Abschied von einer Legende

Großmeister Norbert Fritz ist verstorben

Norbert Fritz Foto: FR

Artikel vom: 17.08.2022

Bremen-Nord – (RDR) Der Kampfsport war sein Leben. Nun ist Großmeister Norbert Fritz nach schwerer Krankheit im Alter von 73 Jahren verstorben. 

Norbert Fritz war im Jahr 1977 Begründer der Anti-Terror-Kampf (ATK)-Schule Blumenthal, die er bis 2009 erfolgreich leitete. Anschließend wurde erdort Cheftrainer. Der Großmeister wirkte als Kampfrichter im Jiu-Jitsu mit internationaler Lizenz, als Hauptkampfrichter bei Turnieren auf nationaler und internationaler Ebene. Außerdem war er seit 2001 Präsident des European-Dan-Colleges.

Zudem agierte Norbert Fritz seit 2012 als Bundeslehrwart für Survival und war Coach für Führungskräfte, Ausbilder für Aerobic und Frauen-Selbstverteidigung sowie Referent der Budo-Akademie-Europa(BAE)-Lehrer-Ausbildung 2014 wurde er mit dem „Deutschen Kampfkunst Preis 2014“ der BAE für sein Lebenswerk geehrt. 

Weiterhin war Norbert Fritz Dozent für Meditation und Mentaltraining „art of balance“, eine Meditationsform, die er 2001 selbst gegründet hatte. 

Norbert Fritz erhielt in diesem Jahr den 9. Dan ATK-Selbstverteidigung – eine Ehre, die nur sehr wenigen Menschen zuteil wird. Außerdem wurden ihm der 5. Dan Jiu-Jitsu und die Auszeichnung „5000“N“ Std. Survival“ verliehen.

„Norbert war ein Mensch mit Ausstrahlung und Charisma. Er konnte Menschen in seinen Bann ziehen allein durch seine ruhige, aber bestimmte Art und Weise“, sagt Christin Senf, die 2009 die ATK-Schule von dem Großmeister übernommen hatte. „Er lebte für seinen Sport und behandelte Menschen nie von oben herab, sondern versuchte, ihnen auf Augenhöhe zu begegnen. Ganz egal in welcher Funktion oder mit welcher Graduierung er vor der Person stand.“

Christin Senf berichtet ferner davon, wie sehr Norbert Fritz der Nachwuchs am Herzen lag. „Denkt immer daran: Es ist nicht wichtig, welche Graduierung man um den Bauch trägt. Der Gürtel hält lediglich den Anzug zusammen. Es ist viel wichtiger, welcher Mensch im Anzug steckt. Bewertet nie nach dem Äußeren“, seien im April die letzten Worte an die Kids in der ATK-Schule gewesen.

„Mit Norbert ist nicht nur mein Mentor und sehr guter Freund gegangen. Ich würde eher sagen, es fehlt ein Stück Familie“, sagt Christin Senf. „Im Gedenken an ihn werden wir sein Erbe auf und neben der Matte in seinem Sinne weiterführen. Er hat uns gelehrt, was Gemeinschaft und Teamgeist heißt, und dass man als Einzelner nur stark sein kann mit einem tollen Team im Rücken.“

Die Welle der Anteilnahme seitens Mitgliedern, Freunden, Trainern, Clubleitern und Weggefährten im Budosport sei überwältigend.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Welttierschutztag am 4. Oktober

Bremen – (FR) Er ist der Personalausweis unter dem Fell: der Mikrochip. Jedes Haustier sollte damit ausgestattet sein.Das Bremer Tierheim bietet daher zum Welttierschutztag am Dienstag, 4. ...

Liebe Oma, ich habe Angst.

Anzeige

Es ist eine Welt der Konflikte, in die ich hineingeboren wurde. Eine Welt des Krieges, der Ressourcen-Knappheit und der Pandemien.Ich habe mir nicht ausgesucht, ...

16-Jähriger mit Messer verletzt

Gröpelingen - (FR) Am Dienstagabend verletzten Unbekannte bei einer Auseinandersetzung in Gröpelingen einen 16-Jährigen mit einem Messer. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 20.50 Uhr ...

Seniorenbeirat sucht neue Mitglieder

Hagen im Bremischen – (FR) Der Hagener Seniorenbeirat kann auf 24 Jahre erfolgreiche Arbeit zurückblicken, heißt es von Seiten des Bürgermeisters Andreas Wittenberg. Er vertrete ...

„Es gibt dramatische Veränderungen“

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Ob es regnet, die Sonne scheint, Wind weht und noch vieles mehr spielen für die Biologische Station Osterholz (BioS) eine wichtige Rolle. Denn für die ...

50 Jahre für Sicherheit im Straßenverkehr unterwegs

Anzeige

In diesem Monat besteht die Fahrschule Maibaum seit 50 Jahren und ist damit die Älteste in Emden. Am 6. Oktober 1972 hatte Werner Maibaum zusammen mit ...

„Der Song ist für uns eine Art Mutmacher“

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) Silbermond – das sind sympathische Musiker, die ihr Handwerk verstehen, die Spaß an dem haben, was sie tun und das Publikum begeistern. Am kommenden ...

Es gibt noch Karten

Osterholz-Scharmbeck – (NAD) In   der Region sollen Gerüchte kursieren, dass das Open Air von Silbermond am 3. September in der Kreisstadt bereits ausverkauft ist. Da kann ...

„klangfrisch 2022“ in Bremen-Nord

Bremen – (AS) „Klangfrisch“ geht es in diesem Jahr in Bremen zu. Die Hansestadt widmet ihre Aufmerksamkeit der Musik, und die Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen, das ...

5 Jahre Salon "Hair-Cooles"

Anzeige

Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Salons "Hair-Cooles" hat Inhaber Jiyan Akin dem großen Raum nicht nur eine komplett neue Ausstattung umgestalten ...

„Eine andere Welt“

Bremen-Nord – (NAD) Die Autorin Brigitte Dürr lebt mit ihrem Mann eigentlich in Lesum, die beiden verbringen aber viel Zeit in ihrer Gartenparzelle in Walle. „Hier geht die Seele ...

„Wir sind sehr traurig“

Region – (NAD) Seit 2011 fördert das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) die sprachliche Bildung in der Kindertagesbetreuung. Zuerst im Programm ...