Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  17.08.2019 - 16:32 Uhr

  

Bremen-Nord – (RDR) Uschi K. ist Filialleiterin in einem Discounter in Vegesack. Dazu ist sie großer Werderfan und fährt zu den Heimspielen gerne gemeinsam mit ihrem Freund Peter Nowack....

weiterlesen...

 
Burgdamm (AS) – Morgen beginnt die Schule, und so haben sich am Montag einige „gute Geis-ter“ versammelt, um Verkehrsteilnehmer darauf aufmerksam zu machen, dass in den kommenden...

weiterlesen...

 
Blumenthal (RDR) – Auf dem großen Integrationsfest des Vereins für Turn und Tanz Farge-Rekum von 2014 e.V. ist die Vorsitzende Sarah Matschulla mit vielen Eltern ins Gespräch gekommen. Dabei hat...

weiterlesen...

 
   

„Das Filetstück der Gemeinde“

Platjenwerber entwickeln in einem Workshop Vorstellungen über die Zukunft


Dr. Christoph Morgenroth-Branczyk, Hans-Günter Teute sowie Wolfgang Goltsche (von links) gehören zur Initiativgrupe, die sich Gedanken über die Zukunft Platjenwerbes macht. FOTO: NAD

Platjenwerbe – (NAD) Es gehe um die Zukunft der Bevölkerung, berichtet Hans-Günter Teute, Vorsitzender des Heimatvereins. Die Dorfgemeinschaft Platjenwerbe hat sich unter Federführung des Heimatvereins Ideen überlegt, wie sich das Gemeindeleben in der Ortschaft verbesser könnte und welche Wünsche die Bürger haben. „Agieren statt reagieren“ lautete das Motto auf den Workshops und der Präsentation während des Dorffestes. Die Vorstellungen sollen später in das Gemeindeentwicklungskonzept fließen, das in diesem Jahr überarbeitet werden und im nächsten vorliegen soll. Am kommenden Sonntag, 18. August, 11 bis 13 Uhr, findet ein abschließender Workshop statt. Kernthemen der Überlegungen sind das Ortsbild, Natur und Umwelt, Wohnen, Kind und Betreuung, Gewerbe, Freizeit und Touris-tik sowie Mobilität.
„Das Ortsbild hat für Platjenwerbe eine ganz besondere Bedeutung“, erläutert Dr. Christoph Morgenroth-Branczyk. „Nicht ohne Grund ist Platjenwerbe das Filetstück der Gemeinde“, ergänzt das Mitglied der Initiativgruppe. Der Baumbestand, die He-
cken und eingeschossigen Einfamilienhäuser sowie die Lage direkt am Rande Bremens gehören zum Ortsbild. Die Bäume würden allerdings immer mehr verschwinden und es würde keine Ersatzpflanzung stattfinden. Es müsse mehr darauf geachtet werden, dass so etwas auch passiere. Während Blühstreifen einen positiven Effekt auf Insekten und Bienen im Ort haben sollen, würden die angebrachten Poller das Bild verschandeln.
Man sei sich nicht bei allen Punkten einig gewesen. Dazu zählt die Frage, wie und ob bebaut werden soll. Man habe sich hier auf einen Kompromiss geeinigt, die Grenzen im Zuge der Bebauung einzuhalten, aber Bebauungen hinter den Häusern oder den Abriss alter Gebäude zu gestatten. Zudem gäbe es innerorts noch unbebaute Grundstücke.
Beim Thema Wohnen seien unter anderem Mehrgenerationshäuser eine Idee. Generationsübergreifendes Wohnen müsse gefördert werden, äußert sich Initiativmitglied Wolfgang Goltsche. Zudem  überlege man, ob man nicht wieder ein Bürgerbüro einrichten könne. Im Bereich Freizeit und Tourismus fehle es noch an Begegnungsstätten. Zudem solle es einen Pfad geben, der entlang der alten Platjenwerber Gebäude führt. Dort könne man die Sehenswürdigkeiten der Ortschaft aufführen. Allgemein gäbe es eine schlechte Ausschilderung in Platjenwerbe. Es sei schwer herauszufinden, wo die nächs-te Kneipe sei oder wie man am besten nach Ihlpohl oder Ritterhude käme. „Die derzeitige Ausschilderung ist sehr alt und sehr ungenau und könnte eine Auffrischung ertragen“, so Wolfgang Goltsche.
Neue Gewerbegebiete seien nicht gewünscht. Vielmehr brauche man Einzelhandel in dörflicher Nähe, lautet der Wunsch der Initiativgruppe. Zudem sei der Internetzugang verbesserungswürdig. Nachholbedarf gäbe es auch gerade bei den Gehwegen, die in keinem guten Zustand seien. Man wünsche sich auch, dass die Piktogramme auf den Straßen erneuert werden würden. Wer die genauen Ideen und Wünsche erfahren möchte, sollte am kommenden Sonntag ins Dorfgemeinschaftshaus kommen.


Artikel vom 13.08.2019

» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 14.08.2019 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN


  • Meyerhoff 32/19_K
  • Meyerhoff 32/19_V
  • Meyerhoff ToGO_M33


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Zustellung
Zustellungsreklamation  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  
AGB  
Datenschutz  
Widerrufsbelehrung  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum