„Das rhythmische Gerüst der Musik“

Das Drumset ist das Instrument des Jahres / Mit Schlagzeuger Marko Gartelmann im Gespräch

Das Drumset, auch Schlagzeug, ist das Instrument 2022. Foto: Pixabay

Artikel vom: 11.01.2022

Bremen – (AS) Es sei das erste Mal, dass ein Schlaginstrument das „Instrument des Jahres“ wird, heißt es seitens des Landesmusikrats Bremen e. V..

Im Jahr 2022 wird nun das Drumset, oder auch Schlagzeug, näher beleuchtet. Eine intensive Kooperation zwischen dem Landesmusikrat und der Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker sei fest geplant. In Workshops in Schulen sollen unter dem Motto „Drumset für alle“ die dazugehörigen Instrumente vorgestellt werden.
Schlagzeuger Marko Gartelmann ist Projektleiter der Musikwerkstatt der Bremer Philharmoniker. Wir haben ihn zum Thema befragt.

Das BLV: Herr Gartelmann, was ist in Ihnen vorgegangen, als Sie erfahren haben, dass das Drumset, quasi „Ihr Werkzeug“, das Instrument des Jahres wird?

Marko Gartelmann: Ich habe mich gefreut. Als Jugendlicher habe ich als erstes Schlagzeug gespielt und so den Zugang zur Musik bekommen.

Das BLV: Was haben Sie 2022 geplant und wer ist beteiligt?

Marko Gartelmann: Der Landesmusikrat finanziert 30 Workshopstunden an zehn Schulen – drei Ober- und sieben Grundschulen. Wir stellen das Schlagzeug vor, beziehen aber auch Body Percussion und Beatbox mit ein. Kultursenator und Bürgermeister Andreas Bovenschulte hat die Schirmherrschaft übernommen und wird bei einem Termin voraussichtlich dabei sein.

Das BLV: Werden Sie die Workshops in Schulen auch im Bremer-Norden anbieten und gibt es dazu schon Termine?

Marko Gartelmann: Ja, wir sind am 26. Januar an der Grundschule Landskronastraße, am 16. Februar in der Grundschule am Wasser und am 7. März an der Grundschule St. Magnus.

Das BLV: Was ist das Besondere an einem Drumset und für wen ist es geeignet?

Marko Gartelmann: Es ist für jeden geeignet. Jeder Schlagzeuger kann sich sein Drumset selbst aufbauen. Das Besondere daran ist, dass man die verschiedenen Intstrumente mit den Händen und Füßen bedient.

Das BLV: Warum sollte man es spielen lernen?

Marko Gartelmann: Es ist für die Entwicklung gut: Die linke und die rechte Gehirnhälfte sind dabei gezwungen, miteinander zu kommunizieren. Das fördert den Gleichgewichtssinn, die Beweglichkeit und die Intelligenz. Das Drumset ist vielseitig: Man kann damit die unterschiedlichsten Klänge erzeugen und ist das rhytmische Gerüst der Musik.

Das BLV: Vielen Dank!

Seit 2008 küren die Landesmusikräte gemeinsam das „Instrument des Jahres“. Länderübergreifendes Ziel sei: Die Neugier und Aufmerksamkeit von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen auf das jeweilige Instrument zu lenken.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Friedenslauf der OS Helsinkistraße

Marßel – (FR) Am Donnerstag, 19. Mai, findet an der Oberschule Helsinkistraße der vierte Unicef-Lauf unter dem Motto „Friedenslauf“ statt. Um 9 Uhr wird Helga Hildebrand ...

Kostenlos parken beim MPS in Rastede

Anzeige

Großparkplatz Hasenbült, 1500 Parkplätze

Der Allrounder Essig

Burgdamm – (FR) Am Donnerstag, 12. Mai, dreht sich Im Köksch un Qualm, Stader Landstraße 46 alles um das Thema Essig, denn der ist ein echter Allrounder. Dienstmädchen Johanna ...

„Wenn alles gesagt ist“

Burgdamm – (AS) „Wenn alles gesagt ist“ – das Motto ist vielfältig auslegbar. Das beweisen derzeit Barbara Meyer, Conny Wischhusen, Uwe Hansmann und Detlef Ambrassat von ...

Traditionen werden begangen

Schwanewede – (FR) Eine beliebte Tradition findet ihre Fortsetzung: nachdem wegen der Corona-Pandemie 2020 und 2021 der Marktplatz in Neuenkirchen schmucklos blieb, soll es in diesem Jahr eine ...

Zuverlässigkeit und Seriosität haben hier höchste Priorität

Anzeige

Schmiedevorführungen und mehr

Beckedorf – (NAD) An der Beckedorfer Schmiede wird wieder gefeiert. Die Organisatoren haben sich besprochen, hoffen auf gutes Wetter und viele Besucher, die auf dem Platz vorbeischauen und auch ...

Erhöhung der Fährtarife zum 1. Mai 2022

Bremen-Nord – (FR) „Die allgemeine Preis- und Kostensteigerung und die massiv gestiegenen Treibstoffkosten machen eine Erhöhung der Fährtarife zum 1. Mai 2022 notwendig“, ...

Aufstockung des Übergangswohnheims umstritten

Burglesum – (TH) Mit eindringlichen Worten wies Ortsamtsleiter Florian Boehlke in einer digital durchgeführten Sitzung auf die Notwendigkeit hin, auch im Bundesland Bremen weitere ...

Im Klinikum Oldenburg macht man Lust auf Pflege

Anzeige

Seit nunmehr 181 Jahren steht das Klinikum Oldenburg für qualitativ hochwertige Gesundheitsversorgung, beste Ausbildungs- und Arbeitsbedingungen und eine ...

Im Köksch un Qualm: „Bremen kocht: Rhabarber-Suppe“

Burgdamm – (FR) Am Donnerstag, 28. April, 15 Uhr, heißt es im Mitmachmuseum Köksch un Qualm: „Bremen kocht: Rhabarber-Suppe – Eine Spezialität für den ...

Verlosung Utkiek Show

Vegesack – Die Sängerin und Moderatorin Frauke Wilhelm bittet am morgigen Donnerstag, 21. April, ab 19 Uhr Bremer und Vegesacker Persönlichkeiten und Originale an den Tresen der ...