Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  19.09.2017 - 21:00 Uhr

  

 Grohn – Am Montag wurde der Secondhandladen „Dünenkind“ in der Friedrich-Klippert-Straße 12 feierlich eröffnet. Das Projekt des SOS-Kinderdorfs in Kooperation mit Partnern wie der Stadt und dem alz...

weiterlesen...

 
 St. Magnus – (AS) Es begann während eines Urlaubs in den Rockey Mountains: „Meine Frau war sonst eine hervorragende Beifahrerin. Plötzlich hatte sie Schwierigkeiten, die Karte zu lesen, hielt sie...

weiterlesen...

 
 Blumenthal – (RDR) Vor einigen Tagen staunten Passanten in Blumenthal nicht schlecht. Sechs Ortseingangsschilder waren mit einem Aufkleber mit arabischen Schriftzeichen versehen. In den sozialen...

weiterlesen...

 
   
Share |

„Geburt“ eines Dünenkinds
 

 SOS-Kinderdorf eröffnet Secondhandladen und Café mit Kooperationspartnern


 Joachim Schuch, SOS-Kinderdorf, Wirtschaftssenator Martin Günthner und Ulrich Ipach, alz-Geschäftsführer (von links), eröffneten das Dünenkind offiziell.FOTO: RDR
 Grohn – Am Montag wurde der Secondhandladen „Dünenkind“ in der Friedrich-Klippert-Straße 12 feierlich eröffnet. Das Projekt des SOS-Kinderdorfs in Kooperation mit Partnern wie der Stadt und dem alz soll aber nicht ein Laden sein, in dem günstig gebrauchte Kinderkleidung, Ausstattung und Spielzeug angeboten werden, sondern auch ein Ort der Begegnung. Und zwar nicht nur für Bewohner der Grohner Düne, sondern für alle anderen auch.
Grand City Property (GCP) als Eigentümer der Großsiedlung stellt die Räume kaltmietfrei zur Verfügung. „Dieses neue Angebot des SOS-Kinderdorfs ist in unseren Augen richtig und wichtig, um Familien in der Grohner Düne stärker zu unterstützen. Wir freuen uns, auch dieses Projekt aktiv zu unterstützen, das das soziale Miteinander stärkt und die Wohnqualität in der Grohner Düne weiter verbessert“, so Katrin Petersen, Sprecherin von GCP. Zur Eröffnung kam unter anderem Wirtschaftssenator Martin Günthner (SPD), der herzlich gratulierte.
Das Dünenkind sei ein kleiner Mosaikstein, aber ein Mosaikstein, betonte Joachim Schuch vom SOS-Kinderdorf. Damit wolle man zur Verbesserung von Lebenssituationen beitragen. Er sei „froh und stolz“ über das Projekt, das ja auch Arbeitsgelegenheiten schaffe, sagte Schuch.
Die angebotenen Kleidungsstücke und Spielsachen sind ausschließlich Sachspenden. Die Einnahmen sollen die Betriebskosten des Ladens decken und familienunterstützende Projekte im Quartier fördern. Aktuell ist das Dünenkind vormittags von 10 bis 13 Uhr geöffnet; montags bis 17 Uhr. Es werden ehrenamtliche Helfer gesucht, um die Öffnungszeiten auszudehnen.RDR

Artikel vom 13.09.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 13.09.2017 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN


  • Meyerhoff TG 37 to go
  • Meyerhoff Küchen M 36


SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum