Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  19.09.2017 - 21:00 Uhr

  

 Grohn – Am Montag wurde der Secondhandladen „Dünenkind“ in der Friedrich-Klippert-Straße 12 feierlich eröffnet. Das Projekt des SOS-Kinderdorfs in Kooperation mit Partnern wie der Stadt und dem alz...

weiterlesen...

 
 St. Magnus – (AS) Es begann während eines Urlaubs in den Rockey Mountains: „Meine Frau war sonst eine hervorragende Beifahrerin. Plötzlich hatte sie Schwierigkeiten, die Karte zu lesen, hielt sie...

weiterlesen...

 
 Blumenthal – (RDR) Vor einigen Tagen staunten Passanten in Blumenthal nicht schlecht. Sechs Ortseingangsschilder waren mit einem Aufkleber mit arabischen Schriftzeichen versehen. In den sozialen...

weiterlesen...

 
   
Share |

Hemmschwellen abbauen 

Für von Demenz Betroffene und Angehörigen 

St. Magnus (FR) – Hemmschwellen abbauen: Genau das wollen die Initiatoren des Projekts „Emmas Quartier“. Sie organisieren Veranstaltungen, die Menschen mit einer Demenz und ihren Angehörigen Teilhabe am Alltag ermöglichen.

Allen Beteiligten ist bewusst, dass es ein dickes Brett ist, das sie da bohren. Das Thema Demenz ist noch immer mit viel Angst und Scham besetzt. Dennoch sind Informationen und Angebote für Betroffene wichtig und gefragt – insbesondere in Bremen-Nord. Während in Lesum 2020 bereits 28,4 Prozent der Bevölkerung über 65 Jahre alt sein wird, werden es in St. Magnus sogar 30,9 Prozent sein. Der Bedarf ist nicht nur da, sondern er wird wachsen.

Emmas Quartier, zu dessen Initiatoren neben der Stiftungsresidenz St. Ilsabeen und dem Stiftungsdorf Blumenkamp – beide Bremer Heimstiftung – auch die Bremer Volkshochschule Nord zählen, geht bereits ins dritte Jahr. Während zum Projektstart vor allem Vorträge auf dem Programm standen, fand im zweiten Jahr eine Demenz-Paten Schulung statt, durchgeführt in Kooperation mit dem Zentralkrankenhaus Bremen-Nord. Im dritten Jahr stehen nun Veranstaltungen im Mittelpunkt, die an Demenz Erkrankten und ihren Familien gemeinsame Freizeit- und Kulturerlebnisse ermöglichen sollen. So fanden bereits zwei begleitete Bildbetrachtungen im Overbeck-Museum statt sowie ein Minigolf-Turnier und eine Kräuterführung in Knoops-Park. Für den Herbst werden nochmals zwei Bildbetrachtungen im Overbeck-Museum angeboten: „Abend im Moor“ (Fritz Overbeck), Freitag 15. September, 11 bis 12 Uhr und „Im Vorfrühling“ (Fritz Overbeck),  Freitag, 17. November, 11 bis 12 Uhr. Beide Veranstaltungen sind gebührenfrei. Anmeldung unter Telefon 361-7319 oder -7380.

Helmut Kropp, hat seine an Demenz erkrankte Frau mehrere Jahre zu Hause gepflegt. Er wird über die Erlebnisse in dieser Zeit einen Vortrag halten: „Das vergessene Leben“, am Dienstag, 19. September, um 19 Uhr, in der Stiftungsresidenz St. Ilsabeen. Der Vortrag ist gebührenfrei, Anmeldung unter 6264-140.

Vom 13. September bis zum  1. November 2017 ist ein Bewegungsangebot geplant: „Gehirntraining durch Bewegung“. Die Idee dazu entwi-ckelte sich nach einem Vortrag  von Prof. Dr. Ben Godde von der Jacobs University.  Er referierte über eine an der Grohner Uni durchgeführte Langzeitstudie. Das wöchentlich durchgeführte Ausdauer- und Koordinationstraining hatte sich deutlich messbar positiv auf den kardiovasculären Gesundheitszustand ausgewirkt. Dieses Bewegungsangebot „Gehirntraining durch Bewegung richtet sich an dementiell Erkrankte und begleitende Angehörige. Die Teilnehmer werden von einer Physiotherapeutin angeleitet. Grundlage dafür werden die Arbeitshilfen  für Übungsleiter sein, die von den Wissenschaftlern der Jacobs Uni in Zusammenarbeit mit dem deutschen Turnerbund entwickelt wurden. Der Kurs wird mittwochs von 15 bis 16 Uhr stattfinden, bei trockenem Wetter draußen, bei Regen im Gymnastikraum des Ilsabeenstiftes.  Anmeldung bei der VHS Nord unter Telefon 361-7319 oder -7380.                                                                                                                                           Alle Angebote im Projekt „Emmas Quartier“ sind in den Flyern enthalten, die in Lesum und St. Magnus in Geschäften ausgelegt wurden sowie im Herbstprogramm der VHS Nord. Die Flyer liegen vorrätig in der Stiftungsresidenz St. Ilsabeen, Billungstraße 31-33, Telefon 6264 140.

 

Artikel vom 05.09.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 13.09.2017 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN


  • Meyerhoff TG 37 to go
  • Meyerhoff Küchen M 36


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum