Nikolaus in Brundorf unterwegs

Kleine Geschenke von Ralf, Tülay und Co.

Sie waren in Brundorf mit dem Nikolaus unterwegs: Tülay (Berit Haindl), Ralf (Birgit Behrens), der Brundorfer Weihnachtsbär (Ulrike Rank) und Gerrit Borchers. Nicht auf dem Bild ist Bernhard Wendelken, der Organisator hinter diesem Projekt, und vor allem Fahrer des Rentierschlittens, ohne den der Nikolaus bestimmt nicht alle Kinder gefunden hätte. FOTO: BERNHARD WENDELKEN

Artikel vom: 18.12.2021

Brundorf – (FR) In Brundorf ist es seit Jahren Brauch, im Dorfgemeinschaftshaus für die Kinder einen Nikolausnachmittag zu veranstalten.
Es wird gebastelt, gebacken, genascht und vor allem auf den Nikolaus gewartet. Die Kinder bereiten Gedichte und Lieder vor. Doch letztes Jahr fiel diese Feier aus.
In diesem Jahr war schon alles vorbereitet und geplant, aber aufgrund der pandemischen Lage drohte der Nikolausnachmittag auch dieses Jahr abgesagt werden zu müssen. Doch die Beteiligten hatten eine Idee: „Wenn die Kinder nicht zusammen kommen können, dann gehen wir doch zu den Kindern.“
20 Familien freuten sich auf den Nikolausbesuch, ganz unter Einhaltung der Abstandsregeln, nur an der Tür, aber mit viel Herz, Gesang und kleinen Geschenken.
Der Nikolaus kam in Begleitung: Natürlich war der Brundorfer Weihnachtsbär dabei und auch Ralf und Tülay. Das sind die Protagonisten der Geschichten um den kleinen Raben von Ulrike Rank, die auf CD an die Kinder verschenkt wurden. Drei sind bisher erschienen: „Ralf Rabinski … geht zu Fuß“, „Ralf Rabinski … und das seltsame Mädchen“, „Ralf Rabinski … und das verschwundene Licht“. Mehr Informationen gibt es unter www.ralf-rabinski.de.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Kunstmarkt und Konzert

Schwanewede – (FR) Viele Menschen aus Schwanewede und umzu werden die großen Traditionsveranstaltungen der Begegnungsstätte sicherlich vermisst haben. Nun kommen sie wieder. Die ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

„Ein neues Zuhause geben“

Schwanewede – (NAD) Im Hortraum der Begegnungsstätte Schwanewede in der Ostlandstraße wurde in den Osterferien gebastelt und gespielt. Die Kinder hatten viel Spaß und es wurde ...

Geestbach erforschen

Schwanewede – (FR) Aktive der BUND Kreisgruppe Osterholz und des Arbeitskreises Bremen-Nord des BUND Bremen werden im Rahmen des Projekts „Fließgewässer erforschen – ...

„Eine Vorreiterrolle“

Neuenkirchen – (FR) Kürzlich feierte die Grundschule Neuenkirchen die Einweihung ihrer neuen Schulmensa, die als Anbau an das bestehende Gebäude realisiert wurde.Im Zusammenhang mit ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Vergebliche Planungen?

Schwanewede – (NAD) „Bereits im Jahr 2013 gab es die verbindliche Entscheidung über die Rückgabe des Übungsplatzes“, informiert Arnold Neugebohrn, Ratsmitglied der ...

Farbenfrohe Kunst

Schwanewede – (NAD) Elisabeth May hat bereits mehrfach in Schwanewede ausgestellt. Sie war Gast im Rathaus sowie zwei Mal in der Begegnungsstätte. Zu letzterer zieht es sie am kommenden ...

„Viele Puzzlesteinchen fügen sich zu einem großen Ganzen zusammen“

Schwanewede – (NAD) „Es haben sich einige Leute gemeldet, die ihre ganz persönlichen Erinnerungen an die Ankunft in Schwanewede und die Nachkriegsjahre mit mir geteilt haben“, ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

„Das Ziel muss klar vor Augen stehen“

Schwanewede – (NAD) „Ich bin sehr dafür, Klimaschutzkonzepte zu entwickeln“, sagte Dörte Gedat (Grüne) auf der vergangenen Ratssitzung. Sie sei aber auch für ein ...

„Wir sind noch nicht am Ziel“

Schwanewede – (NAD) Auf der vergangenen Ratssitzung sprachen die Anwesenden über das Thema Feuerkrebs. Brandrauch und andere Stoffe, die durch die Kleidung durchdringen, haben eine ...