Schützen starten am Wochenende durch

Ritterhude feiert: Umzug, Party, Gottesdienst, Frühschoppen, Schießen und mehr

Das Königshaus freut sich auf drei tolle Tage. FOTO: FR

Artikel vom: 23.06.2022

Ritterhude – (FR) Es ist wieder soweit:  In der Zeit vom 25. bis 27. Juni feiert der Ritterhuder Schützenverein von 1955 e.V. sein 65stes Schützenfest. „Bedingt durch die Corona-Pandemie mussten wir ja leider pausieren, freuen uns daher umso mehr, dass wir in diesem Jahr wieder voll durchstarten können“, sagt Schütze Holger Ewald.
Der Samstag steht wieder ganz im Zeichen einer „wilden“ Party, denn ab 13.45 Uhr starten der Verein mit dem Einholen der Könige. Treffpunkt für alle Mitglieder und geladenen Gäste ist, Am Schützenplatz Hofeinfahrt Hausnummer 12.
Gegen 14 Uhr werden die Beteiligten dann vom Königshaus auf dem Schützenplatz in Empfang genommen. Nach einer reichhaltigen Stärkung beim Königshaus und musikalischer Unterhaltung durch den Spielmannszüge BTS Neustadt werden sie die auswärtigen Gastvereine begrüßen.
Ab 17 Uhr startet der große Umzug mit folgendem Verlauf: Abmarsch am Schützenplatz - Am Schützenplatz – Am Weinberg – Lesumstoteler Straße – Vor Vierhausen – Am Schützenplatz. Sehr erfreut wären die Schützen über eine bunte Ausschmückung der Straßen und Zuschauern. Direkt im Anschluss an den Umzug werden die Beteiligten dann ihre neue Fahne weihen.
Dann heißt es, auf zur großen Abschiedsparty für das scheidende Königshaus. Ordentlich einheizen wird den Teilnehmern hierbei ein DJ. Das Ende ist natürlich offen. Der Schützenverein hält für seine Besucher eine Auswahl an diversen Getränken bereit. Für hungrige Mägen gibt es beim Schausteller Mark eine kulinarische Auswahl an Speisen auf dem Schützenplatz. Auch für das Auswerfen von Runden steht Schausteller Mark mit seinem Pfeilwurfwagen parat.
Der Festplatz wird wieder mit zwei Zelten mit Bestuhlung bestückt, damit man auch seine kühlen Getränke im Freien genießen kann.
Am Sonntag, 26. Juni, heißt es dann schon ganz früh für die Schützen raus aus den Federn, denn ab 10 Uhr findet in der Schützenhalle der traditionelle Schützengottesdienst statt. Im Anschluss daran lädt der Schützenverein zum Frühschoppen mit Freigetränken ein. Danach startet das Volksadler-Schießen  für alle nicht Schützen. „Hierzu laden wir gerne alle Interessierten ein.“
Am Montag, 27. Juni, gibt es wieder kein Ausschlafen, denn ab 8 Uhr heißt es:“treffen in den Jägerstuben in der Struckbergstraße“. Nach dem Verlesen des Tagesbefehls werden sich die Beteiligten zur Volksbank aufmachen. Dort werden sie dann den Honoratioren die Schlüsselgewalt abnehmen und in Gewahrsam nehmen.
Von dort aus machen sie sich auf den Weg zur Sparkasse Rotenburg Osterholz, um auch dort den Honoratioren die Schlüsselgewalt abzunehmen und in Gewahrsam zunehmen. Im Anschluss begeben sich die Beteiligten dann zum Sturm auf das Rathaus. Denn auch Bürgermeister Jürgen Kuck wird
die Schlüsselgewalt abgenommen und in Gewahrsam genommen.
Gemeinsam werden die Schützen dann, nach einer kleinen Stärkung im Rathaus und ein paar kleineren Stärkungen auf dem Weg, beim Gastronomen, zum Schützenplatz marschieren, wo bereits das Festessen, mit zahlreichen geladenen Gästen aus Politik und Öffentlichkeit bereit steht.
Gegen 18 Uhr erwarten die Schützen ihr neues Königshaus. Es sei immer eine spannende Angelegenheit, wer es schaffen werde, den Rumpf des Adlers zu erlegen. Bevor es ab 19 Uhr heißen wird „Bühne frei zum King an Queen Dans Op de Deel“, mit dem DJ „Party Andre“ werden die Schützen ihr neues Königshaus proklamieren. Gegen 0 Uhr heißt es dann Abschied nehmen von den „drei total verrückten Tagen“ mit dem Einholen der Krone und dem Ehrentanz bei Kerzenlicht.
Am Dienstag, 28. Juni, treffen sich ab 11 Uhr alle Schützen zum Aufräumen des Festplatzes und am 30. Juni ab 18 Uhr zum Katerschießen mit einem gemeinsamen Grillen.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„The Story behind – Lieder und ihre Geschichten“

