Lange Nacht der Bremer Museen

Sechs Nordbremer Häuser beteiligt / Anfahrt per ÖPNV, Rad oder Schiff

Einige an der langen Nacht der Bremer Museen Beteiligten (von rechts): Dr. Katja Pourshirazi, Leiterin des Overbeck-Museums, Helle Rothe, Betriebsleiterin vom Vegesacker Geschichtenhaus, Elvira Krohl, Projektleitung Freizeit- & Naherholungskonzept Bremen-Nord bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, Raja Neumann, Assistentin und Projektleiterin Überseestadt bei der WFB, Kuratorin Inga Harenborg, Kränholm, und Timo Kuhnt, Geschäftsführer des Kunstcafés Kränholm. Foto: AS

Artikel vom: 29.05.2023

Bremen-Nord – (AS) Eine sehr herzliche Einladung haben die Organisatorinnen und Organisatoren der Langen Nacht der Bremer Museen in Bremen-Nord ausgesprochen. Diese findet am Samstag, 3. Juni statt. Sechs Häuser der Region sind beteiligt.


Programm nur online verfügbar: www.langenachtbremen.de


Start ist um 17.30 Uhr mit der Eröffnung der Ausstellung „Schwebende Wasser. Willi Weiner. Skulpturen in Knoops Park“, unter anderem mit dem Künstler und Kulturstaatsrätin Carmen Emigholz. Für einen Imbiss – vom Grill oder Tapas – sorgt das Kunstcafé.
Ganz in der Nähe ist die Villa Lesmona. Die dort beheimatete Galerie Waller lädt ebenfalls zum Besuch ein. Im Schloss Schönebeck wird es Führungen und Vorträge geben: zur Bedeutung des Walfangs oder mit einen Blick hinter die Kulissen. Im Vegesacker Geschichtenhaus sind musikalische Vorträge des Schulschiff Deutschland Chors sowie die Aufführung von drei Kurzdramen geplant. Zudem werden, je nach Wetterlage, Grill- oder Bockwürstchen angeboten.
Auch im Overbeck-Museum finden Führungen statt. Unter anderem erzählen Schülerinnen und Schüler von ihrem Blick auf die Kunst oder man kann „mit einem Drink in der Hand“ an einer der Bildvorstellungen teilnehmen. Am Bunker Valentin steht eine fünf mal drei Meter große Videoinstallation, und es gibt an diesem Abend Sonderführungen. Zu erleben ist auch eine Klanginstallation. Geöffnet ist hier nur bis 24 Uhr.
Insgesamt sind 28 Museen und Ausstellungshäuser beteiligt. Los geht es um 18 Uhr; bis 1 Uhr am Sonntagmorgen. Das vollständige Programm gibt es im Internet unter www.langenachtbremen.de. Tickets für Erwachsene (Bänder) kosten zwölf Euro, es gibt Familientickets, Ermäßigungen sind möglich. Die Eintrittsbänder der Langen Nacht sind gleichzeitig Fahrkarten für alle VBN Bus- und Bahnlinien von 17 bis 3 Uhr sowie Schiffs- und Bus-Schuttles im Bremer Norden. Wer mit dem Rad anreisen möchte, findet die Karte „Bike it!“ der Wirtschaftsförderung Bremen unter www.komoot.de/collection/1139193. Ein besonderes Erlebnis ist sicherlich, per Schiff den Bremer Norden zu erreichen: Sowohl Hal Över als auch die Fähren Bremen-Stedingen GmbH bieten Fahrten an. „Wir hoffen sehr auf schönes Wetter“, so die Organisatorinnen und Organisatoren. Umfangreiche Infos zu den Preisen, Programmen der Häuser und den angebotenen Fahrdienstleistungen sind im Internet unter www.langenachtbremen.de zu finden; ausführlich unter „Programmübersicht 2023“.


Weitere interessante Artikel

Herbst-Highlights in der Stadthalle 

OHZ – (FR) Sobald sich der Sommer verabschiedet, beginnt wieder die Veranstaltungszeit in der Stadthalle Osterholz-Scharmbeck. Programm im Internet Um sich die kommenden eher dunklen Abende ...

„Wilhelms Reise“

Burgdamm – (FR) In Kooperation mit der Lesumer Lesezeit liest die Bremer Autorin und Illustratorin Anke Bär aus ihrem Buch „Wilhelms Reise - Eine Auswandergeschichte“. Szenisch ...

Hökermarkt mit besonderem Flair

Vegesack – (RDR/AS) „Es steht und fällt mit dem Wetter“, so Cord Sonnekalb vom gleichnamigen Bürotechnikgeschäft. Und das war am gestrigen Samstag bei Hökermarkt ...

Die „Königin der Instrumente“ trifft...

Bremen-Nord – (RED) Acht Tage Musik, und die „Königin unter den Instrumenten“ steht dabei im Mittelpunkt: Bremen-Nord lädt zur Orgelwoche ein.Los geht es bereits am ...

Herbstkränze gestalten

Burgdamm – (FR) Das Mitmachmuseum Köksch un Qualm, Stader Landstraße 46, lädt für Donnerstag, 14. September, 14 Uhr, ein Herbstkränze selbst zu gestalten. Rita ...

Ortsamtsleiterwahl

Vegesack – (RDR) Am 30. September dieses Jahres endet die Arbeitszeit von Heiko Dornstedt. Der Vegesacker Ortsamtsleiter war dann 48 Jahre und zwei Monate für die Stadtgemeinde Bremen ...

Orchestra of the Year 2023

Bremen - (FR) Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen ist neben den Chicago Symphony Orchestra oder dem Orchestre de Paris und sieben weiteren internationalen Spitzenorchestern für den ...

„Bremen kocht!“

Burgdamm – (RED) Das Köksch un Qualm, Stader Landstraße 46, lädt am Donnerstag, 7. September, 15 Uhr, ein zu „Bremen kocht! Holunderbeeren“. Anmeldung und Preise ...

Augustturnier mit Tradition

Schwanewede – (RED) Traditionell treffen sich am letzten Wochenende im August Reiter aus dem gesamten Bundesgebiet auf der Anlage des Reitvereins RC General Rosenberg im Hamfährer Weg 19. ...