Weihnachtsfilme

Weihnachtsgefühle werden aktiviert

Artikel vom: 15.12.2021

Weihnachtsfilme gehören für mich zur Vorweihnachtszeit einfach dazu. Sie sorgen für die richtige Portion Vorfreude und Weihnachtsgefühle, wenn diese noch fehlen. Ich schaue sie wirklich gerne – seien es Klassiker wie „Schöne Bescherung“ und „Kevin allein zu Haus“ oder neuere Streifen wie „Christmas Chronicles“ oder „Die Familie Claus“. Mittlerweile gibt es ja auch schon eine Reihe an Serien. „Weihnachten zu Hause“ behandelt gleich mehrere Themen, die sich zur Weihnachtszeit, aber auch das ganze Jahr über abspielen können. Die norwegische Dramedy-Serie dreht sich um Dates, Beziehungen, Familienprobleme und den alljährlichen Festtagsstress. Das alles wird auf sehr sympathische Weise umgesetzt.
Es ist schön, dass jedes Jahr neue Filme und Serien produziert werden. Allerdings weiß ich schon gar nicht mehr, wann ich diese gucken soll. Die Klassiker und andere gute Filme sind in jedem Jahr auf meiner Liste. Doch die Neuerscheinungen muss ich mir ja ebenfalls anschauen, damit ich weiß, ob sie auch auf diese Liste gehören. Und dann gibt es ja noch andere Dinge, die man nach der Arbeit vorhat. Da wird die Zeit dann schon knapp.
Was wir in vielen der Weihnachtsfilmen und -serien noch sehen, aber in Realität leider nicht mehr so oft, ist Schnee. Wenn es draußen weiß ist und man am Abend im Dunkeln durch die Straßen geht und sich die Festtagsbeleuchtung anschaut, dann aktivieren sich die Weihnachtsgefühle. Ohne die wird es manchmal doch etwas schwer. Die ersten Flocken gab es in dieser Vorweihnachtszeit schon, aber gerade ist es viel zu warm für die weiße Pracht. Da lass ich den Schlitten lieber noch mal im Keller stehen und hoffe, dass das Schneeflöckchen bald noch mal geschneit kommt.


Redakteurin Nadine Döring

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

2G plus-Regelung

Aufgrund der ansteckenden Omikron-Variante wurden die Corona-Regeln erneut verändert. Und zwar unter anderem auf dem Rücken von Gastro-Betrieben, Kulturhäusern und Fitnessstudios, denn ...

Vorsätze

Der vergangene Dezember ist in weiter Ferne, die Weihnachtsdeko wird abgenommen und auch der Tannenbaum muss bald das Wohnzimmer verlassen – wir sind eindeutig im neuen Jahr angekommen. Ich ...

Adventskalender

Leider werden wieder vermehrt Veranstaltungen abgesagt. Ein Grund dafür sind die steigenden Corona-Fallzahlen. Über die Hintergründe kann man streiten – zu spät getroffene ...

Halloween

Dass ich ein totaler Weihnachtsfan bin, ist vielen bekannt. Ich mag aber auch Halloween ganz gerne. Anders, als zum Dezember hin, dekoriere ich dann aber nicht meine Wohnung. Ich ziehe auch nicht um ...

Hungerstreik ist zynisch

Aktivistin Greta Thunberg ist für die einen eine Heldin im Kampf gegen den Klimawandel, andere sehen in der Schwedin eine „nervige Rotzgöre“. Die Bewegung „Fridays For ...

Schulbeginn

Die Lütten sind ab morgen wieder auf den Straßen unterwegs; heute enden die Sommerferien. In den Geschäften waren in den vergangenen Tagen vermehrt Kinder zu sehen, die Schulmaterial ...

Veranstaltungen

Also langweilig war mir während der Lockdowns nicht, aber natürlich waren die Aktivitäten in der Zeit um einiges eingeschränkter als jetzt: im Biergarten sitzen, in ...

Konstruierte Diskriminierungen

RDR - - Niemand sollte wegen seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner Herkunft, Ethnie, Religion, Behinderung oder wegen seines Glaubens diskriminiert werden. Das ist ...

Fehler

„Du bist großartig! Du bist einzigartig! Aber nicht perfekt!“, sagt mein Wochenkalender derzeit. Und damit hat er leider recht – was ich mir nach dem ersten Schock eingestehen ...

„Gastgeber Sprache 2020“

Was für ein schönes Zitat (unten) von Henning Scherf anlässlich der Eröffnung des Nordbremer Literaturfes-tivals „Gastgeber Sprache 2020“! Er malt mir damit ein Bild ...