Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  30.05.2017 - 14:52 Uhr

  

 Vegesack – (RDR) Nach einer Brandstiftung muss der Frühjahrsmarkt auf dem Sedanplatz in diesem Jahr mit einem Karusselll weniger auskommen. Aber immerhin kann das Volksfest vom 24. bis zum 29. Mai...

weiterlesen...

 
 Burglesum – (FR) Am Wochenende fand die 37. Bundestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Ludwigshafen statt. Die CDA ist der Sozialflügel der CDU und vertritt innerhalb der...

weiterlesen...

 
 Blumenthal – (RDR) Im März hat die CDU-Bürgerschaftsfraktion eine Anfrage gestellt, um sich über „Fortschritte bei der Quartiersentwicklung im Umfeld der George-Albrecht-Straße“ zu informieren. Diese...

weiterlesen...

 
   
Share |

„Wenn das Volk nicht zum Forum...“


Werner Müller: Rund 40000 Euro für Bewegungsmeile benötigt



Die zehn „Unermüdlichen“: Am Montag trafen sich Engagierte aus dem Stadtteil zum Lokalen Forum. Mitstreiter gesucht! FOTO: AS


Marßel (AS) – „Wenn das Volk nicht zum Forum kommt, kommt das Forum zum Volk“, konstatierte Werner Müller vom Quartiersrat. Zehn „Unermüdliche“ hatten sich am Montagabend wieder zusammengesetzt, um über die Geschicke Marßels zu beraten. Sie waren sich einig darüber, dass sie mehr sein könnten und diskutierten über einen neuen Forumsbeginn – eben, wenn das Stadtteilcafé gut besucht ist. 15 Uhr wurde nun vorgeschlagen und für gut befunden. „Die Leute müssen sich mit uns identifizieren können“, so Werner Müller.

Drei Anträge auf finanzielle Unterstützung aus dem Bewohnerfond, der laut Quartiermanager Andreas Tesch noch 2700 Euro enthält, wurden gestellt: Beispielsweise für einen wetterfesten Schaukasten an der Schule Landskronastraße, der allen Bewohnern Marßels zur Information, als „schwarzes Brett“ zur Verfügung stehen soll.

Nachbarschaftshelferin Petra Anders beantragte Geld für Sachmittel. Ihre Beratung sei gerade bei Migranten sehr begehrt, gerade beim Schwerpunkt Altersarmut: „Die Renten sind sehr gering und die Scham sehr groß“, wusste sie zu berichten.

Nachdem er mit dem Aufruf zur Finanzierung des Spielgerätes „Mobilus“ im Sportpark Marßel über Facebook großen Erfolg hatte, möchte Werner Müller nun auch weitere Geräte der europafinanzierten „Bewegungsmeile“ reparieren lassen. Für mindestens zehn Stationen würden rund 40000 Euro benötigt.



Artikel vom 19.04.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 24.05.2017 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN



SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum