Gärtnern an der Stadtbibliothek Vegesack

Gemeinsames Projekt: „Eltern und Kinder pflanzen Kräuter und Gemüse“

Im Garten hinter der Stadtbibliothek Vegesack können Familien gärtnern.FOTO: AS

Artikel vom: 16.08.2021

Vegesack – (AS) Als Kursprojekt mit der Bremer Volkshochschule bietet die Stadtbibliothek Vegesack, Aumunder Heerweg 87, Familien an, hinter ihrem Gebäude zu gärtnern. Eltern und Kinder können gemeinsam Kräuter und Gemüse pflanzen. Erfahrung müssten sie nicht mitbringen, so die Organisatoren. Für die Pflanzaktion stehen unter anderem Beete und fünf Hochbeete zur Verfügung; ein komplettes Garten-Equipement sowie Werkbänke seien ebenfalls vorhanden, so die bibliothekspädagogische Mitarbeiterin Magdalena Klobus.
Einiges wächst bereits: Auf der Ackerfläche Kamille, Brennnesseln, Disteln, aber auch Kartoffeln. In den Hochbeeten sollen Bohnen, Tomaten, Radieschen, Chili oder Kohlrabi gedeihen: „Alles, was in eine Gemüsesuppe geht und ein bisschen Überraschung“, wie Andrea Schröder meint, die sich um den Bibliotheksgarten kümmert. Sie weiß, dass die Brombeeren ein Gestell brauchen, wie es dem Apfelbaum geht, dass die Schnecken in Saus und Braus leben, weil sie viele für sie essbare Pflanzen finden. Es müsse ausgetüftelt werden, wie die Verhältnisse von Sonne, Schatten, Boden und Feuchtigkeit für optimalen Wuchs sorgten. „Es wäre schön, wenn die Menschen in Vegesack das mitgestalten“, so die bibliothekspädagogische Mitarbeiterin Mareike Strechel.
Das Angebot ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 0421/36189438 oder monika.goeckel@vhs-bremen.de. Unterstützt wird das Projekt von der Senatorin für Kinder und Bildung.


Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

„Hühnerbuchkino“ und Bücher-Minigolf

Vegesack – (FR) Die Stadtbibliothek Bremen-Vegesack, Aumunder Heerweg 87, hat in den kommenden Wochen ein umfangreiches Programm für Kinder vorbereitet, aber auch für Erwachsene etwas ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Huntlosen

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet in Huntlosen begonnen.

„Wir sind alle überglücklich!“

Vegesack – (RDR) Die Vorfreude auf das Festival Maritim, das coronabedingt zweimal ausfallen musste, war riesig. Am Ende wurden alle Erwartungen noch deutlich übertroffen. An drei Tagen ...

Mehr Klimaschutz im Kulturbüro Bremen Nord

Vegesack – (FR) Das Kulturbüro Bremen Nord ergreift die nächsten Maßnahmen für mehr Energieeffizienz und Nachhaltigkeit: Derzeit werde für das ...

„Aufs Meer geträumt“

Vegesack – (AS) Auf der Signalstation: Bei Sonnenschein und einer leichten Brise ließ es sich kürzlich leicht „aufs Meer träumen“.Heide Marie Voigt und Eva ...

Leistungsstarkes Glasfasernetz für Oldenburg-Ohmstede

Anzeige

Telekom hat mit der Vorvermarktung für den Glasfaserausbau im Ausbaugebiet Ohmstede in Oldenburg begonnen.

„Wir arbeiten in der Zukunft“

Vegesack – (AS) Svenja Moors, Claudia Podjaski und Robert Neitzel sind die Veranstaltungsmanager des Kulturbüros Bremen-Nord. Berichten sie über ihre Arbeit, fallen Worte, wie ...

Größtes Sea-Music-Festival Deutschlands

Vegesack – (FR) Deutschlands größtes Sea-Music-Festival lässt es wieder krachen! Am ersten Augustwochenende wird Vegesack erneut zur riesigen Open-Air-Bühne. „Die ...

Tankstelle mit Holzlatte überfallen

Aumund - (FR) In Vegesack überfiel ein Unbekannter am Sonntagmittag eine Tankstelle. Der Räuber war mit einer Holzstange bewaffnet. Die Kassiererin blieb unverletzt. Die Polizei sucht ...

Drei Wochen voll magischer Klänge!

Anzeige

Vom 20. August bis zum 10. September präsentieren in 42 Konzerten Stars und entdeckungswürdige Newcomer*innen fesselnde Interpretationen von Musik verschiedener ...

Maritime Geschichte in Vegesack betrachten

Vegesack – (AS) Noch bis zum 10. September ist im Vegesacker Geschichtenhaus die Ausstellung „Hans Brockmöller – Fotografie 1945 – 1965 zu sehen. Der Bremer fotografierte ...

Farbmassen, mit den Fingern aufgebracht

Vegesack – (AS) Eine außergewöhnliche Ausstellung ist derzeit im Overbeck-Museum zu sehen. „Ansgar Skiba – Natur“ ist der Titel. Für das Haus sei es spannend, ...