Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  29.07.2017 - 13:40 Uhr

  

Vegesack (RDR) – Vor einiger Zeit war bekannt geworden, dass der stellvertretende Vorsitzende der Jungen Alternative und Vegesacker AfD-Beiratsmitglied Marvin...

weiterlesen...

 
Burglesum (AS) – 600 Quadratmeter Fläche für Bücher und noch einmal mehr als 600 Quadratmeter Parkplatz – das bietet derzeit die...

weiterlesen...

 
Blumenthal (RDR) – „Die Baugenehmigung soll in der Post sein“, freut sich Björn Hashagen. Der Architekt verantwortet den Bau der Kindertageseinrichtung im...

weiterlesen...

 
   
Share |

„Alles in Farbe“


Rathaus Schwanewede: Figuren und Blumen von Annegrete Müller ausgestellt



Viele der Blumenbilder von Annegrete Müller, die derzeit im Schwaneweder Rathaus zu besichtigen sind, zeichnen sich durch eine besondere Klarheit aus. FOTO: AS


Schwanewede (AS) – „Öl muss erst trocknen. Wenn man zu schnell rangeht, mischt man die Farbe auf dem Leinen“, sagte Annegrete Müller. Sie schätze die cremige Konsestenz des Materials und dessen Geruch. Ihre Bilder, Figuren und Blumen tragen kräftige Farben. Annegrete Müller stellt derzeit ihre Werke unter dem Titel „Alles in Farbe“ im Schwaneweder Rathaus aus. Bis zum 27. Juli sind sie im Damm 4 zu sehen.

Bürgermeister Harald Stehnken sprach bei der Vernissage von einer „Win-Win-Situation“: Die Hobbymalerin könne ihre Werke der Öffentlichkeit präsentieren und das Rathaus sei „verschönt und verziert“. Das Haus sei „ein paar Jahre im Voraus ausgebucht“. Bei einem Bild von Annegrete Müller sei er allerdings ins Stutzen gekommen: Zwei nackte Figuren hängen direkt neben dem Standesamt. Doch das Bild darf hängen bleiben: „Das gehört dazu zum Leben“, schmunzelte er.

Während diese beiden Wesen eher schematisch und wie „in Nebel getaucht“ wirken, sind die meisten Blumenmotive sehr klar. Das Klare gehöre zu ihrem Charakter, bestätigte Annegrete Müller. Sie habe schon immer gern gezeichnet, berichtete sie. Mit etwa 19 Jahren sei das erste Ölbild entstanden. Die Technik erlernte sie in diversen Kursen. Aktuell besucht die Bankkauffrau einen der Volkshochschule Bremen – Leiter: Dirk Mühlenstedt. Hier finde sie die benötigte Ruhe zum Malen.

Vor Ort hat sie vor zirka sieben Jahren ihre Malkollegin Susanne Meyer kennengelernt, die bei der Ausstellungseröffnung die Laudatio hielt. „Der Raum strahlt etwas Besonderes aus“, lobte die die Atmosphäre im Foyer des Rathauses: „Das ist ein würdiger Platz“, erklärte sie. Die Bilder ihrer Kollegin seien sehr facettenreich. Sie ging auf die Motive ein, auf deren Haltung, die Farben sowie den Bezug zueinander und zum Raum. „Annegrete Müller malt lebendige Dinge, die vom Leben erzählen“, sagte sie.

Annegrete Müller ist verheiratet, sie hat zwei Kinder und eine Enkelin, deren erstes Bild ebenfalls im Rathaus zu sehen ist. Die Ausstellung kann zu den Öffnungszeiten des Hauses angesehen werden: Montag bis Mittwoch 8 bis 16 Uhr, Donnerstag 8 bis 18 Uhr, Freitag 8 bis 12 Uhr.


Artikel vom 27.06.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 26.07.2017 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN



SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum