Aus Verzweiflung demonstrieren

Spaziergängerin berichtet aus ihrer Sicht von den Montagabenden

Unter den Spaziergängern seien viele Pflegekräfte, die sich vor einer Impfung mit den derzeitigen Mitteln fürchten. FOTO: FR

Artikel vom: 03.03.2022

Region – (NAD) Lisa Becker (Name von der Redaktion geändert)  war nie politisch aktiv. Bis zum Dezember des vergangenen Jahres war sie in ihren 55 Lebensjahren nie bei einer Demonstration dabei gewesen. Der aktuellen Situation geschuldet sei sie dann aber auf die Straßen gegangen, „aus lauter Verzweiflung vor der drohenden Impfpflicht“, wie sie berichtet. Es seien vorallem Ängste, die sie und andere Mitstreiter antreiben. Die Partei, die sie im September gewählt hat, würde sie nie wieder wählen.
Es wurde viel über die Spaziergänger, die jeden Montag auf die Straße gehen, berichtet. Doch die Schilderungen seien nicht so, wie Lisa Becker die Abende wahrnimmt. „Dass die Spaziergänger ausländerfeindlich und antisemitisch eingestellt sind,, ist einfach nur lächerlich. Unter den Spaziergängern finden sich sehr viele polnische Pflegekräfte und Krankenschwestern, die große Angst um ihre Existenzen und Leben haben, wenn sie sich nicht bis zum 15. März ge-,spikt‘ lassen haben“, erzählt sie. Ihre Sorgen: Die Impfung könnte ihr Leben zunichte machen, und dann wäre niemand mehr da, der sich um die pflegebedürftigen Menschen kümmert.
Die Spaziergänge würden sich  gegen den drohenden Impfzwang und für eine freie Demokratie und Meinungsfreiheit einsetzen, berichtet Lisa Becker. Sie selbst ist chronisch krank und fürchtet die „Gen-Behandlung“ deshalb. Gegen „echte Impfstoffe“, wie sie betont, habe sie nichts. Die Versammlungen helfen ihr, „diesen von der Regierung ausgehenden Irrsinn so gut wie möglich seelisch zu überstehen“. Sie könne sich dort mit Leidensgenossen austauschen. Sie lädt Interessierte ein, sich die Spaziergänge einmal anzuschauen. In ihren Augen seien die Gegendemonstranten das Problem, denn diese würden provozieren. Sie würde ihre Abende lieber wesentlich netter gestalten, nutze aber ihr Recht auf freie Meinungsäußerung. Wenn sie allerdings sehe, wie Beiträge in den sozialen Medien gelöscht werden, frage sie sich, ob sie dieses wirklich hat.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Liberale laden zum Kippen-Marathon

Bremen-Nord – (FR) Der diesjährige zweite Bremer Kippen-Marathon der Bremer Stadtreinigung wird im Bremer Norden von der FDP ausgerichtet. noch bis zum Samstag, 2. Juli, treten alle ...

50 Jahre Mazda Deutschland 40 Jahre Mazda-Vertragspartner

Anzeige

Wer heute mit Christine Kowski-Dreischmeierüber das traditionsreiche Autohaus am Moorweg in Bissel spricht, erlebt eine Inhaberin, die sich ihren Weg mehr ...

Herrscher über mehr als 600 Kaffeemühlen

Hagen – (RDR) Als junger Mensch habe er Briefmarken, Münzen und Biergläser gesammelt, berichtet Harald Sawatzki. „Aber ich hatte schon immer die Eigenart, etwas sammeln zu ...

Evakuierung der BBS Osterholz-Scharmbeck während Prüfungsphase

Osterholz-Scharmbeck – (FR) Am heutigen Montag musste die Hauptstelle der Berufsbildenden Schulen Osterholz-Scharmbeck evakuiert werden. Hintergrund war eine anonyme Bombendrohung morgens ...

12,2 Millionen Euro aus dem Bremen-Fonds freigegeben

Bremen - (FR) Alle Sachentscheidungen sind getroffen und Aufträge an Dienstleister erteilt: Die "Freikarte" für Kinder und Jugendliche im Land Bremen kommt und wird voraussichtlich mit ...

Immobilien sind Vertrauenssache

Anzeige

"Sie lieben den persönlichen Draht, die Verbundenheit zur Region und leidenschaftlichen Service aus erster Hand? Genau das bringen wir mit, wenn es um ...

„Die Diagnose hat uns als Familie völlig aus der Bahn geworfen“

Region – (NAD) Vor zwei Jahren, kurz vor der Coronakrise, diagnostizierte man bei der neunjährigen Tochter von Jörg Ernecker Diabetes Typ 1. Bei dieser Stoffwechselerkrankung kann der ...

Verfassungsschutz soll Bremer AfD beobachten 

Bremen - (FR) Innensenator Ulrich Mäurer hat der Parlamentarischen Kontrollkommission den Jahresbericht 2021 vorgestellt, der am 1. Juli 2022 der Öffentlichkeit präsentiert wird. Dabei ...

Tag der Seenotretter 2022 wieder an der Küste

Region – (FR) Ihren beliebten Tag der Seenotretter veranstaltet die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) in diesem Jahr erstmals seit Beginn der Coronavirus-Pandemie ...

Das perfekte Ambiente für jeden Anlass

Anzeige

Sich im Restaurant verwöhnen lassen, bei der Hochzeit das Tanzbein schwingen, die Firmenpräsentation perfekt gestalten oder bei einer Runde Bowling den ...

„Ich habe das Ende falsch gewusst“

Region – (NAD) Heute erscheint der neue Thriller „Kaltherz“ von Henri Faber im dtv Verlag. Die fünfjährige Marie ist verschwunden. Kommissarin Kim Lansky muss ihre ...

Regale waren leer

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Neben „Gemeinsam stark“ lautet das Motto „Geht nicht, gibt‘s nicht“ bei der Osterholzer Tiertafel. Denn das vergangene Jahr stellte ...