Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  17.01.2018 - 07:41 Uhr

  

Vegesack (RDR) – Am Finaltag des Vegesacker Eisstockcups gaben die Teams noch einmal alles. Packende Spiele wurden von launigen Sprüchen des Moderators Jürgen linke begleitet. Die Weserjungs...

weiterlesen...

 
Bremen-Nord (AS) – „Wir sind hier gut angekommen“, sagt Hannelore Vogel, Leiterin der Bremer Tafel in Burg. Am 2. Januar des vergangenen Jahres öffnete die Ausgabestelle in der...

weiterlesen...

 
Farge (RDR) – Blumenthals Orts-amtsleiter Peter Nowack hat eine Vision – und die SPD im Beirat unterstützt diese nach Leibeskräften. Nowack hat eine genaue Vorstellung davon, wie...

weiterlesen...

 
   
Share |

Keine Langeweile in Sicht


Neujahrsempfang der Gemeinde / Harald Stehnken spricht über das Jahr 2018



Landrat Bernd Lütten (Mitte) war unter anderem zu Gast im Rathaus Schwanewede. FOTO: NAD


Schwanewede (NAD) – Im Schwaneweder Rathaus wurde es kürzlich wieder sehr voll. Der Bürgermeister und sein Team luden zum Neujahrsempfang ein. Über 20 Helfer unter der Leitung von Dörte Stelter sorgten dafür, dass die Gäs-te einen angenehmen Abend mit interessanten Gesprächen verbrachten. Insgesamt kamen ungefähr 340 Besucher, darunter Bürger, Politiker aus Schwanewede und den Nachbarorten sowie Ehrenamtler. Begrüßt wurden sie von Harald Stehnken, seiner Frau Karin und dem Ratsvorsitzenden Otto Bothmann.

In seiner Neujahrsrede dankte Harald Stehnken dem Gemeinderat, dass dieser den Doppelhaushalt 2018/2019 einstimmig entschieden habe.  Er freute sich darüber, dass die Gemeinde einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen kann. „Wir brauchen uns keine Gedanken machen, ob wir die Grundsteuer erhöhen“, sagte er. „Die Menschen werden in Scharen nach Schwanewede strömen“, merkte er schmunzelnd an.

In diesem Jahr gebe es in der Gemeinde viel zu tun, erwähnte der Bürgermeister. Ein Punkt sei die Nachnutzung der Bundeswehrliegenschaft. Im März werde man sich damit rege auseinandersetzen. Doch auch das Thema Brandschutz stehe auf der Tagesordnung. Gerade im Bereich der Waldschul-Aula habe man damit viel zu tun.  In den Schulen und Krippen sowie Kindertagesstätten gebe es Veränderungen. Letztere sollen in einer dezentralen Lage gebaut werden. „Im nächsten Jahr gibt es keine Langeweile“, sagte Harald Stehnken. Die Gemeinde bleibe immer in Bewegung. Er freute sich über den „überwältigenden“ Besuch. Im Anschluss konnten sich die Besucher noch bei einer Schale Suppe stärken.


Artikel vom 09.01.2018




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 17.01.2018 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN


  • Meyerhoff TG 02
  • Meyerhoff M 02 Polster für OHZ


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum