Weihnachten mit Masterplan

Vorbereitungen fürs Fest

Artikel vom: 08.10.2021

Wie, „zack zack und komm aus dem Knick“? Es dauert doch noch ewig bis Weihnachten. Denkste! Die Vorbereitungen müssten schon längst gestartet sein. Der Bremer Freimarkt, Vorbote des Weihnachtsmarktes, öffnet übermorgen seine Tore. Ist er erst einmal vorüber, sind die Feiertage auch schon so gut wie herangerauscht. In den Geschäften gibt es schon lange Weihnachtsgebäck, die Bahn hat ihre jahresübliche Fahrpreiserhöhung für Anfang Dezember angekündigt und diverse Verlage bieten Geschichten und Horoskope für die Weihnachts- und Silvesterausgaben an.
Apropos: Denken Sie daran, uns rechtzeitig vor dem Fest Ihre selbst geschriebenen Geschichten oder Gedichte zukommen zu lassen? Winter- und Weihnachtsfotos aus der Region dürfen es auch in diesem Jahr wieder sein. Wir würden uns freuen, wenn wir mit Ihrer Hilfe wieder eine tolle Weihnachtsausgabe auf die Beine stellen können.
Da komme ich selbst in Weihnachtslaune. Aber es ist doch erst Oktober. Und es steht fürs Jahr noch so viel auf dem Zettel. Die Steuererklärung muss bis Ende Oktober abgegeben werden, die Post nach Amerika braucht länger – gefühlt Jahrhunderte – und muss rechtzeitig auf den Weg gebracht werden, einige Geburtstage stehen an, die Geschenkliste ist anzulegen und abzuarbeiten... Da hilft nur ein Masterplan mit genauer Zeit-, Finanz- und Arbeitseinteilung.
Schwuppdiwupp ist nämlich wieder eine Woche um und plötzlich sitzt man am Tisch mit dem Adventsgesteck, auf dem schon vier Kerzen leuchten. Dann ist auch Weihnachten schon fast so gut wieder vorbei.
Eine erfolgreiche Woche!


Von Antje Spitzner

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Schulbeginn

Die Lütten sind ab morgen wieder auf den Straßen unterwegs; heute enden die Sommerferien. In den Geschäften waren in den vergangenen Tagen vermehrt Kinder zu sehen, die Schulmaterial ...

Veranstaltungen

Also langweilig war mir während der Lockdowns nicht, aber natürlich waren die Aktivitäten in der Zeit um einiges eingeschränkter als jetzt: im Biergarten sitzen, in ...

Konstruierte Diskriminierungen

RDR - - Niemand sollte wegen seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner Herkunft, Ethnie, Religion, Behinderung oder wegen seines Glaubens diskriminiert werden. Das ist ...

Fehler

„Du bist großartig! Du bist einzigartig! Aber nicht perfekt!“, sagt mein Wochenkalender derzeit. Und damit hat er leider recht – was ich mir nach dem ersten Schock eingestehen ...

„Gastgeber Sprache 2020“

Was für ein schönes Zitat (unten) von Henning Scherf anlässlich der Eröffnung des Nordbremer Literaturfes-tivals „Gastgeber Sprache 2020“! Er malt mir damit ein Bild ...