Gefährliche Challenges

Appell an den Verstand reicht nicht aus

Artikel vom: 13.04.2022

Die sozialen Medien wimmeln vor „Challenges“.  Früher nannte man sie „Mutproben“, und oft beschränkten sie sich darauf, einen Apfel vom Baum des Nachbarn zu stibitzen.

Die heutigen Videos und Challenges, die online verbreitet werden, haben eine ganz andere Qualität. Manchmal sind sie lustig und harmlos – aber eben oft auch gefährlich. Insbesondere junge Menschen sind anfällig für diese Art der Selbstdarstellung und unterwerfen sich digitalem Gruppenzwang. Der Nachwuchs will sich messen, cool sein und hat ein gewisses Bedürfnis nach Schadenfreude.

Die „Ice Bucket Challenge“ war vor einigen Jahren eine der ersten Herausforderungen, die über das Netz verbreitet wurde. Menschen kippten sich massenhaft eiskaltes Wasser über den Kopf und filmten sich dabei, um auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam zu machen. Anschließend forderten sie andere auf, es ihnen gleich zu tun. Fraglich bei dieser Aktion war der Sinn, dennoch war sie als harmlos einzustufen. Ganz anders Challenges, bei denen Jugendliche ihre Gesundheit gefährden oder sogar den Tod riskieren. Zum Beispiel, wenn sie Waschmittelpads zerbeißen oder ein Kondom durch die Nase einatmen, um es durch den Mund wieder herauszuziehen. Oder wenn sie, wie im beschriebenen tragischen Fall von Felix B., ein Video nachstellen.

Es ist anzunehmen, dass viele Eltern gar nicht so recht durchblicken, was ihre Kids im Netz so treiben. Dabei sollten sie den Medienkonsum begleiten und dem Nachwuchs mit auf den Weg geben, dass derjenige mutig und cool ist, der auch mal nein sagen kann. Alleine an den Verstand zu appellieren, reicht leider nicht aus, wie traurige Beispiele zeigen.  


Von Regina Drieling

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Freundschaft und Liebe

In der vorliegenden Ausgabe hat unser Maskottchen Fiete wieder zwei Artikel „verfasst“. Es ist niedlich, wenn man sich so vorstellt, dass ständig eine Möwe um einen ...

Alles rund um die eigenen vier Wände

Anzeige

Experten bieten in Workshops, Vorträgen und Einzelberatungen ausführliche Informationen zur aktuellen Situation rund um die eigenen vier Wände.

Gedrucktes

Gedrucktes besitzt die Magie, die Phantasie zu wecken. Beispielsweise mein Kalender „365 bunte Ideen für 2022“, der mir gestern empfahl, eine Flaschenpost in die Welt zu schicken. ...

Hitze

Wenn es regnet und gewittert, kann man sich ins Haus verkriechen. Wenn es draußen kalt ist, sind die vier Wände inklusive Heizung und warmer Kleidung ebenfalls eine gute Möglichkeit. ...

Alltagssorgen

„Lade deine Freunde zu dir ein und starte eine Kissenschlacht.“ Dieser Vorschlag stand auf dem gestrigen Kalenderblatt meiner Kollegin. Im ersten Moment dachte ich mir, dass das zwar eine ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

Kulturtage

Gestern war Sommersonnenwende und damit der "längste" Tag des Jahres; genauer gesagt, der, an dem die Sonne am längsten auf die Erdnordhalbkugel scheint. Das Wetter hat dazu eingeladen, ...

Sommer

Der Sommer steht bevor – und in diesem Jahr kann man ihn voraussichtlich mehr genießen, als es in den beiden vergangenen Jahren der Fall war. Open Air Konzerte, Festivals, Partys, ...

Bunt darf es werden

Erinnert sich noch jemand an die Zeiten, in denen man am liebsten zu Hause geblieben ist? Oder daran, wie während eines Spaziergangs die Entgegenkommenden skeptisch gemustert wurden, ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

Nachhaltigkeit

Das Thema Nachhaltigkeit ist aktueller denn je. Ob Energie sparen, Ressourcen schonen, Müll vermeiden oder nichtverbrauchte Lebensmittel mit anderen Personen teilen – all das fällt in ...

Vandalismus

Vandalismus ist einfach unfair und dumm. Da freuen sich die Boulespieler in Schwanewede über ihren Platz hinter der Dreienkampschule, trainieren dort fleißig, und regelmäßig ...