Werbung in der BLV Wochenzeitung: Mediadaten · Kleinanzeigen Rund um Ihre Zustellung · Kontakt · Impressum
  30.05.2017 - 14:54 Uhr

  

 Vegesack – (RDR) Nach einer Brandstiftung muss der Frühjahrsmarkt auf dem Sedanplatz in diesem Jahr mit einem Karusselll weniger auskommen. Aber immerhin kann das Volksfest vom 24. bis zum 29. Mai...

weiterlesen...

 
 Burglesum – (FR) Am Wochenende fand die 37. Bundestagung der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Ludwigshafen statt. Die CDA ist der Sozialflügel der CDU und vertritt innerhalb der...

weiterlesen...

 
 Blumenthal – (RDR) Im März hat die CDU-Bürgerschaftsfraktion eine Anfrage gestellt, um sich über „Fortschritte bei der Quartiersentwicklung im Umfeld der George-Albrecht-Straße“ zu informieren. Diese...

weiterlesen...

 
   
Share |

Label Klimaschutzsiedlung verliehen 

Bauauftakt – Im Tauwerkquartier wird energieeffizientes Wohnen möglich 


Bauauftakt im Tauwerkquartier (von links): Umwelt- und Bausenator Dr. Joachim Lohse, Geschäftsführer M-Projekt Olaf Mosel, Geschäftsführer energiekonsens Martin Grocholl und Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt. FOTO: JEN 

Grohn (JEN) – Zur Jahresmitte entsteht auf dem ehemaligen Gewerbegrundstück der Bremer Tauwerkfabrik BTF eine neue Siedlung mit zirka 100 Wohneinheiten. Die Firma M-Projekt realisiert hier auf 32000 Quadratmetern – von denen nur knapp 50 Prozent bebaut werden sollen – 19  Einfamilienhausgrundstücke, 14 Doppelhaushälften, 31 Reihenhäuser, zwei Mehrfamilienhäuser mit Mietwohnungen und fünf Carporthöfe mit zirka 64 Stellplätzen. Weiterhin wird mit dem so genannten Tauwerkquartier im Stadtteil Grohn die erste Klimaschutzsiedlung Bremens entstehen. Vor wenigen Tagen erhielt Bauherr Olaf Mosel, Geschäftsführer von M-Projekt, für seine Planungen von Umwelt- und Bausenator Dr. Joachim Lohse und dem Geschäftsführer der Klimaschutzagentur energiekonsens, Martin Grocholl, offiziell die Auszeichnung „Klimaschutzsiedlung“.

Das war der Startschuss für das klimafreundliche Bauvorhaben. Die CO2-Emmissionen des hier entstehenden Wohnraums sollen nach Aussagen von Olaf Mosel bis zu 50 Prozent unterhalb des Referenzwertes der Energiesparverordnung von 2016 liegen. Nach Berechnungen von energiekonsens wird das neue Tauwerkquartier in den kommenden 30 Jahren etwa 2500 Tonnen CO2-Emmission im Vergleich zu einer Bauweise nach gesetzlichem Standard vermeiden.

„Das Tauwerkquartier ist ein Leuchtturm für ganz Bremen und ein wichtiges Signal für den Klimaschutz“, lobte Senator Lohse das Projekt.  Bremen habe sich zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemission bis zum Jahr 2020 um 40 Prozent zu senken, sagte der Senator weiter. Das sei mehr, als die internationale Staatengemeinschaft vereinbart und die Bundesregierung sich zum Ziel gesetzt hat.

Ortsamtsleiter Heiko Dornstedt sprach von einem „richtungsweisenden Bauprojekt“ und betonte die positive Zusammenarbeit aller am Bauvorhaben Beteiligten. Außerdem lobte Olaf Mosel den Standort Grohn mit seinem „grünen Umfeld und seiner hervorragenden Infrastruktur“. Vorteile, die nicht nur Interessenten aus Bremen-Nord, sondern auch aus dem niedersächsischen Umland und anderen Großstädten anziehen würden. Die Erschließungsarbeiten auf dem Gelände sollen Ende Juni beginnen, die ersten Hochbauaktivitäten folgen im Sommer 2017.

Das Investitionsvolumen gibt Olaf Mosel mit rund 20 Millionen Euro an und stellte in Ausblick, dass M-Projekt noch weitere Siedlungen dieser Art umsetzen werde. 


Artikel vom 16.05.2017




» Leserbrief zu diesem Artikel schreiben
« zurück zur Übersicht

E-PAPER





» Ausgabe vom 24.05.2017 öffnen


» E-Paper Archiv öffnen


BEILAGEN



SITEMAP


Startseite
Nachrichten
Vegesack  
Lesum  
Blumenthal  
Ritterhude  
Schwanewede  
Aus der Region  
Kleinanzeigen
Kleinanzeige aufgeben  
Unser Team
Geschäftsleitung/Anzeigenleitung  
Anzeigenberater  
Anzeigenabteilung  
Redaktion  
Druckvorstufe  
Sekreteriat/Verwaltung  
Vertrieb  
Online Medien
Archiv  
Epaper Archiv  
Mediadaten
Mediadaten / Preisliste  
Media-Analyse  
BVDA "Durchblick"-Preis  
Zustellung
Ansprechpartner  
Zustellungsreklamation  
Austrägerbewerbung  
Impressum
Kontakt  
Impressum  
Öffnungszeiten  

PARTNERVERLAGE

Hunte Report Oldenburg   SonntagsZeitung   Wesermarsch am Sonntag
Cloppenburger Wochenblatt   Sonntagsblatt Vechta  

 

 
Fr. Pörtner Verlags-GmbH & Co. KG · Kapitän-Dallmann-Straße 41 · 28779 Bremen · Tel. 0421 690550 · das.blv-wochenzeitung@t-online.de                     · Kontakt          · Impressum