am liebsten zu Hause geblieben ist? Oder daran, wie während eines Spaziergangs die Entgegenkommenden skeptisch gemustert wurden, ...

Immobilien sind Vertrauenssache

Anzeige

"Sie lieben den persönlichen Draht, die Verbundenheit zur Region und leidenschaftlichen Service aus erster Hand? Genau das bringen wir mit, wenn es um ...

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist aktueller denn je. Ob Energie sparen, Ressourcen schonen, Müll vermeiden oder nichtverbrauchte Lebensmittel mit anderen Personen teilen – all das fällt in ...

Vandalismus

Vandalismus ist einfach unfair und dumm. Da freuen sich die Boulespieler in Schwanewede über ihren Platz hinter der Dreienkampschule, trainieren dort fleißig, und regelmäßig ...

Sprachlosigkeit

„Wenn alles gesagt ist“, lautet der Titel der Ausstellung der Künstlergruppe „panopticum“, die noch einige Tage in der Galerie Lichthof Kunstfabrik in Burgdamm zu sehen ...

Das perfekte Ambiente für jeden Anlass

Anzeige

Sich im Restaurant verwöhnen lassen, bei der Hochzeit das Tanzbein schwingen, die Firmenpräsentation perfekt gestalten oder bei einer Runde Bowling den ...

Krieg gegen die Ukraine

In der heutigen 4000. Ausgabe der Wochenzeitung Das BLV haben wir viele Gedanken und Wünsche unserer Leserinnen und Leser zum Thema Frieden veröffentlicht. Weitere werden auf unserer ...

Wetter und Natur

Was war das für ein tolles Osterwetter?! Bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein machte das Suchen doch doppelt so viel Spaß. Man musste schon aufpassen und schnell sein, damit die ...