Zwei Tage Metal und Camping

Das Burning Q Festival findet zum zehnten Mal in Freißenbüttel statt

Die Besucher können sich auch auf Musik im Freien freuen. FOTO: STEFANIE MÜLLER

Artikel vom: 30.11.-0001

Freißenbüttel – (FR) Zum zehnten Mal findet in diesem Sommer das Burning Q Festival in Freißenbüttel statt. Vom 29. bis 30. Juli wird die Ruhe auf dem Land wieder in einen lauten und musikalischen Heavy Metal Kessel verwandelt.
Zwei Tage und Nächte sind reserviert für Fans der ha?rteren Kla?nge. Hier trifft man sich, um in familia?rer Atmospha?re zwei ausgelassene Tage zu verbringen. Das große Metaller-Liebhaber-Meeting mit Heavy Music und kostenlosem Camping ist mittlerweile fu?r jeden, dessen Herz fu?r harte Musik schla?gt, zu einem festen Bestandteil des Festivalsommers geworden.
Für das Jubiläum haben die Veranstalter sich etwas Besonderes überlegt und werden zum ersten Mal auch schon am Freitag das Hauptgelände öffnen und Bands auf der Open Air Bühne auftreten lassen. Dadurch konnten man das Line-Up von bisher 19 auf 22 Bands erweitern. Wie immer wird es natürlich keine Überschneidungen der einzelnen Bands geben, so dass bei den Auftritten keine Kompromisse eingegangen werden müssen.
In diesem Jahr können sich die Gäste auf ein ziemliches Brett freuen. „Wir haben es geschafft, ein vielseitiges Programm aus bereits international sehr erfolgreichen Bands und regionalen, sehr vielversprechenden Newcomern zusammenzustellen. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten“, so die Veranstalter.
Die Niederländer God Dethroned werden mit ihrem neuen Album „Illuminati“ im Gepäck auf der Bühne stehen und als Freitagsheadliner Death Metal vom Feinsten präsentieren. Evil Invaders gelten als einer der vielversprechendsten progressiven traditionellen Metal-Acts Europas und führen als Headliner am Samstag von Thrash bis Death und von Heavy bis Progressive Metal durch eine unerbittliche Reise. Als Co-Headliner werden dann Angelus Apatrida mit ihrem gewaltigen Thrash Metal für nackenbrecherische Stimmung sorgen. Nach dem Erfolg von 2017 sind Space Chaser auch in diesem Jahr wieder dabei und man darf sich auf einen „mindestens genauso heftigen Abriss wie beim letzten Mal“ gefasst machen. Excrementory Grindfuckers aus Hannover „werden wahrscheinlich alles dem Erdboden gleichmachen und die Grenzen des schlechten Geschmacks testen und überschreiten“. Man darf gespannt sein. Mit For Victory haben die Veranstalter eine Truppe gewonnen, die den einmaligen Sound Bold Thrower wieder auferleben lassen. Es wird laut, wütend und schnell, wenn die Jungs auf die Bühne kommen.
Am Samstagvormittag kann man seinen Körper mit Metal-Yoga auf die folgenden Moshpits vorbereiten. Außerdem fordern die Roten Adler im mittelalterlichen Bereich die Gäste zu Balkenkämpfen heraus Die Feuershow des Freien Feuers wird am Samstag um Mitternacht wieder stattfinden. Näheres: www.burningq.de.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Kein Kind soll leer ausgehen“

Bremen-Nord – (AS) Es ist schon zu einer schönen Tradition geworden: Seit einigen Jahren werden in Vegesack an der Ellypse und in der Jacobs University Wunschbäume aufgestellt, an ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Auszeichnung für regionale Firma

Region – (AS) Kürzlich wurde der fünfte Bremer Denkmalpflegepreis vergeben.Ausgezeichnet wurde in der Kategorie „Handwerksbetrieb“ die Tischlerei Jürgen Zimmermann ...

Bremer Adventskalender 2022

Bremen – (FR) Der Lions Club Bremen-Gräfin Emma hat den Verkauf des Bremer Adventskalenders gestartet. „Es können Preise zwischen 30 und 500 Euro gewonnen werden. Der Club hat ...

Hausmann Haensgen ist WIR Preisträger

Bremen-Nord – (TH) „Wir haben in Bremen-Nord viele tolle Unternehmen, die nicht immer sehr bekannt sind, aber in hanseatischer Art still und bescheiden agieren“.Christoph Jendrek ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Texte und Fotos für Weihnachts-BLV gesucht

Liebe Leserinnen und Leser, damit wir auch in diesem Jahr wieder eine schöne Weihnachtsausgabe gestalten können, bitten wir Sie um selbst ausgedachte oder erlebte Geschichten, Gedichte und ...

Neues Buch: „Ringen ums Teufelsmoor“

Region – (FR) Wie kann ein Buch das Teufelsmoor in einer Weise thematisieren, wie dies bisher noch nicht getan wurde? Der ehemalige Bundestagsabgeordnete Arne Börnsen hat den Versuch ...

Zwei „Urgesteine“ gehen in den Ruhestand

Bremen-Nord – (FR) Mit Ablauf des Monats Oktober 2022 verabschiedet der Abteilungsleiter Nord/West, Polizeidirektor Jan Müller, zwei „Urgesteine“ seiner Abteilung, teilt die ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Seenotretter suchen „Sammelschiffchen-Kapitäne“

Bremen – (FR) Die Seenotretter bitten um Hilfe – nicht im Einsatz auf Nord- und Ostsee, sondern an Land: Die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) sucht weitere ...

Frauenpower bei der Polizei

Landkreis Osterholz – (FR) In gleich drei Polizeistationen gab es Personalwechsel an der Spitze. Volle Frauenpower könnte man sagen, denn in den Polizeistationen Worpswede, Lilienthal und ...