Vom Charakter her toll, optisch ein Highlight

Melanie Reinecke züchtet in Schwanewede Texas Longhorns

Rumble ist die älteste Zuchtkuh von Melanie Reinecke. Sie hat gerade das Kalb Ruby bekommen, das die Züchterin behalten möchte. FOTO: NAD

Artikel vom: 01.10.2021

Schwanewede – (NAD)  „Ich bin mit Kühen aufgewachsen“, berichtet Melanie Reinecke. „Das sind tolle Tiere.“ Ihre Eltern betrieben Landwirtschaft im Nebenerwerb. Als sie den Hof ihres Vaters übernommen hatte, wollte sie wieder mit den Tieren arbeiten. Die Beweidung durch die Rinder sei toll. Sie würden die Fläche abgrasen und auch noch düngen. Im Wechsel mit den Einstellerpferden des Hofs stehen sie nun auf den Weiden. Doch Melanie Reinecke holte sich nicht irgendwelche Rinder, es mussten schon besondere sein. Heute hat sie eine richtige Ranch mit rund 40 Texas Longhorn-Tieren.
„Sie sind vom Charakter her toll und optisch ein Highlight“, schwärmt Melanie Reinecke während sie ihre Rumble streichelt, ihre älteste Zuchtkuh, die sie seit Beginn ihrer eigenen Herde hat und die aus Kanada stammt. Mit dabei ist das Kalb Ruby, das die Züchterin auf jeden Fall behalten möchte und nicht verkauft. Da sie nicht weiß, ob Rumble noch einmal kalbt, möchte sie auf jeden Fall Nachwuchs von ihr behalten. „Die Tiere sind sehr intelligent, sehr ursprünglich und sehr instinktsicher“, sagt Melanie Reinecke. Es seien gutmütige Tiere. Mit der Entwicklung der Tiere ist die Züchterin sehr zufrieden. Die Hörner würden sich immer besser entwickeln.
Ursprünglich wollte die Landwirtin hochwertiges Fleisch für die Direktvermarktung herstellen. Doch diese Pläne verfolgt sie mit ihren Texas Longhorns nicht mehr. Dafür hat sie Angus- und Wagyo-Rinder, die sie schlachten lässt und deren Fleisch sie verkauft. Dabei wird das ganze Tier verwendet, es gibt also nicht nur Steaks. Ihre ganze Familie freut sich, wenn es das leckere Lebensmittel in verschiedenen Varianten zu essen gibt. Melanie Reinecke ist es wichtig, dass ihren Kindern klar ist, woher das Fleisch kommt und dass es eine Wertigkeit hat. Es sei nicht immer verfügbar, und es sei auch kein Billigfleisch. „Da steckt ein Lebewesen hinter. Das hat seinen Preis.“ Auch die Fleischrinder haben bei ihr alle einen Namen und sie möchte auch ihr Lebensende gut gestalten. Deshalb hat sie eine Zusatzqualifikation für Weideschlachtung abgeschlossen und hofft, diese bald durchführen zu dürfen.
Ihre Texas Longhorn-Rinder sind für die Zucht gedacht. Mit den Käufern hat sie immer noch Kontakt und sie tauschen sich untereinander aus. Sie hat ihre Tiere bereits europaweit verkauft, unter anderem nach Italien, Tschechien und Dänemark. Der Export sei aber sehr aufwendig. Lieber verkauft sie die Tiere innerhalb Deutschlands. Dabei liegt sie auch einen großen Wert auf die Abstammung ihrer Rinder. „Ich bin richtig mit Herzblut dabei!“
Wer Interesse hat, kann sich unter Telefon 0171/1004523 melden.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kunstmarkt und Konzert

Schwanewede – (FR) Viele Menschen aus Schwanewede und umzu werden die großen Traditionsveranstaltungen der Begegnungsstätte sicherlich vermisst haben. Nun kommen sie wieder. Die ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

„Ein neues Zuhause geben“

Schwanewede – (NAD) Im Hortraum der Begegnungsstätte Schwanewede in der Ostlandstraße wurde in den Osterferien gebastelt und gespielt. Die Kinder hatten viel Spaß und es wurde ...

Geestbach erforschen

Schwanewede – (FR) Aktive der BUND Kreisgruppe Osterholz und des Arbeitskreises Bremen-Nord des BUND Bremen werden im Rahmen des Projekts „Fließgewässer erforschen – ...

„Eine Vorreiterrolle“

Neuenkirchen – (FR) Kürzlich feierte die Grundschule Neuenkirchen die Einweihung ihrer neuen Schulmensa, die als Anbau an das bestehende Gebäude realisiert wurde.Im Zusammenhang mit ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Vergebliche Planungen?

Schwanewede – (NAD) „Bereits im Jahr 2013 gab es die verbindliche Entscheidung über die Rückgabe des Übungsplatzes“, informiert Arnold Neugebohrn, Ratsmitglied der ...

Farbenfrohe Kunst

Schwanewede – (NAD) Elisabeth May hat bereits mehrfach in Schwanewede ausgestellt. Sie war Gast im Rathaus sowie zwei Mal in der Begegnungsstätte. Zu letzterer zieht es sie am kommenden ...

„Viele Puzzlesteinchen fügen sich zu einem großen Ganzen zusammen“

Schwanewede – (NAD) „Es haben sich einige Leute gemeldet, die ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die Ankunft in Schwanewede und die Nachkriegsjahre mit mir geteilt haben“, ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

„Das Ziel muss klar vor Augen stehen“

Schwanewede – (NAD) „Ich bin sehr dafür, Klimaschutzkonzepte zu entwickeln“, sagte Dörte Gedat (Grüne) auf der vergangenen Ratssitzung. Sie sei aber auch für ein ...

„Wir sind noch nicht am Ziel“

Schwanewede – (NAD) Auf der vergangenen Ratssitzung sprachen die Anwesenden über das Thema Feuerkrebs. Brandrauch und andere Stoffe, die durch die Kleidung durchdringen, haben eine ...