Hinnebecker sind kreativ

Gemeinsamer Adventskalender

Die ersten neun Türchen des Dorfadventskalenders. FOTO: FR

Artikel vom: 24.12.2021

Hinnebeck – (FR/NAD) Es ist eine ganz verrückte Zeit, insbesondere für die heimischen Vereine und für das kulturelle Leben. Dies betraf und betrifft auch weiterhin die Dorfgemeinschaft Hinnebeck. Viele traditionelle Veranstaltungen wie Maibaumsetzen, Boßeln und auch das plattdeutsche Theater mussten nun schon zwei Jahre pausieren. Veranstaltungen, die das Leben im kleinen Dorf Hinnebeck belebt und gezeigt haben, was Dorfgemeinschaft bedeutet. Doch es ist alles anders. „Gesundheit ist das größte Gut und daher warten wir gerne auf nächstes Jahr“, heßt es Seitens des Vorstands. Doch das bedeutete nicht, dass die fleißigen Bewohner gar nichts machen.
Der große Weihnachtsbaum wurde mit Kugeln geschmückt, die die Hinnebecker Kinder vor zwei Jahren in einer jährlichen Bastelaktion selbst mit der Murmeltechnik bemalt hatten. Das Laternelaufen fand mit Unterstützung der Freiwilligen Feuerwehr statt. Zudem gab es im Dorf Ostereiersträucher oder Maibirkenbäumchen zu bewundern. Für die Weihnachtszeit hatte man sich den  „Hinnebecker Dorfadventskalender“ überlegt. „Die Adventszeit ist magisch und so wird an jedem Tag im Dezember ein Fenster bunt beleuchtet. Ob mit Fingerfarben, Scherenschnitte und ganz viel Glitzer – es funkeln liebevoll geschmückte Unikate, die in der Dämmerung zu einem Spaziergang durchs Dorf einladen“, berichtet Christel Rohdenburg. Ein kurzer Aufruf genügte und innerhalb weniger Stunden waren alle 24 Türchen vergeben.
Doch das soll nicht alles sein. Für Kinder ist es ein leichtes in der Weihnachtszeit eine zauberhafte Erinnerung zu schaffen. Dabei werden aber meist diejenigen vergessen, die ja schon „groß“ sind. Daher arbeiten noch  Senioren über 60 an Überraschungen, um damit zum Ausdruck zu bringen: Auch ihr seid uns wichtig.
Wer durch Hinnebeck fährt entdeckt aber noch einiges mehr wie Sterne, die das Dorf erleuchten.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kunstmarkt und Konzert

Schwanewede – (FR) Viele Menschen aus Schwanewede und umzu werden die großen Traditionsveranstaltungen der Begegnungsstätte sicherlich vermisst haben. Nun kommen sie wieder. Die ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

„Ein neues Zuhause geben“

Schwanewede – (NAD) Im Hortraum der Begegnungsstätte Schwanewede in der Ostlandstraße wurde in den Osterferien gebastelt und gespielt. Die Kinder hatten viel Spaß und es wurde ...

Geestbach erforschen

Schwanewede – (FR) Aktive der BUND Kreisgruppe Osterholz und des Arbeitskreises Bremen-Nord des BUND Bremen werden im Rahmen des Projekts „Fließgewässer erforschen – ...

„Eine Vorreiterrolle“

Neuenkirchen – (FR) Kürzlich feierte die Grundschule Neuenkirchen die Einweihung ihrer neuen Schulmensa, die als Anbau an das bestehende Gebäude realisiert wurde.Im Zusammenhang mit ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Vergebliche Planungen?

Schwanewede – (NAD) „Bereits im Jahr 2013 gab es die verbindliche Entscheidung über die Rückgabe des Übungsplatzes“, informiert Arnold Neugebohrn, Ratsmitglied der ...

Farbenfrohe Kunst

Schwanewede – (NAD) Elisabeth May hat bereits mehrfach in Schwanewede ausgestellt. Sie war Gast im Rathaus sowie zwei Mal in der Begegnungsstätte. Zu letzterer zieht es sie am kommenden ...

„Viele Puzzlesteinchen fügen sich zu einem großen Ganzen zusammen“

Schwanewede – (NAD) „Es haben sich einige Leute gemeldet, die ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die Ankunft in Schwanewede und die Nachkriegsjahre mit mir geteilt haben“, ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

„Das Ziel muss klar vor Augen stehen“

Schwanewede – (NAD) „Ich bin sehr dafür, Klimaschutzkonzepte zu entwickeln“, sagte Dörte Gedat (Grüne) auf der vergangenen Ratssitzung. Sie sei aber auch für ein ...

„Wir sind noch nicht am Ziel“

Schwanewede – (NAD) Auf der vergangenen Ratssitzung sprachen die Anwesenden über das Thema Feuerkrebs. Brandrauch und andere Stoffe, die durch die Kleidung durchdringen, haben eine ...