Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  17.01.2018 - 07:32 Uhr

  

Vegesack (RDR) – Am Finaltag des Vegesacker Eisstockcups gaben die Teams noch einmal alles. Packende Spiele wurden von launigen Sprüchen des Moderators Jürgen linke begleitet. Die Weserjungs...

weiterlesen...

 
Bremen-Nord (AS) – „Wir sind hier gut angekommen“, sagt Hannelore Vogel, Leiterin der Bremer Tafel in Burg. Am 2. Januar des vergangenen Jahres öffnete die Ausgabestelle in der...

weiterlesen...

 
Farge (RDR) – Blumenthals Orts-amtsleiter Peter Nowack hat eine Vision – und die SPD im Beirat unterstützt diese nach Leibeskräften. Nowack hat eine genaue Vorstellung davon, wie...

weiterlesen...

 
   
Share |

Wunsch: „immer genug Personal!“


Hannelore Vogel von der Bremer Tafel resümiert über ein Jahr Standort Burg



Bremen-Nord (AS) – „Wir sind hier gut angekommen“, sagt Hannelore Vogel, Leiterin der Bremer Tafel in Burg. Am 2. Januar des vergangenen Jahres öffnete die Ausgabestelle in der Bremer Heerstraße 8e. 

Ihr und ihren zirka 30 Mitarbeitern – Ehrenamtliche und über Programme wie In-Job, LAZLO,  Bundesfreiwilligendienst und Soziale Teilhabe beschäftigte – gefiele diese Ausgabe besser als die alte in Gröpelingen: Es sei heller in den Räumen und alles näher zusammen. „Da klappt auch die Kommunikation“, so die Chefin. Die alte Halle sei sehr groß gewesen. In Burg sei außerdem die Anbindung an den öffentlichen Nahverkehr besser.

Auch mit der Nachbarschaft verstehe man sich gut. Anfangs habe es Probleme gegeben, weil viele Kunden auf einmal angekommen seien und die Parkplätze vor Ort mit den anderen Geschäften gemeinsam genutzt werden. Die Burger Tafel versorge in der Woche 2500 bis 2700 Menschen, so Hannelore Vogel.  Nachdem das Problem erkannt war, sei das System geändert worden. Die Abholer bekommen Ausweise, eingeteilt in Buchstaben und Zahlen, und einen Termin in der Ausgabezeit von 15 bis 17 Uhr. Außerdem achtet ein „Ordner“ darauf, dass jene Menschen die Tafel besuchen, die an diesem Tag dazu berechtigt sind. Ab zirka 16.30 Uhr können registrierte Neuabholer das Angebot erkunden.

Die Altersstruktur und die Familiengröße der Abholer hätten sich geändert, konnte Hannelore Vogel feststellen. Während früher mehr Ältere und Alleinstehende zur Tafel gekommen seien, wären es heute Jüngere mit Familien. Eine davon bestehe beispielsweise aus elf Personen. Aus dem Burger Einzugsgebiet vom Hauptbahnhof Bremen bis Farge seien auch immer mehr Menschen aus anderen Nationen dazugekommen. Gegen ein „Eintrittsgeld“ von zwei Euro für eine Person und drei Euro für Haushalte mit zwei oder mehreren Mitgliedern können die Kunden aus dem, was die Tafel an diesem jeweiligen Tag anzubieten hat, auswählen.

Ausgegeben werden hauptsächlich Lebensmittel, aber auch Drogerieartikel, und wenn durch Spenden vorhanden: Bücher, unversehrtes und sauberes Spielzeug oder Haushaltsgegenstände. Kleidung, Möbel oder sperrige Gegenstände werden nicht angenommen. Wer etwas Schönes weiterzugeben hat – möglichst bitte nicht nach Ausgabebeginn, 15 Uhr –, könne sich unter Telefon 69675886 gern anmelden. Gespendet werden können übrigens auch Mehl, Kaffee, Tee, Nudeln oder Tiefkühlware in Originalverpackung, deren Haltbarkeitsdaten nicht abgelaufen sind. Auskunft darüber, was gebraucht wird, gibt es unter der oben genannten Telefonnummer.

Spender seien beispielsweise Bäckereien, der Großmarkt oder Discounter. Manchmal reiche das Brot nicht, deshalb werde von anderen Tagen übrig gebliebenes eingefroren. Die Waren werden täglich auf zwei Touren vormittags eingesammelt.

Vor Weihnachten mussten Hannelore Vogel und ihr Team – mit Unterstützung –„richtig ran“: Da galt es Weihnachtsgeschenke zu verteilen von Mercedes, Airbus und Rewe. Auch zwei Schulklassen aus Bremen-Nord hatten sich angemeldet, um Geschenke zu überbringen.

„Ich wünsche mir, dass immer genug Personal da ist“, sagt Hannelore Vogel. Wer das Team ehrenamtlich unterstützen möchte, könne sich gern melden. Auch Teilnehmer von Arbeitsförderungsprogrammen sind gern gesehen. Weitere Infos gibt es hier: www.bremertafel.de.


Artikel vom 09.01.2018




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 17.01.2018 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN


  • Meyerhoff TG 02
  • Meyerhoff M 02 Polster für OHZ


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum