Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  16.07.2018 - 08:45 Uhr

  

Vegesack (NAD) – Wie könnte es in einigen Jahren auf dem Gelände des Haven Höövts aussehen? Die Artchitekten Benjamin und Jan Wirth haben mit ihrem Entwurf des Areals beim kooperativen städtebaulichen...

weiterlesen...

 
Lesum (LK) – „Wenn man in die Augen der Kinder guckt, wenn sie ein Fahrrad geschenkt bekommen, ist das unbezahlbar“, fasst Wolfgang Schröder zusammen. Der Projektleiter der Fahrradwerkstätten...

weiterlesen...

 
Blumenthal (RDR) – Lange Jahre konnte man am Kreinsloger einlochen. Bis 2014 betrieben Friedrich und Helga Harms dort eine Minigolf-Anlage, die sich beim Verein und bei privaten Nutzern großer...

weiterlesen...

 
   
Share |

Erzieherischer Effekt

Geschwindigkeitsmesstafel in der Friedrich-Humbert-Straße


Walter Seipel und Günter Wallis von der Einwohnergemeinschaft Grohn schauten Vegesacks Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt dabei zu, wie der die Messanlage offiziell betriebsbereit machte (von links). FOTO: RDR
Grohn (RDR) – Zwei Geschwindigkeitsmesstafeln hatte der Vegesacker Beirat vor einiger Zeit angeschafft. Weil die Polizei das Aufstellen und Betreiben personell nicht mehr leis-ten konnte, schlummerten die Anlagen in den Katakombem des Ortsamts. Von dort aus hat Ortamtsleiter Heiko Dornstedt nun eines der Geräte an die Einwohnergemeinschaft Grohn ausgeliehen.
Mitglied Günter Wallis findet: „Das ist eine schöne Sache für uns Grohner!“ Der Inhaber der Kronen-Apotheke in der Friedrich-Humbert-Straße bekommt oft hautnah mit, dass Raser die 30er-Zone als Rennstrecke missbrauchen. „Die Geschwindigkeit wird oft erheblich überschritten“, sagt Günter Wallis und verspricht sich einen „gewissen erzieherischen Effekt“ von der nun aufgestellten Anlage. Diese leuchte nur dann auf, wenn ein Fahrzeug in Richtung St. Magnus mit überhöhtem Tempo unterwegs sei, ergänzt Walter Seipel von der Einwohnergemeinschaft. Ihm ist an belas-tungsfähigen Zahlen gelegen, mit denen eine häufigere Kontrolle durch die Polizei zu rechtfertigen sei. „Die zweite Anlage wird auch bald aufgehängt. In der Straße ‚Im Dorfe‘“, berichtete Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt, der jene in der Friedrich-Humbert-Straße höchstselbst in Betrieb nahm. Die Geschwindigkeitsmesstafeln würden dazu dienen, Verkehrsteilnehmer zu sensibilisieren, führte der Stadtteilchef aus. Auch andere Initiativen oder Bürger können bei ihm vorsprechen, wenn sie sich eine der Anlagen ausleihen möchten. Der Akku wird über ein Solar-Paneel aufgeladen. In zwei Wochen wollen die Mitglieder der Einwohnergemeinschaft die Messergebnisse erstmals auswerten. 

Artikel vom 10.07.2018




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 11.07.2018 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN



SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Zustellungsreklamation  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  
AGB  
Datenschutz  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum