Hitze

Fünf Minuten was Verrücktes machen

Artikel vom: 20.07.2022

Wenn es regnet und gewittert, kann man sich ins Haus verkriechen. Wenn es draußen kalt ist, sind die vier Wände inklusive Heizung und warmer Kleidung ebenfalls eine gute Möglichkeit. Doch was hilft bei solchen hohen Temperaturen? Luftigere und kurze Kleidung anziehen oder vielleicht einen Bikini. Letzteres passt nur im Büro nicht so gut. Wenn man es draußen noch nicht mal mehr im Schatten aushält, flieht man ebenfalls nach drinnen. Doch wenn sich dort die warme Luft ebenfalls staut und es auch keine Klimaanlage gibt, wird es für den Körper recht anstrengend, und der Kreislauf macht dann auch nicht mehr das, was er soll.
Dann hilft nur noch, still liegen und nichts tun. Wasser sollte jederzeit griffbereit sein, am besten nicht zu kalt, sonst meckert der Magen vielleicht noch. Morgens und abends lüften hilft auch. Zudem kann man sich kühle feuchte Umschläge auf Arme und Beine oder Stirn sowie Nacken legen. Wer doch raus muss, sollte sich gut eincremen und Sonnenbrille sowie einen Sonnenhut oder Cappy nicht vergessen. Vielleicht helfen auch ein paar „kühle“ Gedanken. Einfach mal ein Video, in dem es um Pinguine oder Eisbären geht, anschauen. Brrr.
Man sollte aber nicht nur an sich selbst denken, sondern auch an Kinder, ältere Personen oder Haustiere. Diese sollten unter keinen Umständen im Wagen gelassen werden! Letztere sind zudem sehr auf unsere Hilfe angewiesen, auch die wild lebenden Tiere. An solchen heißen Tagen sollte jeder auf jeden achten. Lieber einmal zu viel nachfragen, ob alles okay ist, als einmal zu wenig.
In diesem Sinne: Passen Sie auf sich auf und behalten Sie einen kühlen Kopf!


Redakteurin Nadine Döring

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Herbstliches

Der Herbst ist angekommen, der Himmel zeigt sich grau, es regnet ab und an. Doch einige schwören auf die Jahreszeit, denn sie ist der Abschnitt der Ernte, der farbenfrohen Blätter, des ...

Liebe Oma, ich habe Angst.

Anzeige

Es ist eine Welt der Konflikte, in die ich hineingeboren wurde. Eine Welt des Krieges, der Ressourcen-Knappheit und der Pandemien.Ich habe mir nicht ausgesucht, ...

Veränderungen

Veränderungen gehören zum Leben: Man wird Mama, Papa oder Großeltern. Der erste Schultag naht, der Abschluss und die anschließende Ausbildung oder ein Studium. Die Kinder ...

Gewalt von Kindern

Vor Kurzem wurde in Vegesack ein 14-Jähriger von mehreren Jugendlichen festgehalten und vom einem dieser Heranwachsenden dermaßen getreten und geschlagen, so dass er bewusstlos wurde. Eine ...

Leben auf der Erde

„Das Leid in den Laboren muss ein Ende haben!“, fordert Thomas Schröder, Präsident des Deutschen Tierschutzbundes. Dieser unterstützt den Bremer Tierschutzverein, der ...

50 Jahre für Sicherheit im Straßenverkehr unterwegs

Anzeige

In diesem Monat besteht die Fahrschule Maibaum seit 50 Jahren und ist damit die Älteste in Emden. Am 6. Oktober 1972 hatte Werner Maibaum zusammen mit ...

9-Euro-Ticket

Heute ist der letzte Tag, an dem man das 9-Euro-Ticket nutzen kann. Über eine Nachfolge wird viel diskutiert. Die einen meinen, statt ein billiges Ticket anzubieten, müsse man in die ...

„Kulturelle Aneignung“

Weiße Musiker mit Dreadlocks durften in der Vergangeheit mehrfach nicht auftreten, weil ihnen „kulturelle Aneignung“ vorgeworfen wurde. Dabei zeigen sie mit ihrer Frisur doch, dass ...

Freundschaft und Liebe

In der vorliegenden Ausgabe hat unser Maskottchen Fiete wieder zwei Artikel „verfasst“. Es ist niedlich, wenn man sich so vorstellt, dass ständig eine Möwe um einen ...

5 Jahre Salon "Hair-Cooles"

Anzeige

Pünktlich zum fünfjährigen Bestehen des Salons "Hair-Cooles" hat Inhaber Jiyan Akin dem großen Raum nicht nur eine komplett neue Ausstattung umgestalten ...

Gedrucktes

Gedrucktes besitzt die Magie, die Phantasie zu wecken. Beispielsweise mein Kalender „365 bunte Ideen für 2022“, der mir gestern empfahl, eine Flaschenpost in die Welt zu schicken. ...

Alltagssorgen

„Lade deine Freunde zu dir ein und starte eine Kissenschlacht.“ Dieser Vorschlag stand auf dem gestrigen Kalenderblatt meiner Kollegin. Im ersten Moment dachte ich mir, dass das zwar eine ...