Landkreis Osterholz – (FR) Wer beginnen möchte, Gitarre zu spielen oder wer einen Anlass sucht, das Instrument mal wieder von der Wand zu nehmen, ist beim Gitarrenwochenende vom 18. bis ...

Ergotherapie "Am Hafen" baut Kapazitäten aus

Anzeige

Die Ergotherapie-Praxis "Am Hafen" schaut auf ein erfolgreiches erste Jahr zurück. Nach der Eröffnung in November 2021 in den hellen, barrierefreien Räumlichkeiten ...

Zwei Stimmen zu vergeben

Landkreis Osterholz – (NAD) Alle fünf Jahre werden die Abgeordneten des Niedersächsischen Landtages gewählt. Am Sonntag, 9. Oktober, ist es wieder so weit. Dann müssen sich ...

Ein Dorf will sich präsentieren

Stendorf – (NAD) „Hereinspaziert“: Die Landfrauen Stendorf und der ganze Ort laden Besucher am  Sonntag, 11. September, zu vielen verschiedenen Aktionen ein. Unter dem Motto ...

„Wir müssen die Zeit genießen“

Ritterhude – (NAD) „Die Zuschauerzahlen sprechen eine gute Sprache, dass es richtig war, das Fest durchzuführen“, sagte Michael Harjes, erster Vorsitzender des Ritterhuder ...

Die drei Fachkliniken der Diakonie

Anzeige

Die Diakonie im Oldenburger Land bietet an insgesamt drei Standorten medizinische Rehabilitation für Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen an. Durch die ...

Riesstraße wird zur Flaniermeile

Ritterhude – (NAD) Wenn der Duft von Waffeln, Schmalzkuchen, Bratwürstchen, Pommes, saftigen Steaks und Pizza durch die Riesstraße zieht, kann das nur eins bedeuten: das Ritterhuder ...

Mehr Rücksichtnahme gefordert

Ritterhude – (NAD) In der Gemeinde Ritterhude stehen an einigen Straßen neue Schilder. „Rücksicht macht Wege breit“ steht auf ihnen. Auch im Hagenfährer Weg ist ...

Kuchenverkauf, um Menschen zu helfen

Ritterhude – (FR) Im Mai dieses Jahres organisierte die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Ihlpohl e.V.  zusammen mit dem ASV Ihlpohl, dem Lions Club Ritterhude sowie Gerd Holzhauer, der sich seit ...

Das Johanneum Wildeshausen - Modernes Krankenhaus und Gesundheitszentrum

Anzeige

Das Krankenhaus Johanneum Wildeshausen ist Lehrkrankenhaus der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und als moderne und leistungsstarke Klinik Kern ...

Flüchtlinge schipperten auf der Hamme

Ritterhude – (NAD) Man merkt Hans Ulrich Mohr die Freude an, die er am vergangenen Mittwochnachmittag empfunden hat. Begeistert berichtet der erste Vorsitzende der Torfkahnschiffer ...

„Das wird für die Ritterhuder Unternehmen nicht einfach werden“

Ritterhude – (NAD) Simone Schröter, Vorsitzende der Interessengemeinschaft Ritterhuder Betriebe (IRB) e. V., freute sich, die Mitglieder wieder in Präsenz zu treffen. In der ...