Halloween

Gruselige Filme im Oktober sehen

Artikel vom: 20.10.2021

Dass ich ein totaler Weihnachtsfan bin, ist vielen bekannt. Ich mag aber auch Halloween ganz gerne. Anders, als zum Dezember hin, dekoriere ich dann aber nicht meine Wohnung. Ich ziehe auch nicht um die Häuser, um nach Süßem oder Saurem zu fragen. Ich schaue dann gerne gruselige Filme. Sie dürfen nur nicht zu gruselig sein, sonst kann ich nicht schlafen. Zum Film braucht man noch ein paar Leckereien – gerne auch Gerichte, die ein leichtes Halloween-Motto haben, wie Fledermaus-Kroketten oder Gummisnacks in Augapfelform – und dann muss man sich nur noch aufs Sofa kuscheln. Das Gute an der derzeitigen Jahreszeit ist, dass es schon früher dunkel wird, man also optimales Grusel-Feeling erzeugen kann.
Seit meiner Kindheit darf ein Film im Oktober nicht fehlen, den ich bereits am vergangenen Wochenende geguckt habe: „Hocus Pocus“. Der US-amerikanische Fantasyfilm aus den 1990er Jahren handelt von den drei Sanderson-Schwes-
tern. Diese lebten vor über 300 Jahren in Salem und saugten Kindern ihre Lebenskraft aus, um unsterblich zu werden. Dabei wurden sie aber entlarvt und gehängt. Vorher sprach eine der Hexen noch einen Fluch aus, dass sie auf die Erde zurückkehren würden, wenn die schwarzflammige Kerze an Halloween angezündet wird. Und das passiert dann in der Gegenwart, als Max Dennison, seine Schwester Dani und sein Schwarm Alison das ehemalige Haus der Hexen betreten. Als Kind fand ich den Film teilweise sehr gruselig und auch heute überläuft mich manchmal noch ein leichter, angenehmer  Schauer. An alle weiteren Fans: Disney arbeitet an einer Fortsetzung!


Redakteurin Nadine Döring

Folgen Sie uns auf Facebook

 

Liveticker

Blaulicht-Ticker

Weitere interessante Artikel

Corona

Von Antje Spitzner – Corona lässt uns nicht los. Während diese Zeilen entstehen, beraten Bundeskanzlerin Angela Merkel, ihr Nachfolger in spe, Olaf Scholz, und die Länderchefs ...

Hungerstreik ist zynisch

Aktivistin Greta Thunberg ist für die einen eine Heldin im Kampf gegen den Klimawandel, andere sehen in der Schwedin eine „nervige Rotzgöre“. Die Bewegung „Fridays For ...

Schulbeginn

Die Lütten sind ab morgen wieder auf den Straßen unterwegs; heute enden die Sommerferien. In den Geschäften waren in den vergangenen Tagen vermehrt Kinder zu sehen, die Schulmaterial ...

Veranstaltungen

Also langweilig war mir während der Lockdowns nicht, aber natürlich waren die Aktivitäten in der Zeit um einiges eingeschränkter als jetzt: im Biergarten sitzen, in ...

Konstruierte Diskriminierungen

RDR - - Niemand sollte wegen seines Geschlechts, seiner sexuellen Orientierung, seiner Herkunft, Ethnie, Religion, Behinderung oder wegen seines Glaubens diskriminiert werden. Das ist ...

Fehler

„Du bist großartig! Du bist einzigartig! Aber nicht perfekt!“, sagt mein Wochenkalender derzeit. Und damit hat er leider recht – was ich mir nach dem ersten Schock eingestehen ...

„Gastgeber Sprache 2020“

Was für ein schönes Zitat (unten) von Henning Scherf anlässlich der Eröffnung des Nordbremer Literaturfes-tivals „Gastgeber Sprache 2020“! Er malt mir damit ein Bild ...